So nutzen Sie Bauchtragen zum Transport Ihres Babys

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So nutzen Sie Bauchtragen zum Transport Ihres Babys

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Babys! Wenn ein Kind geboren wird, stehen eine Reihe von Veränderungen und Anschaffungen für den Familienzuwachs ins Haus. Nicht nur Kleidung, Windeln, Wickeltisch und Kinderzimmereinrichtung müssen beschafft werden, sondern die frischgebackenen Eltern müssen sich auch Gedanken darüber machen, wie sie das Neugeborene transportieren wollen. In vielen Situationen ist ein Kinderwagen das Transportmittel der Wahl, es gibt jedoch auch Situationen, wo man mit ihm einfach nicht weiter kommt. Dann ist eine Bauchtrage zum Transport des Babys das komfortabelste Transportmittel für den Nachwuchs. Denn so eine Trage ist schnell und unkompliziert angelegt und unzugängliche Orte und Umgebungen werden zurückerobert. Doch nicht nur die erhöhte Flexibilität und die bessere Mobilität sprechen für die Anschaffung eines hochwertigen und praktischen Tragesystems.

Flexibel und mobil mit der Bauchtrage zum Transport des Babys

Bauchtragen zum Transport Ihres Babys haben eine Reihe von entscheidenden Vorteilen: Das Baby fühlt sich sicherer und geborgener, wenn es viel Körperkontakt hält, und schreit dadurch weniger. Auch ohne Kinderwagen ist das Kind immer an allen Unternehmungen der Familie beteiligt, zum Beispiel bei Wanderungen, die den Einsatz eines Kinderwagens nicht zulassen. Zudem nimmt eine Babytrage wenig Platz ein und das Kind ist darin leicht zu verstauen oder zu transportieren. Bei der Entscheidung für eine Bauchtrage zum Transport Ihres Babys stehen Sie vor einer wichtigen Grundsatzentscheidung. Bauchtragen sind als fertiges System mit Trägern und einem Sitz für das Kind oder als sogenanntes Babytragetuch auf eBay erhältlich. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile und diese werden von der jeweiligen Anhängerschaft auch vehement vertreten. Lassen Sie sich hiervon aber nicht zu sehr verunsichern. Ein richtiges und ein falsches System gibt es nicht. Sie sollten sich für die Bauchtrage entscheiden, mit der Sie sich am wohlsten fühlen. Am besten probieren Sie die verschiedenen Systeme einfach mal bei Freunden oder Bekannten aus.

Babytragetücher vs. Komplettsysteme

Das Binden eines Babytragetuches als Bauchtrage zum Transport Ihres Kindes erfordert ein wenig Übung, ist aber schnell erlernt. Meist sind die Tragetücher günstiger in der Anschaffung als die Komplettsysteme. Diese wiederum versuchen zu punkten, indem sie mit mehr Komfort oder Sicherheit werben. Bei der Auswahl der richtigen Bauchtrage gilt: Probieren geht über Studieren. Bisweilen ergibt sich sogar die Möglichkeit, die Tragen mit einer lebensechten und schweren Puppe anzuprobieren, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich das ganze später mit Kind anfühlen wird.

Bauchtragen zum Transport Ihres Babys haben viele Vorteile

Einer der größten Vorteile einer Bauchtrage gegenüber einem Kinderwagen oder Buggy: Sie ist deutlich flexibler und mobiler. Mit einem Kinderwagen sind junge Eltern oft in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Oft lässt der Untergrund die Benutzung eines Kinderwagens nicht zu, sobald die Straße nicht geteert ist, sondern geschottert wird, ist es mit vielen Kinderwägen schon fast unmöglich, von der Stelle zu kommen. Ebenso kann starker Schneefall dafür sorgen, dass Sie mit dem Wagen nicht mehr weiterkommen. Und denken Sie an den nächsten Familienausflug am Meer! Sand ist einer der größten Feinde des Kinderwagens.

Zudem sind nicht in allen Städten die öffentlichen Verkehrsmittel zu 100 Prozent kinderwagenfreundlich. Oft verstellen lange, steile Treppen den Weg, der Lift fehlt oder ist nicht in Betrieb. Viele Busse, Bahnen und Züge sind oft zu voll oder zu eng und die Ausfahrt mit dem Kinderwagen im Gepäck wird schnell zur Nervenprobe. Mit einer Bauchtrage sind Eltern in diesen Situationen im Vorteil. Sie haben beide Hände frei, sind nur auf ihre eigenen Beine angewiesen und können sich auch in engeren Umgebungen noch frei bewegen.

Auch zu Hause im Vorteil mit der Bauchtrage für Babys

Kleinkinder wollen beschäftigt werden. Und das am Liebsten den ganzen lieben langen Tag. Kaum hat Mutter oder Vater den Nachwuchs in den Kindersitz gesetzt oder im Kinderbettchen für ein Schläfchen abgelegt, wird schon wieder aufbegehrt. Kinder brauchen Nähe, sie wollen die Umgebung erkunden und gleichzeitig ganz nah bei Mama oder Papa sein. Zudem werden sie durch die Schaukelbewegungen, die durchs Herumtragen entstehen, beruhigt. Forscher vermuten, dass das Tragen auf dem Arm das Kind an die Zeit vor der Geburt, im Bauch, erinnern und so ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln. Für die Eltern kann das mitunter recht anstrengend werden. Nicht nur der Rücken und die Arme können schon nach kurzer Zeit zu schmerzen beginnen, man hat auch immer höchstens, wenn überhaupt, eine Hand frei, um ein bisschen Ordnung zu schaffen oder anderen Dingen nachzugehen. Mit einer Bauchtrage zum Transport Ihres Babys haben Sie diese Probleme nicht. Mit einem professionellen Tragesystem wird vor allem Ihr Körper entlastet. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um ein Wickeltuch oder ein Komplettsystem handelt. Die modernen Bauchtragen sind von den Herstellern so entwickelt worden, dass das Gewicht des Kindes gleichmäßig auf beide Schultern oder die Hüfte verteilt wird. Somit entfällt die einseitige Belastung und die damit verbundenen Schmerzen, die entstehen, wenn Sie das Kind jeweils auf dem einen oder dem anderen Arm tragen. Bei den Bauchtragen einiger Hersteller lässt sich durch die Einstellung des Systems auch entscheiden, wo die hauptsächliche Belastung liegen soll. Wird Ihnen das Kind auf den Schultern zu schwer, können Sie das Gewicht weiter nach unten und damit auf die Hüftknochen verlagern. Durch die Abwechslung lässt sich das Baby in der Bauchtrage so auch einmal über einen längeren Zeitraum tragen.

Bauchtragen beugen körperlichen Beschwerden vor

Mediziner haben sogar herausgefunden, dass der Transport des Kindes in einer Bauchtrage gegen die berüchtigten Koliken und Verdauungsprobleme helfen kann, da das Kind bewegt wird und sich die Körperwärme der Mutter oder des Vaters direkt auf die betroffenen Regionen im Körper des Kindes überträgt. Der direkte Kontakt zwischen Elternteil und Kind sorgt dafür, dass die Temperatur des Babys reguliert wird. So kann das Benutzen einer Babytrage sogar bei Fieber helfen. Ein weiteres Plus: Im Winter wissen haben Sie mit einer Bauchtrage zum Transport ihres Babys immer die Gewissheit, dass es dem Nachwuchs nicht zu kalt oder zu warm ist, da Sie die Temperatur sozusagen am eigenen Leib spüren und so schnell reagieren können.

Die Welt erleben

Bei den meisten Tragen wird das Kind in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt mit dem Gesicht zur tragenden Person transportiert. Gerade Neugeborene sehen nur auf eine Weite von etwa 20 Zentimetern scharf, in der Bauchtrage getragen können sie also Mama oder Papa gut erkennen und fühlen sich geborgen. Durch die Bauchtrage zum Transport Ihres Babys befindet sich das Kind ganz nah bei Ihnen und fühlt sich somit geborgen. Und Sie als tragender Elternteil haben das Kind jederzeit im Blick und unter Kontrolle. Auch wird das neugeborene Kind in dieser Position ein wenig abgeschirmt und wird so nicht zu vielen Umwelteinflüssen und visuellen Reizen ausgesetzt. Bei einigen Kindern kann sich Reizüberflutung, vor allem in den ersten Wochen und Monaten des jungen Lebens durch Schlafstörungen und übermäßiges Schreien bemerkbar machen.

In dieser Zeit ist es auch besonders wichtig, dass die Bauchtrage zum Transport Ihres Babys eine stabile und zuverlässige Unterstützung für den Nacken des Kindes bietet. Neugeborene können in den ersten Wochen nach der Geburt ihren Kopf nicht selbstständig aufrecht halten.

Wenn das Kind dann etwas älter ist, ungefähr um den dritten, vierten Lebensmonat herum, können Sie das Kind auch mit dem Gesicht nach vorne im Tragesystem tragen. Hierzu brauchen Sie keine neue Bauchtrage kaufen: Die modernen Systeme bieten die Möglichkeit, das Kind sowohl in der einen Blickrichtung als auch in der anderen zu transportieren. Von nun an kann Ihr Kind die Welt mit eigenen Augen entdecken. Viele Eltern stellen fest, wie sehr der Nachwuchs die neuen Eindrücke genießt. Sollten Sie feststellen, dass Ihr Kind sich in der Bauchtrage Ihrer Wahl nicht wohlfühlt, geben Sie nicht auf. Oft hilft der Wechsel auf das System eines anderen Herstellers, wenn es Probleme gibt.

Bei der Auswahl sollten Eltern auch ein wenig auf das verwendete Material achten. Wichtig ist, dass keine giftigen Chemikalien oder Farbstoffe bei der Herstellung verwendet wurden. Entsprechende Gütesiegel geben hier Klarheit und garantieren Sicherheit für das Kind. Praktisch ist es, wenn sich die Bauchtrage zum Transport Ihres Kindes einfach in der Maschine waschen lässt.

Ab in den Urlaub

Gerade auf Reisen, vor allem mit dem Flugzeug, kann eine Bauchtrage deshalb ein idealer und treuer Begleiter sein. Denn Eltern, die bereits mit Kinderwagen geflogen sind, können Ihnen bestätigen, dass das nicht immer ohne Probleme und Wartezeiten abläuft. Mit der Bauchtrage haben Sie das Kind am Flughafen immer bei sich und zugleich beide Hände frei. Im Flugzeug selber lässt sie sich einfach im Fach fürs Handgepäck verstauen. Auch beim Urlaub mit dem Familienauto kann die Verwendung einer Bauchtrage für den Transport Ihres Babys viel Platz sparen. Denn als Eltern haben Sie oft schon mehr als genug an Zubehör, Ausrüstung und Kleidung dabei, ein klobiger Kinderwagen passt oft nicht mehr hinein.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung von Bauchtragen zum Transport Ihres Babys

Natürlich sollten Eltern besondere Vorsicht walten lassen, wenn sie ihr Kind in einer Bauchtrage transportieren. Sportarten und andere Bewegungen, die Schläge oder ruckartige Bewegungen auf den Körper des Kindes übertragen, sind absolut tabu. Hier geht die Gesundheit des Kindes vor. Auch beim Bücken empfiehlt es sich eher, in die Hocke zu gehen, als sich nach vorne zu beugen, um unnötige Risiken zu vermeiden. Bei der richtigen Handhabung aber ermöglichen Bauchtragen zum Transport Ihres Babys Ihnen aber viel mehr Bewegungsfreiheit und Spaß.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden