Sony Ericsson K700i

Aufrufe 80 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nach zwei Motorola-Handys, einem Philips-Business-Handy, zwei Siemens-, einem Sagem-, und einem Nokia-Handy stand ich vor etwa einem Jahr vor der Wahl mir ein neues auszusuchen.

Am Ende blieben das Siemens CX70 und das Sony Ericsson K700i in der engeren Auswahl.

Entschieden habe ich mich letztendlich - mehr aus Neugier und weil ich einiges positive darüber gehört und gelesen hatte - für das K700i

Und ich muss sagen, dass ich es bis heute noch keine Sekunde bereut habe!

Die technischen Details spare ich mir hier - die kann man auf der Sony-Ericsson-Homepage besser nachlesen - über die Alltagstauglichkeit eines Gerätes sagen die eh nicht sehr viel aus. Klar ist, dass alle möglichen gängigen Standards auch bei diesem Gerät gegeben sind (SMS, MMS, WAP, Kamera, polyphone Klingeltöne, Schnellzugriffstasten, Tastensperre, usw usw...)

Das Gerät liegt ausgezeichnet in der Hand - die Tasten sind zwar relativ klein, sind aber gut zu bedienen und auch in Dunkelheit durch die angenehme Beleuchtung sehr gut erkennbar. Genauso gut, funktionell und sinnvoll ist der kleine "joystick" mit dem man sich die Navigation durch das sehr übersichtliche Menü erleichtern kann. Allein dass das Gehäuse nicht aus schnödem Kunststoff, sondern grösstenteils aus gebürstetem Aluminium gefertigt ist, spricht schon optisch für die gute Qualität dieses Handys.

An die vielfältigen Funktionen musste ich mich erst gewöhnen weil sie doch etwas von denen einiger gängigen Handys abweichen (z.B. liegt beim SMS-schreiben die leertaste auf der #-taste und nicht wie gewohnt auf der 1) - nachdem aber kleine Hürden erstmal bewältigt waren, lernte ich die Vorzüge dieses kleinen Tausendsassas kennen.

Die Tonqualität beim telefonieren ist ausgezeichnet und die Fähigkeit neben polyphonen Tönen auch mp3-files als Klingelton abspielen zu können, lässt einen förmlich auf den nächsten Anruf warten..

Das grosse Display gibt Bilder und Animationen in brillanter Schärfe wieder - und die Speicherkapazität des Gerätes ist gross genug um auch mal einige mp3-Songs mitzunehmen und über den integrierten player wiederzugeben - auch kann man die mp3-songs als Klingeltöne verwenden.

Die integrierte Kamera macht - in der besten Einstellung - recht gute Bilder in akzeptabler Qualität von denen etliche auf dem Speicher des Handy abgelegt werden können. Diese Bilder können u.a. Anrufern zugeordnet werden, so dass man beim Klingeln das Bild des Anrufers auf dem Display sehen kann. Es gibt noch eine zuschaltbare Lampe und die Möglichkeit auch Panorama-Fotos zu erstellen sowie einige Kunst- und Verfremdungs-Effekte die das fotografieren damit immer wieder zu einem echten Erlebnis werden lassen.

Ebenso macht es Spass damit kleine Videos selbst aufzunehmen wobei die möglichen Sequenzen leider etwas zu kurz sind.

Das Gewicht dieses Gerätes liegt unter 100g und ich trage es - da ich es auch dienstlich nutze - ständig bei mir. Durch seine geringen Masse und das niedrige Gewicht ist dieses Handy ein angenehmer Begleiter.

Sehr kurze Ladezeiten und ausreichend lange standby- und Sprechzeiten runden den guten Gesamteindruck dieses Handys ab.

Fazit: Dieses Handy ist zwar sicher nicht der "Rolls Royce" unter den derzeit erhältlichen Geräten - aber wer ein schönes Handy mit ansprechendem Äusseren sucht, das zudem einfach in der Bedienung und zuverlässig im Gebrauch ist, hat mit dem K700i das Richtige gefunden.

MEIN nächstes Handy wird mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder eines von Sony-Ericsson sein!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden