Sony STR-7055(A) und STR-7065(A),Teil 2

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Teil 1 meines Ratgebers lässt keine weiteren Zeichen zu, deshalb hier ein Teil 2. und folgend ein Teil 3. Hier gebe ich Hinweise zu Aussagen von Anbietern solcher Geräte. In Teil 3 gehe ich auf Fragen ein, die im Internet zu finden sind.

Hinweise zu Beschreibungen und Bildern bei Verkaufsangeboten

(1) Wenn ein Gerät als defekt und völlig ohne Reaktion beim Einschalten angeboten wird, ist folgendes zu bedenken: Alle vier Modelle verfügen über eine interne Schutzschaltung, die verhindern soll, dass in Folge von bestimmten Bauteildefekten Gleichströme über die Lautsprecher fließen und diese damit zerstören. Diese Schutzschaltung wirkt dadurch, dass sie absichtlich die im Gerät eingebauten Netzsicherungen auslöst, um damit die Lautsprecher zu retten. Wenn die Leblosigkeit eines Gerätes darauf gründet ist, kann eine Reparatur aufwendig sein und scheitert möglicherweise daran, dass es manche der defekten Bauteile nicht mehr gibt und Ersatzlösungen realisiert werden müssen, welche die Gefahr bergen, dass die Geräte nicht mehr den Klang haben, der eigentlich erwartet wird.

(2) Wenn ein Verkäufer ehrlicherweise ein Kratzen der Potis einräumt, ist zu bedenken, dass der Aufwand des Entkratzens der Bass- und Höhen-Potis einiges an Demontage des Gerätes erfordert. Manchmal gelingt ein Entkratzen eines Potis auch gar nicht, womit ein solches Gerät streng genommen nur noch als Ersatzteillieferant dienen kann, für die verwendeten Potis gibt es keinen Ersatz mehr.

Fortesetzung folgt

Im Teil 3 meines Ratgebers gebe ich Antworten zu Fragen, wie sie in diversen Internet-Foren gestellt werden.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden