Spanienimmobilie - Chancen und Risiken

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der große Traum vom Haus im Süden...

 

     

  

Meistgestellte Fragen über Erwerb und Besitz von Immobilien in Spanien -

Aus einem Interview und Bericht der "MI  LEVANTE", Valencia:

Ist der Immobilienkauf in Spanien sicher, wie läuft der Ankauf ab?        

Ist die richtige Immobilie gefunden, so wird die An- und Verkaufskaufsabsicht zunächst meist mit einem mündlichen oder privatschriftlichen Vertrag vereinbart. Im Gegensatz zu deutschem Recht, das bei sämtlichen, selbst den kleinsten Grundstücksvorgängen die formelle Beurkundung durch einen Notar zwingend vorschreibt, gilt in Spanien selbst die formlose Vereinbarung verbindlich und ist gerichtlich einklagbar.

Erst nach diesem Vorvertrag wird Termin bei einem Notar vereinbart, der den Kaufvertrag dann ähnlich wie in Deutschland auch beurkundet, und auf entsprechende Anweisungen der Vertragsparteien Löschungen im Grundbuch veranlasst, Rechte ein- und austrägt und den Erwerber als neuen Eigentümer eintragen lassen kann.

§ § §         § § §

 

Schritt für Schritt zum sicheren Immobilienerwerb in Spanien

Kaufverträge über eine Immobilie die im spanischen Königreich liegt, unterliegen ausschließlich dem spanischen Recht. - Diese Verträge sind nach den Artikeln 1278, 1280 CC - Código Civil esp. ( vergleichbar BGB ) auch in privatschriftlicher oder mündlicher Form rechtsverbindlich.

Die deutschen Notare haben gegenüber Käufer und Verkäufer eine Rechtsberatungs- und Aufklärungspflicht, der spanische Notar dagegen  n i c h t, dieser protokolliert und beurkundet alles, was ihm von  e i n e r  der Vertragsparteien vorgelegt wird, sofern Inhalte und Vorgang nicht gegen das Recht verstoßen, also u. U. sogar den in spanischer Sprache verfassten Vertrag, den ein Makler zum Nachteil einer der Vertragspartner aufgesetzt haben könnte(!!!).

Die Kosten sind ähnlich gelagert wie in deutschen Notariaten und belaufen sich - abhängig vom Wert des Kaufgegenstandes und der mit dem Vertrag verbundenen Durchführungsaufgaben - auf etwa 1 bis 2 %.

Damit Sie sichergehen können, dass Ihr vor Abschluss befindliche Kaufvertrag über Ihre Spanienimmobilie sowohl rechtlich ausgewogen ist, als auch Ihre Interessen und Ihr Geld ausreichend schützt, sollte dieser Vertrag von einem Anwalt entworfen und geprüft werden, der sowohl deutsch als auch spanisch spricht, und den Sie in nahezu jeder spanischen Großstadt finden können. Sie können aber auch über die für Ihr Bundesland zuständige Rechtsanwaltskammer nach geeigneten Fachanwälten fragen. 

In Ihrem Vertragsentwuf können somit schon vor dem eigentlichen Notartermin Ihre persönlichen Regelungen, so auch private und steuerliche Angelegenheiten, gebührend berücksichtigt werden.

Der Rechtsanwalt sollte auch den aktuellen Grundbuchauszug besorgen und die Zahlung des Kaufpreises treuhänderisch abwickeln.

In keinem Fall sollten Sie vor Abschluss eines Kaufvertrages Zahlungen leisten, zudem sind steuerlich Verpflichtungen des Verkäufers aus diesem immobilienverkauf zu berücksichtigen und in mutmaßlicher Höhe einzubehalten, falls sich dieser seiner Zahlungspflicht entziehen sollte; dann würden Sie als der neue Grundbesitzer hierfür haften.

 

Dieser Ratgeber wird in den nächsten Tagen erweitert, und in der Folge regelmässig aktualisiert.

----------------------------------------------------------------------

Wie lange dauert das ganze Verfahren ?

Andere Länder - andere Abläufe:

 

Wie sicher ist mein, bei einer Baufirma eingezahltes Geld ?

1. Im Gegensatz zu Deutschland findet der Eigentumsübertrag

Zur finanz. Abwicklung ist ein Notar oder Anwalt nicht erforderlich.
 

2. Die Zahlungen erfolgen in der Regel nach Baufortschritt. 

 

 

                                                              
Sicherheit

 

 

Was kosten Immobilien in Spanien?

Die Kosten variieren natürlich erheblich nach Art, Grösse, Ausstattung und Lage der Immobilie. Es werden im Grossraum Objekte zum Verkauf angeboten, etliche davon sind aufgrund ihres desolaten Zustandes nach westeuropäischen Massstäben allerdings eher "unverkäuflich".

Wohnungen werden bereits ab ca.  EUR angeboten. Ob sie einem gefallen, ist etwas anderes. Es hängt allerdings auch viel von den Ansprüchen und den Anforderungen an eine "Bleibe"  ab: Wer nur etwas einfaches zum schlafen und duschen sucht, weil er tagsüber sowie meist draussen ist, für den mag so eine Lösung genau das Richtige sein. Wer etwas mehr Komfort möchte, wer genau schaut wie die Umgebung ist, und auch etwas mehr Platz in seiner Wohnung haben möchte, der orientiert sich hingegen in einer Preisklasse ab ca. .000 EUR aufwärts. Und findet hier ein breites, sehenswertes Angebot.

Übrigens: Momentan verkaufen etliche "Hausherrn" in Spanien (mit Gewinn) ihre vor 10 oder 15 Jahren erworbenen Immobilien und bauen hier noch einmal, noch schöner, noch gepflegter, noch komfortabler neu zu bauen bzw. zu erwerben.

 

Wichtig für eine Kaufentscheidung ist die Frage:

"Wie soll Ihre Immobilie irgendwann einmal tatsächlich aussehen ?"

Warum diese Fragestellung? Weil die Kosten, z.B. für neue Fenster oder Türen, oder komplette Fliesen für Fussboden, Badezimmer/WC (inkl. geschmackvoller Sanitärkeramik), eine neue Einbauküche, neuer Anstrich oder sogar versetzte Wände, nur einen Bruchteil von dem kosten, was hierfür jeweils in Ihrem Heimatland zu zahlen wäre. Seriöse Vermittlungspartner werden Sie umfassend und genau über die auf Sie zukommenden Kosten informieren, Ihnen Kostenvoranschläge einholen und sogar eine Bauaufsicht und - Ausführung erledigen. So kann es durchaus angebracht sein, zunächst eine vielleicht auf den ersten Blick etwas "heruntergekommene" Immobilie günstig zu erwerben, wenn das "Drum und Dran" stimmt, und danach Schritt für Schritt das Kleinod zu gestalten, von dem Sie immer schon geträumt haben.

Daher bewerten Sie Immobilien nicht nur "auf den ersten Blick" sondern schauen auch mit einem zweiten genauer hin.

 

Weitere Antworten auf Fragen finden Sie im Teil 2

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden