So reinigen Sie Ihr TV-Gerät ohne Schlieren zu hinterlassen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So reinigen Sie Ihr TV-Gerät ohne Schlieren zu hinterlassen

Fast in jedem deutschen Haushalt steht ein Fernseher – und wer genießt es nicht, nach einem anstrengenden Arbeitstag zu Hause die Füße hochzulegen, um einen Film anzusehen oder es sich vor der Spielkonsole gemütlich zu machen. Während vor vielen Jahren noch Röhrenfernseher weit verbreitet waren, werden heute die Flachbildfernseher immer beliebter. Mit immer größer werdenden Displays bieten diese Geräte besonders viel Platz für die Bilddarstellung und sorgen damit für eine echte Kinoatmosphäre in den eigenen vier Wänden. Doch vor allem Flachbildfernseher neigen dazu, Staub und Schmutz anzuziehen. Besonders die großen Displays sind schnell verstaubt oder mit Fingerabdrücken übersät.

Falls auch Ihr Fernseher verschmutzt ist, wird es Zeit für eine gründliche Reinigung. Hierzu zählt nicht nur das Abwischen des Gehäuses, sondern auch die Säuberung des Displays. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn die Displays von Flachbildfernsehern sind in der Regel sehr anfällig für Kratzer. So reicht es oftmals schon, das falsche Tuch für die Reinigung zu verwenden, um das Display zu verkratzen.

Dieser Ratgeber sagt Ihnen, wie Sie den Schmutz aus der letzten Ritze Ihres Fernsehers entfernen, ohne das Gerät dabei zu beschädigen. Zudem erfahren Sie, mit welchen Utensilien Sie das Gehäuse und vor allem das Display streifen- und rückstandslos säubern können, sodass Sie wieder einen freien Blick auf das Bild Ihres Fernsehers haben.

Die richtige Vorbereitung

Bevor Sie Ihren Fernseher reinigen, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass das Gerät ausgeschaltet ist. Vergewissern Sie sich auch, dass der Netzstecker gezogen ist. War das Gerät zuvor in Betrieb und ist das Gehäuse noch warm, dann warten Sie eine gewisse Zeit, bis sich der Fernseher abgekühlt hat.

Die Reinigung

Lesen Sie nun, welche Arbeitsschritte notwendig sind, um Ihren Fernseher von Staub, Schmutz und Fingerabdrücken zu befreien. Sie erfahren im weiteren Verlauf, mit welchem Zubehör Sie sich die Reinigung erleichtern können.

Die Säuberung der Vorderseite

Die Vorderseite des Fernsehers ist immer ins Innere eines Raumes gerichtet und daher besonders anfällig für Staub und Schmutz. Falls Sie Kinder haben, sind auf der Vorderseite auch häufig Hand- und Fingerabdrücke der Kleinen zu finden. Daher sollten Sie die Vorderseite Ihres Fernsehers besonders regelmäßig reinigen.

Zunächst können Sie die Vorderseite mit einem weichen Tuch abwischen, um groben Schmutz zu entfernen. Verwenden Sie hierzu nach Möglichkeit ein Mikrofasertuch, um Kratzer zu vermeiden. Falls Sie einen Staubwedel verwenden, sollten Sie unbedingt darauf achten, das Display auch wirklich nur mit dem weichen Staubfänger und nicht etwa mit dem Kunststoffgriff zu berühren. Dieser kann schnell hässliche Kratzer am Rahmen oder direkt auf dem Display hinterlassen.

Oft befindet sich zwischen Display und Displayrahmen eine kleine Ritze, in der sich Staub und Schmutz besonders gerne festsetzen. Um die Schmutzpartikel aus der Ritze zu entfernen, sollten Sie einen weichen Pinsel verwenden. Halten Sie diesen bei der Reinigung möglichst steil zum Fernseher. So verhindern Sie, dass die Einfassung der Pinselborsten Ihren Fernseher berühren kann. Um die Ritze zwischen Display und Rahmen berührungsfrei zu reinigen, können Sie ein spezielles Druckluftspray verwenden. Dieses pustet Staub und Schmutz einfach heraus. Bedenken Sie jedoch, dass Sie den Schmutz mit einem Druckluftspray auch noch weiter ins Gehäuseinnere pusten können, anstatt diesen zu entfernen.

An der Vorderseite Ihres Fernsehers befinden sich unter Umständen auch Lautsprechergitter. Bei einigen Geräten sind diese auch auf der Rückseite zu finden. Die Lautsprechergitter sollten Sie während der Reinigung nicht vergessen, da diese meist relativ groß ausfallen und Staub und Schmutz damit viel Angriffsfläche bieten. Die Lautsprechergitter Ihres Fernsehers können Sie mit Ihrem Staubsauger absaugen. Verwenden Sie dabei jedoch einen Bürstenvorsatz, um Kratzer am TV-Gehäuse zu verhindern. Achten Sie bei der Reinigung darauf, die Bürsten nur sanft über das Gehäuse zu führen, damit dieses nicht zerkratzt.

Die Reinigung der Rückseite

An der Rückseite Ihres Fernsehers befinden sich in der Regel nicht nur Lüftungsschlitze, sondern auch mehrere Anschlüsse. Diese sind ein idealer Ort für Staub und Schmutzpartikel. Die Lüftungsschlitze können Sie, ähnlich wie die Lautsprechergitter, mit Ihrem Staubsauger absaugen. Auch hier sollten Sie einen speziellen und weichen Bürstenvorsatz verwenden, um Kratzer zu vermeiden.

Die Reinigung der Anschlüsse erfordert aufgrund deren geringer Größe etwas Fingerspitzengefühl. Wenn Sie die Anschlüsse mit dem Staubsauger nicht absaugen können, sollten Sie einen weichen Pinsel verwenden, um Staub zu entfernen.

Die Reinigung des Bildschirms selbst

Fingerabdrücke von Ihren Kindern, Sektspritzer von der letzten Party oder Nikotinbeläge können dazu führen, dass das Display Ihres Fernsehers mit der Zeit verschmutzt. Daher sollten Sie der Reinigung des Displays eine besondere Aufmerksamkeit widmen.

Entstauben Sie das Display, wie oben bereits beschrieben, zunächst mit einem weichen Mikrofasertuch. Achten Sie dabei darauf, dass das Tuch tatsächlich sauber ist, denn schon kleine Staubkörner oder Krümel können zu hässlichen Kratzern auf dem Bildschirm führen. Ist das Display grob gereinigt, sollten Sie das Mikrofasertuch leicht anfeuchten und erneut über den Bildschirm wischen. Fingerabdrücke und Flecken entfernen Sie am besten mit einem speziellen Reinigungstuch. Dieses ist in einer Lösung getränkt, welche Fette und Beläge löst, sodass Sie diese anschließend mit dem Reinigungstuch entfernen können. Achten Sie beim Abwischen des Displays darauf, den Fernseher mit einer Hand von hinten zu stützen. Ansonsten kann es Ihnen passieren, dass das Gerät umfällt. Nachdem Sie das Display gereinigt haben, sollten Sie ca. 30 Minuten warten, bevor Sie Ihren Fernseher einschalten. So verhindern Sie, dass Feuchtigkeit, die sich während der Reinigung im Geräteinneren eingenistet hat, Schäden verursacht.

Mit diesen Utensilien können Sie die Reinigung durchführen

Lesen Sie nun, mit welchem Zubehör Sie sich die Reinigung Ihres TV-Gerätes erleichtern können.

Das Reinigungstuch

Es gibt spezielle Reinigungstücher, die zur Säuberung von Displays genutzt werden können. Diese Tücher lassen sich praktischerweise nicht nur zur Reinigung des TV-Gerätes, sondern auch zum Säubern eines PC-Bildschirms verwenden. Einige Tücher sind dabei mit einer speziellen Reinigungslösung versehen, welche Staub und Schmutz schonend löst.

Zum Entfernen von Staub sollten Sie allerdings ein trockenes Reinigungstuch verwenden. Zu empfehlen ist hier, wie bereits erwähnt, das Tuch aus Mikrofaser. Die weichen Fasern hinterlassen bei der richtigen Anwendung keine Kratzer und entfernen den Staub besonders zuverlässig.

Die Reinigungsmittel

Falls Ihr Fernseher sehr stark verschmutzt ist, können Sie spezielle Displayreiniger verwenden. Hierzu zählt unter anderem der klassische Fensterreiniger, der in aller Regel ohne Bedenken auch beim Display Ihres Fernsehers für Sauberkeit sorgen kann. Achten Sie jedoch darauf, dass der Fensterreiniger keinen Essig und keine Zitronensäure enthält. Diese könnten die Materialien Ihres Fernsehers angreifen und damit mehr Schaden anrichten als Nutzen. Einige Fensterreiniger sind auch mit speziellen Hinweisen wie „Nicht für TV-Geräte geeignet" versehen. Solche Produkte dürfen Sie auf keinen Fall für die Reinigung Ihres Fernsehers verwenden. Es gibt auch Reiniger für spezielle TV-Geräte, beispielsweise LED-TV-Reiniger, erhältlich.

Das Druckluftspray

Das Druckluftspray ist nicht nur bei der Reinigung von TV-Geräten sehr beliebt, sondern kommt auch häufig zur Säuberung von Desktop-PCs und dessen Komponenten zum Einsatz. Der wesentliche Vorteil bei der Verwendung eines Druckluftsprays ist die Tatsache, dass Sie das zu reinigende Gerät nicht berühren müssen. Die Säuberung erfolgt mithilfe eines Luftstroms, der aus einer Druckluftdose erzeugt wird. So lassen sich Staub und Schmutz einfach wegpusten. Bei einigen Bauteilen Ihres Fernsehers ist die Verwendung eines Druckluftsprays jedoch nicht zu empfehlen. Hierzu zählen beispielsweise die Lautsprechergitter, die Lüftungsschlitze oder die Anschlüsse. Der Grund: An diesen Stellen besteht oft eine Öffnung des Gehäuses. Pusten Sie nun mit dem Druckluftspray in diese Stelle hinein, wird der Staub oftmals noch tiefer ins Innere Ihres Fernsehers geblasen, wo Sie ihn nicht mehr entfernen können. Zum Entfernen von Schmutz direkt am Gehäuse oder auf dem Display ist das Druckluftspray jedoch bestens geeignet.

Das Bildschirm-Reinigungsgel

Speziell für die Reinigung von Displays konzipiert ist das Bildschirm-Reinigungsgel. Im Gegensatz zum Glasreiniger oder ähnlichen Produkten haftet das Gel besonders fest am Display und läuft nach dem Auftragen nicht hinunter. Nachdem Sie das Display Ihres Fernsehers mit dem Gel eingesprüht haben, können Sie es wie gewohnt mit einem weichen Mikrofasertuch abwischen. Anschließend genießen Sie ein streifenfrei sauberes Display.

Einige Reinigungsgels haben auch eine staubabweisende Wirkung. Verwenden Sie ein solches Produkt, wird die Menge an Staubablagerungen auf dem Display deutlich reduziert. Allerdings sind solche Gels in der Regel etwas teurer in der Anschaffung.

Die Bildschirm-Versiegelung

Um das Display Ihres Fernsehers nicht nur zu säubern, sondern auch zuverlässig vor Staub und Schmutz zu schützen, können Sie eine Bildschirm-Versiegelung verwenden. Diese bildet mithilfe winziger Nanopartikel einen dünnen Schutzfilm über dem Bildschirm, welcher Staub und Schmutz keine Chance lässt. Durch die glatte Oberfläche bleiben Schmutzpartikel nicht am Display haften, und Sie müssen die Reinigung deutlich seltener vornehmen, als wenn Sie keine Bildschirm-Versiegelung auftragen würden. Die Wirkung der Bildschirm-Versiegelung lässt jedoch mit der Zeit nach, sodass Sie diese in regelmäßigen Abständen neu auftragen müssen.

Wertvolle Hinweise zum Schluss

Die Reinigung eines TV-Gerätes bedarf einiger Vorbereitung. Benutzen Sie deshalb zur Reinigung Ihres Fernsehers tatsächlich nur die oben genannten Utensilien und verzichten Sie auf die Verwendung altbekannter Helferlein wie Spiritus, Alkohol oder Scheuermittel. Diese richten meist mehr Schaden am Gerät an, als dass sie Schmutz beseitigen. Auch Produkte wie Autopflegemittel oder Farbverdünner haben bei der Reinigung eines Fernsehers nichts zu suchen.

Wenn Sie die empfohlenen Reinigungsmittel und -zubehöre benutzen, können Sie sich noch lange an Ihrem sauberen und schlierenfrei gereinigten TV-Gerät erfreuen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden