So tauschen Sie die Bremsen Ihrer Bimota-Maschine fachgerecht aus

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

So tauschen Sie die Bremsen Ihrer Bimota-Maschine fachgerecht aus

Die Winterpause ist der ideale Zeitpunkt, um die Bremsbeläge Ihrer Bimota-Maschine zu wechseln. Ist die Verzögerung mangelhaft und fühlt sich der Bremsvorgang schwammig an, ist mindestens ein Belag reif für den Austausch. Die Arbeit an der Bremsanlage eines Motorrads ist nichts für Anfänger. Geschickte und geübte Mechaniker aber können ihre Bimota mit den richtigen Ersatzteilen schnell wieder fit für die Straße machen – damit der nächsten Tour im Frühjahr nichts im Wege steht. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, worauf Sie bei einem fachgerechten Wechsel der Bremsen achten müssen.

 

Allgemeines zum Austausch der Bremsklötze

Je nach Maschine ist die Bremse Ihres Bimota-Motorrads mit mehreren Bremsklötzen ausgestattet. Im Regelfall kommen auf eine Bremsscheibe zwei Bremsklötze. Einige Maschinen besitzen jedoch einzelne Beläge. Pro Bremssattel können dann bis zu sechs Bremsklötze auf den Wechsel warten. Tauschen Sie niemals nur einen Bremsklotz aus, sondern immer gleich alle. Verwenden Sie nach Möglichkeit nur originale Bremsen für Ihre Maschine – ob Sie nun eine Bimota DB5 oder eine YB fahren. Denken Sie an Ihre Gesundheit und vermeiden Sie es, beim Ausbau der Bremsklötze und bei der Reinigung Bremsstaub einzuatmen.

 

Der Ausbau alter oder verschlissener Bremsklötze

Bocken Sie Ihre Rennmaschine von Bimota sicher auf. Achten Sie darauf, dass keine Bremsflüssigkeit auf die Verkleidung laufen kann, da diese den Lack angreift. Nehmen Sie anschließend den Bremssattel ab, um an die darunterliegenden Klötze zu gelangen. Um die Klötze aus den Bremskolben zu entfernen, müssen Sie die Haltefedern und Haltestifte lösen. Verzichten Sie auf herkömmliche Schraubendreher, um ein Verkanten zu vermeiden, und greifen Sie stattdessen zu Spezialwerkzeug, mit dem Sie gefahrlos an den Bremsen arbeiten können.

 

Die Reinigung der Bremsanlage sowie Einbau und Einfahren neuer Bremsbeläge

Sind die alten Bremsklötze Ihrer Bimota entfernt, können Sie die Bremsanlage mit speziellem Bremsenreiniger säubern. Atmen Sie den Reiniger nicht ein, da er gesundheitsschädlich ist. Drücken Sie die Bremskolben mithilfe der verschlissenen Klötze in ihre Bohrungen zurück. Steigt dabei der Pegel der Bremsflüssigkeit zu stark an, saugen Sie die Flüssigkeit ab. Fetten Sie nun die Kanten im Bremssattel, die mit den neuen Klötzen Kontakt haben, und setzen Sie die Bremsklötze ein. Setzen Sie Haltestifte und Federn ebenfalls wieder ein und ziehen entfernte Schrauben wieder an. Bauen Sie zuletzt wieder Druck in der Bremsanlage auf. Die Einfahrzeit neuer Bremsbeläge beträgt rund 150 Kilometer. Lassen Sie die Bremse in dieser Zeit nicht schleifen, damit sie ihre volle Kraft entwickeln kann.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden