So rüsten Sie Ihre Plattform mit einer EVGA-Grafikkarte auf

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

So rüsten Sie Ihre Plattform mit einer EVGA-Grafikkarte auf

Um grafische Inhalte auf einem PC-Monitor darzustellen, wird eine Grafikkarte benötigt. Diese wandelt eingehende Videosignale so um, dass sie an einem Bildschirm wiedergegeben werden können. Das Unternehmen EVGA verfügt über ein breites Produktportfolio, das neben leistungsstarken Grafikkarten auch Geräte für einfache Anwendungen umfasst. Lesen Sie im Folgenden, worauf es beim Kauf einer EVGA-Grafikkarte ankommt und wie Sie diese korrekt in Betrieb nehmen.

 

Aller Anfang ist schwer – die Auswahl der richtigen Grafikkarte

Beim Kauf einer Grafikkarte müssen Sie zunächst berücksichtigen, für welche Anwendungen Sie Ihren Desktop-PC verwenden. Surfen Sie mit dem Computer lediglich im Internet oder nutzen Sie Office-Applikationen, reicht eine einfache Einsteiger-Grafikkarte aus. Möchten Sie mit Ihrem Desktop-PC auch Videospiele spielen, empfiehlt sich der Kauf einer leistungsstarken EVGA-Grafikkarte. Die EVGA GeForce GTX Titan Z Superclocked verfügt über 5760 CUDA-Kerne und erreicht eine Taktfrequenz von 732 MHz. Ausgestattet mit einem 12 GB großen RAM, der mit 7000 MHz getaktet ist, eignet sich diese Grafikkarte auch für aktuelle Spieletitel. Nutzen Sie Ihren PC nur gelegentlich zum Spielen, ist die EVGA GeForce GTX 770 eine preiswerte Alternative. Sie verfügt über einen 2 GB großen Videospeicher und erreicht eine maximale Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln. Eine preiswerte Einsteiger-Grafikkarte ist die EVGA GeForce GT 620. Mit einem 1 GB großen Videospeicher und einem 700 MHz schnellen Prozessor ist sie gut zum Surfen im Internet oder Ansehen von Videos geeignet.

 

Unkomplizierter als gedacht – der Einbau der Grafikkarte

Haben Sie sich für eine EVGA-Grafikkarte entschieden, müssen Sie diese in das Gehäuse Ihres PC einbauen. Dazu öffnen Sie das Gehäuse und stecken die Grafikkarte in den vorgesehenen Slot. Je nach Modell müssen Sie die EVGA-Grafikkarte in einen AGP-, PCI- oder PCI-E-Slot einsetzen. Fixieren Sie die Grafikkarte mit den im Lieferumfang befindlichen Schrauben und schließen Sie das PC-Gehäuse wieder.

 

Mit wenigen Mausklicks erledigt – die Installation

Im Lieferumfang der EVGA-Grafikkarte befindet sich eine Treiber-CD, mit der Sie die notwendige Software für die Inbetriebnahme installieren. Beachten Sie, dass es sich bei den Treibern häufig um eine ältere Version handelt. Auf der Internetseite des Herstellers gibt es die aktuelle Version zum freien Download. Ein Set-up-Assistent leitet Sie durch alle notwendigen Installationsschritte.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden