Software- Optimierung statt Powerbox oder IAT

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wir möchten allen Interessenten hiermit von den sogenannten Powerboxen und IAT Sensoren ( sprich Wiederstand für gerade mal Cent Beträge ) abraten. Überhöhte Preise, Leistungsangaben welche eine Mehrleistung versprechen, jedoch das Gegenteil im häufigsten Fall verursachen und bis hin zum total Ausfall des Motors führen.

Der Grund hierfür ist einfach, durch den Einbau eines solchen Wiederstandes, dieser verändert kein Kennfeld und Regelt somit genau die vom Steuergerät vorgegebenen Parameter für z.B. Ladedruck, Einspritzzeiten, Lambda und Zündung, sondern signalisiert dem Steuergerät nur falsche Daten vor, was im Endresultat zur Überfettung des Gemisches führt, da dem Steuergerät ein Kaltstart ( bei IAT ) vorgetäuscht wird. Bei Powerboxen wird dem Steuergerät in den meissten Fällen vorgetäuscht das der Kraftstoff zu Warm ist oder gar ein verfälschtes Signal vom Luftmassenmesser, so das vom Steuergerät nur halb Gas vom Luftmassenmesser übermittelt wird, obwohl schon mit Vollgas gefahren wird. Im Entresultat bedeutet dies bei IAT- Sensoren nur, ein zu Fettes Gemisch führt zu einem Mehrverbrauch mit erhöhten Verschleiss von Kolben und Zylinder, da ein zu Fettes Gemisch nur den vorhandenen Ölfilm welcher zur Schmierung der Zylinder benötigt wird frei Wäscht und somit ein erhöhten Reibverschleiss zur Folge hat. Bei den Powerboxen halt das der Motor nicht das Vorgegebene Luft- Kraftstoffgemisch bekommt und somit keine geregelte Steuerung mehr vorhanden ist.

Dies bedeutet mit wenigen Worten, ein Motorschaden ist somit Vorprogrammiert!

Im Gegensatz zum echten Chiptuning welches ein Eingriff in die Elektronik, sprich Kennfelder der einzelnen Parameter für z.B. Lambda, Einspritzzeit, Einspritzmenge, Ladedruck, Klopfregelung und vieles Mehr ändert kann ein Wiederstand niemals die geregelte Leistung an den Motorkomponenten weiter geben!

Dies sollte jeden Interessenten davon vor Einbau eines solchen Billig- Artikels ( IAT-Sensor oder Powerbox ) zum Überlegen bringen was im Endresultat billiger kommt?

Ein echtes Chiptuning was alle vom Hersteller vorgegebenen Parameter und Notlaufeigenschaften beibehält und somit ein langes Motorleben erfüllt oder die günstige Methode den Motor samt Anbauteile zu Schaden und somit ein paar Tausend Euro kosten kann!

Wir hoffen Ihnen hiermit eine Entscheidung für Sie und Ihrem Motor gezeigt zu haben und wünschen Allzeit eine gute Fahrt!

 

Ihr Team von:

Pastilletuning

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden