Sommerkinderglück: cremiger Eisgenuss aus der eigenen Softeismaschine

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Sommerkinderglück: cremiger Eisgenuss aus der eigenen Softeismaschine

Sahniges Softeis auch zu Hause genießen

Sobald Kinder den Klang eines Eiswagens hören, herrscht Ausnahmezustand im Haushalt. Vor allem im Sommer versüßt ein leckeres Eis den restlichen Tag. Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene kann die Süßspeise zu einem erfrischenden Erlebnis werden. Praktisch ist es, wenn Sie das Eis direkt zu Hause herstellen können. So lassen sich die Zutaten variieren und eigenen Kreationen sind keine Grenzen gesetzt. Besonders Kindern macht es eine Freude, in die Eisproduktion mit eingebunden zu werden. Mit einer Eismaschine wird dieser Traum erfüllt. Durch spezielle Eis-am-Stiel-Behälter kann in der eigenen Küche sehr leicht Fruchteis hergestellt werden. Wer allerdings auf cremiges Softeis nicht verzichten möchte, kommt um eine Softeismaschine nicht herum. Als Hit für die nächste Geburtstagsparty Ihres Kindes können Sie nicht auf dieses Gerät verzichten. Jedoch ist es bei den vielen Geräten von unterschiedlichen Herstellern schwer, sich für eine bestimme Maschine zu entscheiden. Dieser Ratgeber soll Ihnen dabei helfen, die beste Softeismaschine für sich und Ihre Familie zu erwerben.

Die geeignete Leistungsstufe Ihrer Softeismaschine

Ein wichtiges Kriterium bei der Nutzung der Softeismaschine ist die erbrachte Leistung. Eine hohe Leistung bedeutet eine hohe Geschwindigkeit bei der Zubereitung des Eises. Bedenken Sie jedoch: Je höher die Leistungsfähigkeit des Geräts ist, desto höher ist auch der Stromverbrauch. Für den kleinen Bedarf oder eine geringe Nutzung der Eismaschine reicht eine Leistung von ca. 160 Watt. Da einige Softeismaschinen einen sehr hohen Stromverbrauch haben oder einfach sehr lang brauchen, bis das Softeis verzehrfertig ist, müssen Sie für sich abwägen, ob für Sie die Geschwindigkeit oder der Stromverbrauch wichtiger ist. Gerade für ungeduldige Kinder kann es eine Erleichterung sein, wenn das Softeis in unter 20 Minuten fertig ist. Mit den sogenannten Turbo-Eismaschinen kann dieses schnelle Ergebnis erzielt werden.

Einfache Bedienbarkeit des Gerätes wichtig

Ein Gerät, das im Sommer fast täglich verwendet werden soll und woran sich auch Kinder erfreuen sollen, braucht eine einfache Bedienung. Softeismaschinen sind hierfür optimal, denn bei den meisten Maschinen gibt es eine große Öffnung, die sich oft oben befindet, in die alle beliebigen Zutaten gefüllt werden können. Bei kleineren Maschinen müssen die Zutaten allerdings zerkleinert werden. Die Maschine verarbeitet diese dann selbstständig zu einer homogenen Eismasse. Hierzu müssen Sie bei den meisten schlichten Softeismaschinen nur den ON/OFF-Schalter betätigen. Knöpfe mit einfachen Beschriftungen, wie beispielsweise „Rühren“ oder „Einfrieren“ gibt es auch bei einigen Modellen.
Wer trotzdem auf eine sehr moderne Bedienung nicht verzichten möchte, kann auf Geräte mit praktischem Display, wie die Eismaschine Unold Cortina zurückgreifen. Diese zeigt digital neben der verbleibenden Zeit auch die Temperatur der Zutaten an und erleichtert somit erheblich die Zubereitung der beliebten Süßspeise. Ein digitaler Timer lässt Sie gezielt über die Vorbereitungszeit entscheiden. Somit legen Sie in Zehnerschritten ganz einfach die Konsistenz des Eises fest. Hiermit können Sie neben Softeis auch eisgekühlte Shakes, Sorbets oder festes Eis anrichten. Andere Modelle haben eine integrierte Zeitschaltuhr, die sich an die Zubereitungszeit von Softeis richtet und dadurch automatisch Rührvorgänge abschaltet.

Zusatzfunktionen, die den Alltag mit Ihrer Softeismaschine erleichtern

Außer einer einfachen Bedienung bieten die meisten Softeismaschinen viele weitere Funktionen, die den Alltag unkompliziert gestalten. Achten Sie beim Kauf Ihres Geräts auf einen erhöhten Zubereitungsbehälter, da so Eiswaffeln oder kleine Eisbecher unter den Auslauf passen. Das Softeis kann sehr leicht nach der Zubereitung durch die Betätigung eines Hebels in der typischen Form ausfließen und gut portioniert werden. Häufig sorgt ein mitgelieferter Messbecher dafür, dass bei der Vorbereitung der Zutaten nichts schief geht. Abnehmbare Gefrierbehälter garantieren ein vereinfachtes Befüllen, ohne dass etwas daneben geht. Achten Sie darauf, dass bei den Modellen mit Öffnung diese auch groß genug ist, damit Ihnen das mühevolle Anpassen der Größe der Zutaten erspart bleibt. Da Eismaschinen den Nachteil haben, bei Gebrauch stark zu ruckeln, besitzen viele Geräte rutschfeste Standfüße für einen sicheren Stand. Ein Verriegelungsmechanismus für den Deckel bietet auch für Kinder in der Umgebung höchste Sicherheit. Oft wird bei Eismaschinen die hohe Lautstärke bei der Zubereitung des Eises kritisiert. Achten Sie auf Modelle, die eine geräuscharme Zubereitung garantieren, wenn Sie dies als störend empfinden. Ein Geräuschpegel von 75 db bei 30 cm Abstand ist empfehlenswert. Wichtig beim Kauf einer geeigneten Maschine ist ein Qualitätssiegel, welches einen Dauerbetrieb des Motors garantiert.

Besondere Kühlung macht Softeis so weich und cremig

Softeis unterscheidet sich von anderen Speiseeissorten vor allem in der Zubereitungsart. Dieses Eis ist gegenüber herkömmlichem Eis sehr weich. Der Trick ist eine geringe Kühlung, denn so bleibt der Geschmack des Softeises intensiv. Die meisten Softeismaschinen verwenden einen sogenannten Kühlbehälter, der vor der Zubereitung des Eises einige Stunden im Gefrierfach gekühlt werden muss. Dies führt dazu, dass die Zutaten später bei der Herstellung des Softeises dauerhaft kalt bleiben. Des Weiteren wird bei den Geräten ein selbstkühlender Kompressor verwendet, um eine besondere Kühlung zu erzielen. Einige preislich höher angelegte Modelle bieten zusätzlich einen doppelwandigen Thermo-Behälter mit integrierter Spezialflüssigkeit an, der als Kältespeicher dient. Softeis wird generell bei einer Temperatur von -5°C serviert. Hier ein kleiner Tipp für Sie, damit Sie diese Temperatur erreichen: Kühlen Sie die Zutaten für das gewünschte Softeis ein paar Stunden vor der Zubereitung auf -18°C vor und geben diese dann in den vorgekühlten Behälter. Durch anschließendes kontinuierliches Rühren der Softeismaschine bleibt das Softeis besonders cremig und weich zugleich, da Sauerstoff ins Spiel kommt.

Wählen Sie Behältergrößen nach Ihren Bedürfnissen

Je nach Bedarf können Sie zwischen mehreren Behältergrößen wählen. Für eine Softeismaschine, die Heißhungerattacken einzelner Familienmitglieder stillen soll, reicht ein Behältervolumen von ca. 1 Liter. Für Feste oder Kindergeburtstage sind größere Behälter klar im Vorteil: 2 Liter Eis kann dabei im ersten Durchgang hergestellt werden. Sollte da doch etwas Eis übrig bleiben, kann dieses in einem festschließenden Behälter für einige Zeit im Gefrierfach aufbewahrt werden.

Ein schickes Design optimiert die Eismaschine

Da Eismaschinen in der Regel sehr groß sind, lassen sie sich sehr schlecht in der Küche unterbringen. Gefällt Ihnen modernes Design, können Sie sich nach Softeismaschinen aus Edelstahl umschauen. Die silberne Farbe können Sie optimal kombinieren und verleihen so Ihrer Küche einen edlen Glanz. Das klassische Gerät in Weiß passt nach wie vor überall hinein, wenn Sie nichts riskieren möchten. Besonders ausgefallen hingegen ist beispielsweise ein blaues Design der Softeismaschine, wie die von Gino Gelati, denn mit dieser frostigen Farbe legen Sie gezielt einen Fokus in Ihre Küche.

Tipps für ein leckeres Softeis aus der Maschine

Das Wesentliche einer Softeismaschine ist letztendlich der gelieferte Geschmack des Eises. Der größte Teil der Eissorten enthält etwa 75% Milch. Achten Sie beim Kauf Ihres Gerätes auf die zusätzliche Lieferung von Rezeptvorschlägen. Spaß am Zubereiten für die ganze Familie ist durch diese garantiert. Der große Vorteil einer Softeismaschine im eigenen Heim liegt darin, dass Sie selbst entscheiden können, was Sie in Ihrem Eis haben möchten und was nicht. Vor allem für laktoseintolerante Menschen oder Allergiker ist dies ein Bonus. Durch die Kombination mit Früchten werden zusätzlich gesunde Desserts ermöglicht. Für die schnelle Zubereitung wird  auch fertiges Softeispulver angeboten, das nur noch mit Wasser oder Milch gemischt werden muss. Das Pulver ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich, wie beispielsweise Vanille-Softeispulver.
Für diejenigen, die ihr Softeis von Grund auf selbst herstellen möchten, hier das Grundrezept: Mischen Sie 375ml Sahne mit 80g Honig. Zu dieser Mischung geben Sie zwei Eigelbe und ein Ei hinzu und rühren weiter. Die Masse kann nun je nach Belieben gesüßt werden. Beachten Sie, dass für eine schöne cremige Konsistenz die Menge der Zugabe von Zucker entscheidend ist. Zu viel Zucker lässt das Softeis matschig werden. Auch das Rühren ist entscheidend, denn dort wird die Softeismasse mit Sauerstoff aufgemischt. Im Allgemeinen dauert der Rührvorgang 15-20 Minuten. Dabei ist ein automatischer Drehrichtungswechsel empfehlenswert, der abwechselnd rechtsherum oder linksherum rührt.

So einfach reinigen Sie Ihre Softeismaschine

Bei der ganzen Freude am Eis darf die Reinigung der Softeismaschine nicht vernachlässigt werden. So spielen sowohl der Außenkörper als auch der Innenkörper für die Reinigung eine große Rolle. Hierbei sind Softeismaschinen aus Edelstahl zwar schön anzusehen, sie sind aber auch schwerer zu reinigen, da Fingerabdrücke oder Spritzer sofort sichtbar sind. Bei Geräten mit Kunststoffgehäuse lassen sich diese Flecken viel leichter mit einem feuchten Lappen abwischen. Beim Innenkörper sollten Sie bereits beim Kauf eines Geräts auf eine Antihaftbeschichtung achten. Denn diese besondere Beschichtung vereinfacht das Säubern erheblich. Ebenfalls ist es wichtig, dass Sie ein Gerät erwerben, bei dem der Motor vom Behälter getrennt ist, dadurch wird die Reinigung zum Kinderspiel. Die meisten Softeismaschinen sind komplett zerlegbar, damit können Sie die Einzelteile ganz einfach in der Spülmaschine reinigen, sofern diese spülmaschinengeeignet sind.

Vergleichen Sie mehrere Softeismaschinen vor dem Kauf

Nehmen Sie sich beim Kauf für die passende Softeismaschine ausreichend Zeit, um Ihnen und Ihrer Familie langfristig eine Freude zu bereiten. Falls Sie etwas Geld sparen möchten, können sie auch auf gebrauchte Eismaschinen zurückgreifen. Bei dem großen Angebot ist es wichtig, dass Sie mehrere Geräte anhand der aufgeführten Kriterien vergleichen und einzelne Punkte gegeneinander abwägen. Dabei sollte die Leistungsstärke, die Bedienung, weitere Bedienungshilfen, die Kühlung, die Behältergröße, das Design, der Geschmack sowie die Reinigung bedacht werden. Da sich vor allem Kinder an der Maschine erfreuen, bedenken Sie stets, dass das Gerät kinderfreundlich zu handhaben sein sollte. Für jede Anforderung ist sicherlich ein komfortables Gerät für Sie dabei.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden