Sony TA-DA 9000ES

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

                                                                                           

Ausführungen:
===========
Sonys Topmodell ist in schwarz und im edlen champagner-/goldfarbenen Look erhältlich.

Ausstattung
=========
Neben dem klassischen Dolby-Digital-Modus 5.1 (für Surroundboxen+Subwoofer) beherrscht er auch den 6.1-, 7.1-, und 9.1-Modus. Leistung ist im Überfluß vorhanden, pro Kanal minimal 200 Watt sinus an 8 Ohm. Er gehört damit zu den leistungsstärksten AV-Verstärkern auf dem Markt.

Zu den schier unendlichen Ausstattungsmerkmalen nur ein paar Stichworte:
- On-Screen-Display
- iLink
- zahlreiche Digitalein- und Ausgänge
- PreOuts
- Phonoeingang
- LipSync
- mehrere Benutzereinstellungen
- ProLogic II, MulitiStereo, Stereo Direct
- Equalizer für jeden Kanal gesondert

Mit Ausnahme von ProLogic IIx hat er alles an Bord, was es im Heimkinobereich gibt. Da es sich um keinen Receiver handelt, hat er jedoch keinen Tuner eingebaut.

Die Fernbedienung ist nahezu perfekt. Sie ist lernfähig und kann somit für alle Geräte der Anlage verwendet werden und verfügt über eine ausgezeichnete Ergonomie. Außerdem können Makros (mehrere Befehle hintereinander) programmiert werden.

Die Bedienungsanleitung bewegt sich leider nicht auf dem exzellenten Niveau des Gerätes. Sie setzt zuviel an Wissen voraus und ist schlichtweg unübersichtlich. Die gesonderte Bedienungsanleitung der Fernbedienung ist deutlich besser gestaltet.

Verarbeitung:
==========
Wie ein Tresor und über jeden Zweifel erhaben. Bereits die massive Metallklappe an der Vorderfront sucht ihresgleichen. Alle Schalter laufen/rasten perfekt und bestehen aus Metall.

Klang:
=====
Sowohl im Surroundmodus als auch im Stereobetrieb bietet der Sony ein phantastisches Klangbild mit unglaublichen Leistungsreserven. Auch bei hohen Lautstärken ist nicht die Spur einer Verzerrung zu hören. Während AV-Verstärker allgemein in dem Ruf stehen, den Stereo-Modus zu vvernachlässigen, kann bei diesem Gerät davon keine Rede sein. Im Stereomodus ist der Sony zB der Vor-Endstufenkombi Denon PRA-S10/POA-S10 überlegen, die ich seinetwegen ausrangiert habe.

Besonderheiten:
=============
Da es sich um einen Digital-Verstärker handelt, erwärmt er sich im Betrieb nur gering.
Mit 28,5 Kilo Lebendgewicht und einer Bauhöhe von fast 24 cm deutet dieser Bolide schon optisch an, wo es langgeht.

Preis:
=====
Derzeit kann man ihn als Schnäppchen noch für ca. 2.400 Euro bekommen. Der Listenpreis lag bei immerhin 4.000 Euro.

Fazit:
====
Weshalb der ultimative Verstärker? Weil sich mit seiner Anschaffung alle Fragen nach einem neuen Stereo-oder Mehrkanalverstärker erledigt haben. Dieses Kraftwerk übernimmt beide Funktionen zu 100 %. Offenbar wollten die Konstrukteure mal zeigen, was sie drauf haben. Das ist ihnen gelungen.

 

Bitte um eine Bewertung hier...DANKE

 

   

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden