Son-Goku, Chichi und Co. - die wichtigsten Charaktere der Anime-Serie Dragonball Z

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Son-Goku, Chichi und Co. - die wichtigsten Charaktere der Anime-Serie Dragonball Z

"Dragonball Z" stellt die Fortsetzung der Anime-Serie "Dragonball" dar und behandelt die Geschichte des erwachsenen Son-Goku und seiner Freunde. Die Serie besteht aus vier Sagen. Sie zeichnet sich durch Kampfhandlungen aus, die für das Shōnen-Genre typisch sind.

  

Die Anime-Serie zu Akira Toriyamas Dragonball Z

"Dragonball Z" – mit "DBZ" abgekürzt – umfasst 291 Episoden und beruht auf der 42-bändigen Manga-Serie des japanischen Zeichners Akira Toriyama. Die Vorgänger-Serie "Dragonball" umfasst die Handlung des jungen Son-Goku bis Band 17. "DBZ" führt die Ereignisse weiter. Der Zuschauer nimmt hier an den Abenteuern des mittlerweile erwachsenen Kämpfers teil. Nach Angaben des Studios Toei sind die "DBZ"-Episoden in vier große Abenteuer gegliedert: Saiyajin-Saga, Freezer-Saga, Cell-Saga und Boo-Saga. Die Namen orientieren sich an Gegnern, denen sich Son-Goku entgegenstellt.

  

Meister der Kampfkünste und des Kamehameha: Son-Goku

Er ist der Held des "Dragonball Z"-Universums. Son-Goku, der eigentlich Kakarott heißt, ist im Gegensatz zu seinen Freunden auf der Erde aufgewachsen. Er gehört zum Volk der Saiyajin, die von einem fremden Planeten stammen. Mit jedem Kampf nimmt die Kraft dieser mächtigen Krieger zu. Son-Goku besitzt zudem einen Affenschwanz, mit dessen Hilfe er sich bei Vollmond in einen Riesenaffen verwandelt. Zu Beginn der "DB"-Serie ist die Figur Son-Goku zwölf und am Ende der 291 Episoden 48 Jahre alt. Zu seinen ersten Trainern gehört Muten-Roshi, der Son-Goku eine besondere Kampftechnik beibringt: das Kamehameha. Son-Goku ist mit Chichi, der Tochter des Rinderteufels verheiratet. Mit ihr hat er die Söhne Son-Gohan und Son-Goten.

  

Starke Saiyajin als DBZ-Helden: Son-Gohan, Trunks und Co.

In Son-Gohan und Son-Goten fließt Saiyajin-Blut. Als Söhne von Son-Goku haben sie die Eigenschaft, sich in Super-Saiyajins zu verwandeln. In diesem Stadium sind sie noch stärker. Son-Gohan schafft diese Verwandlung erstmals, als Cell Son-Goku und einen seiner Freunde tötet. Er besiegt Cell, möchte nach dem Kampf aber ein normales Leben führen und Wissenschaftler werden. Son-Goten ist der jüngste Spross. Er lernt seinen Vater erst kennen, als Son-Goku die Rückkehr aus dem Jenseits gelingt. In Vegetas Sohn Trunks findet er einen Freund fürs Leben. Unter Piccolo erlernen sie eine Dragonball-Technik, durch die sie beide zu einem Superkrieger verschmelzen.

  

Vegeta – der ewige Gegenspieler in Dragonball Z

Vegeta gilt als Prinz der Saiyajin. Zu Anfang der "DBZ"-Serie tritt Vegeta der Truppe um Son-Goku als Feind gegenüber, der die Erde beherrschen will. Son-Goku gewinnt den Kampf mit ihm knapp. In den späteren Episoden gehört Vegeta zum Z-Team, auch wenn er durch seinen Stolz immer wieder mit Son-Goku aneinandergerät. Gemeinsam mit Bulma hat er Sohn Trunks - der Hauptcharakter in Dragonball GT.

  

Bulma und Kuririn: von Anfang an Son-Gokus Freunde

Mit Bulma und Kuririn hat Son-Goku Freunde fürs Leben gefunden. Beide sind Menschen, aber genauso hart im Nehmen wie die Saiyajin. Die zickige Bulma hilft Son-Goku mit ihren Erfindungen. Auf den glatzköpfigen Kuririn trifft Goku bereits als kleiner Junge bei Muten-Roshi. Die beiden werden gute Freunde. Mit seinem reinen Herzen schafft es Kuririn sogar, einen Cyborg auf die Seite der DBZ-Figuren zu bringen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden