So nuancieren Sie mit Rouge Ihre Gesichtsform

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Schmales, langes und rundes Gesicht: So nuancieren Sie mit Rouge die Gesichtsform

Rouge gilt nicht umsonst als Multitalent. Es bringt Frische auf die Wangen und kann sogar die Gesichtsform modellieren. Deshalb sollte Rouge bei keiner Make-up -Basisausstattung fehlen. Wenn Sie wissen, wie Sie die Farbe richtig auftragen, können Sie erstaunliche Ergebnisse erzielen. Schminken Sie Stress und zu wenig Schlaf weg und lassen Sie Ihr Gesicht leuchten. Besonders empfehlenswert ist es, wenn Sie mit unterschiedlichen Rouge-Farben arbeiten. Für Frische auf den Wangen greifen Sie am besten zu rötlichem Rouge, zum Modellieren nutzen Sie mattes, leicht bräunliches Rouge. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie harmonische Proportionen schaffen und wie Sie Rouge am besten anwenden.

So erhalten Sie die besten Ergebnisse, wenn Sie Rouge verwenden

Damit das Rouge die gewünschte Wirkung erzielt, ist es wichtig, es korrekt aufzutragen. Sinnvoll wäre, die Haut vorher zu mattieren. Hierfür eignen sich loser Transparentpuder oder Kompaktpuder. Auch in Verbindung mit einem klassischen Make-up können Sie Rouge als Frischekick einsetzen. Grundieren Sie dazu vorher Ihr Gesicht, mattieren Sie es mit einem Puder und benutzen Sie erst dann das Rouge. Damit es schön natürlich wirkt, sollten Sie es allerdings nur sparsam einsetzen. Dicke Rouge-Balken wie in den 1980er Jahren sind heute out. Auch die berühmten Apfelbäckchen sind im Alltag nicht mehr gefragt. Am schönsten sieht es aus, wenn Sie auf Natürlichkeit setzen. Damit Ihnen das gelingt, kommt es zunächst auf die richtige Farbe an.
Rouge erhalten Sie in vielen verschiedenen Farbtönen, damit Sie es passend zu Ihrem Teint auswählen können. Bei eBay finden Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Rougetöne, die Sie einzeln oder im Set erwerben können. Auch namhafte Hersteller vertreiben dort Ihre Produkte, sodass Sie neben Rouge von Chanel oder Dior auch Rouge von Manhattan finden können.

Um das individuelle Rouge für sich zu finden, kommt es auf Ihre Haarfarbe und Ihren Teint an. Haben Sie blondes Haar und einen hellen Teint, stehen Ihnen zarte Rosétöne besonderes gut. So entsteht ein natürlicher Look, der nicht geschminkt aussieht. Frauen mit brünettem Haar sind mit bräunlichen Nuancen sehr gut beraten. Geeignet sind hier beispielsweise Rougetöne in Terrakotta oder Ziegelrot. Für Schneewittchen-Typen mit schwarzem Haar und einem kühlen, blassen Hautton sind Rosenholz und Pinktöne ideal. Wenn Sie noch nicht oft mit Rouge gearbeitet haben, können Sie mit warmen Rottönen fast nichts falsch machen. Unabhängig von Ihrem Teint und Ihrer Haarfarbe sind Rougefarben wie Koralle oder Lachs besonders gut geeignet, um kleinere Fehler wieder auszugleichen. So können Sie sozusagen erst einmal üben.

Aus diesen verschiedenen Rougetypen können Sie Ihr persönliches Rouge zusammenstellen

Wie beim Make-up gilt auch beim Rouge: Sie erhalten es in vielen verschiedenen Ausführungen. Eine riesige Palette von Rouge in unterschiedlichen Formen finden Sie bei eBay, wobei Sie hier nach Ihrem persönlichen Geschmack auswählen können. Um sich besser entscheiden zu können, ist es wichtig zu wissen, welche Arten es überhaupt gibt.

Puderrouge

Sehr gebräuchlich ist Puderrouge. Es ist als loser Puder oder in gepresster Form erhältlich und lässt sich recht einfach auftragen. Gerade dann, wenn Sie ölige Haut haben, ist Puderrouge eine gute Wahl. Nachdem Sie Ihre Foundation im Gesicht verteilt haben, mattieren Sie die Haut und tragen dann mit einem speziellen Rougepinsel Ihren gewählten Farbton auf.

Cremerouge

Cremerouge wird im Gegensatz zum Puderrouge etwas anders verwendet. Statt mit dem Pinsel tragen Sie die kompakte Creme mit den Fingern auf. Danach arbeiten Sie das Rouge in kreisenden Bewegungen in die Haut ein. Auch hier sollten Sie die Haut vorher mit Puder mattieren. Aufgrund seines hohen Fettanteils ist Cremerouge besonders gut bei trockener Haut geeignet. Sogenannte „Blusher-Sticks" sind besonders praktisch für unterwegs. Das festere Cremerouge kann direkt auf die Haut aufgetragen werden und wird dann sorgfältig mit den Fingern verrieben. Für ein natürliches Ergebnis streichen Sie dabei immer von innen nach außen und von vorne bis zu den Schläfen hin. Möchten Sie lieber Blush in kompakter Form verwenden, erhalten Sie auch dieses bei eBay.

Flüssigrouge

Wenn Sie flüssiges Rouge nutzen wollen, können Sie auch mit diesem arbeiten. Aufgetragen wird es mit einem Pinsel. Das Schöne daran ist, dass es besonders lange hält. Viele der Produkte sind sogar wasserfest, sodass Sie das Flüssigrouge auch im Schwimmbad benutzen können. Beim Auftragen müssen Sie allerdings aufpassen, denn das flüssige Rouge zieht sehr schnell ein.

So können Sie mit Rouge Ihre Gesichtsform modellieren – Tipps und Tricks

Da es verschiedene Gesichtsformen gibt, können Sie Rouge geschickt einsetzen. So können Sie nicht nur Frische und Natürlichkeit erreichen, sondern Ihr Gesicht auch so modellieren, damit es noch ausdrucksstärker wirkt. Dazu sind nur ein paar kleine Tricks nötig, die Sie schnell erlernen können. Schauen Sie sich zunächst Ihr Gesicht genauer im Spiegel an und entscheiden Sie dann, ob Sie eher eine runde, eckige oder ovale Gesichtsform haben. Richtig aufgetragen kann das Rouge Ihr Gesicht modellieren und kleinere Problemzonen einfach verschwinden lassen. Zum Modellieren sollten Sie eher mattes und bräunliches Rouge benutzen. Auch Bräunungspuder ist dafür gut geeignet. Achten Sie aber darauf, dass das Rouge keine Glitzerpartikel enthält.

Runde Gesichtsform

Haben Sie eine runde Gesichtsform, fehlt es oft an deutlichen Konturen. Das Gesicht wirkt ohne Make-up zu flächig. Durch das geschickte Einsetzen von Rouge können Sie hier allerdings schnell Abhilfe schaffen. Benutzen Sie losen oder kompakten Puder und einen Puderpinsel. Bei Cremerouge arbeiten Sie mit den Fingern. Setzen Sie in Höhe des Ohres an und tragen Sie das Rouge zum Mundwinkel hin auf. Die zarte Linie sollte etwas unterhalb der Wangenknochen verlaufen. Damit es natürlich wirkt, verblenden Sie unten und oben. Geben Sie anschließend noch einen Hauch Rouge auf die Schläfen, so erreichen Sie noch mehr Ausdruckskraft und Struktur.

"Eckige" Gesichtsform

Frauen, deren Gesicht eckig wirkt, haben oft Probleme damit, dass sie ihre Gesichtszüge als zu markant empfinden. Häufig ist das Kinn bei dieser Gesichtsform sehr dominierend und die Wangenpartie stark ausgeprägt. Mit etwas Rouge erscheint das Gesicht insgesamt weicher. Tragen Sie das Rouge seitlich am Wangenknochen auf und verblenden Sie es nach unten. So unterbrechen Sie die flächige Erscheinung und rücken das Kinn aus dem Fokus.

Ovale Gesichtsform

Bei einer ovalen Gesichtsform können Sie Rouge perfekt als Frischmacher einsetzen. Tupfen Sie es direkt auf die Wangenknochen und fangen Sie dabei an der höchsten Stelle der Wange an. Streichen Sie die Farbe nach hinten aus und verblenden Sie alles. Für noch mehr Frische im Gesicht geben Sie etwas Rouge auf die Schläfen. Für die ovale Gesichtsform empfiehlt sich Cremerouge. Sie können es direkt mit den Fingern auftragen und anschließend leicht verblenden.

Längliche Gesichtsform

Auch bei einer länglichen Gesichtsform können Sie mit Rouge tolle Akzente setzen. Oftmals sieht ein langes Gesicht zu schmal aus, wobei die Proportionen dann unharmonisch wirken. Damit es weniger schmal wirkt, tragen Sie das Rouge vom höchsten Punkt der Wangenknochen aus in Richtung Haaransatz. Achten Sie darauf, dass Sie dabei eine fast waagerechte Linie bilden.

Mit diesem Zubehör lässt sich Ihr Rouge ganz leicht auftragen

Damit Sie Make-up und Co. richtig auftragen können, brauchen Sie natürlich auch das passende Zubehör.
Ganz wichtig sind hier die Pinsel. Mit einem Make-up-Pinsel erreichen Sie einen ebenmäßigen Teint. Für das Auftragen von Rouge sind verschiedene Pinselsorten empfehlenswert. Bei eBay bekommen Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Rougepinsel, die Sie entweder einzeln oder auch als Set kaufen können.

Pinselsets

Bei Pinselsets haben Sie den Vorteil, dass Sie neben einem Rougepinsel auch Lidschattenpinsel, Lippenstrichpinsel, Puderpinsel und Concealerpinsel erhalten können. Je nach Set sind verschiedene Pinselarten enthalten. Für welchen Pinsel Sie sich letztendlich entscheiden, hängt auch von Ihren eigenen Bedürfnissen und Ihren Vorlieben ab.

Synthetikpinsel

Es müssen allerdings nicht immer Echthaar-Pinsel sein. Gerade für cremiges und flüssiges Rouge ist es empfehlenswert, auf Synthetikpinsel zurückzugreifen. Da Echthaarpinsel viel von der Flüssigkeit aufsaugen, sind diese hier weniger geeignet. Mit Synthetikpinseln hingegen ist eine sparsame Anwendung von Flüssigrouge möglich.

Echthaarpinsel

Für pudrige Substanzen wie Rouge ist hingegen ein Echthaarpinsel sehr gut geeignet. Durch seine schuppige Schicht kann er diese Partikel besser binden. Wenn Sie sowohl flüssiges als auch pudriges Rouge benutzen wollen, kaufen Sie am besten beide Pinsel. Länger haltbar sind die Pinsel, wenn Sie in ein hochwertiges Produkt investieren. Zudem haben Sie dann nicht das Problem, dass der Pinsel beim Auftragen Haare verliert, wie es bei Billigprodukten häufiger vorkommt. Wenn Sie sich für einen Profi-Pinsel mit langem Stiel entscheiden, haben Sie den Vorteil, dass der Pinsel gut in der Hand liegt und das Auftragen der Farbe vereinfacht wird.

Abgerundete Pinsel

Mit einem abgerundeten Pinsel können Sie perfekte Apfelbäckchen modellieren, die gerade bei der ovalen Gesichtsform sehr schön aussehen. Achten Sie allerdings auch hier auf Natürlichkeit und tragen Sie nicht zu viel Rouge auf.

Breite Pinsel

Wenn Sie Highlights und Schattierungen setzen möchten, ist ein breiter Pinsel sinnvoll, mit abgeschrägten Pinselformen können Sie die Wangenpartie gut konturieren.

Runde, buschige Pinsel

Besonders gleichmäßig wird der Farbauftrag mit einem runden, buschigen Pinsel. Diese sind auch für weniger geübte Anwender gut geeignet. Haben Sie einmal zu viel Farbe erwischt, nehmen Sie einfach einen dicken Pinsel und stäuben Sie etwas losen Transparentpuder über das Rouge. Alternativ können Sie mit einem Wattepad vorsichtig über Ihre Wangen streichen.

Hygiene ist wichtig: Wie Sie Ihren Rougepinsel am besten reinigen

Damit Sie lange Freude an Ihrem Rouge-Pinsel haben, sollten Sie ihn pfleglich behandeln und regelmäßig reinigen. Das gilt auch für Ihre Make-up-Pinsel. Es empfiehlt sich alle zwei Wochen ein Reinigungsturnus. Benutzen Sie lauwarmes Wasser und eine milde Seife oder verwenden Sie Haarshampoo. Spülen Sie den Pinsel gründlich aus und tupfen Sie das restliche Wasser auf einem Tuch sanft aus. Danach lassen Sie den Pinsel einfach an der Luft trocknen. So ist er für den nächsten Einsatz wieder bestens gerüstet und Schmutz und Bakterien, die sich in den Pinselhaaren bilden können, gelangen nicht auf Ihre Haut.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden