So kombinieren Sie Obsidian mit anderen Perlen zu tollem Schmuck

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Streng genommen handelt es sich beim Obsidian nicht um einen Edel- oder Schmuckstein, sondern um vulkanisches Glas, in welchem keine Mineralien vorhanden sind. Gesteinsglas entsteht durch ein zu schnelles Erkalten und Erstarren von Magma an der Erdoberfläche. Somit gehört der Obsidian auch zur Lava. Er gehört in die Rhyolith-Familie.

 

Die Verarbeitung von Obsidian zu Schmuck hat Tradition

Der dunkelgrüne bis schwarze "Edelstein", der seltener auch in brauner oder roter Farbe anzutreffen ist, wird schon seit langer Zeit zu Schmuck verarbeitet. Weitere bekannte Handelsnamen lauten Schneeflockenobsidian und Apachenträne. Beim Schneeflockenobsidian haben sich allerdings Minerale eingeschlichen, die durch das rasche Erkalten an der Ausbildung größerer Kristalle gehindert wurden. Als Apachenträne bezeichnet man einen durch Erosion rundlich gewordenen Obsidian. Das vulkanische Glas wird als gebohrter Trommelstein oder als Perle angeboten. Außerdem wird es gern zur Herstellung von Edelsteinfiguren verwandt. Auch diese können als Elefant oder Schildkröte an einer Kette getragen werden.

 

Obsidian macht in Kombination mit durchscheinenden Kristallen etwas her

In der Kombination von Obsidian mit durchschimmernden Kristallen sollte darauf geachtet werden, dass der undurchsichtige Obsidian die transparenten Schmucksteine in ihrer Ausstrahlung nicht verschluckt. Deshalb sind für diese Kombination kleine Obsidiane, als Ohrstecker oder Ring zum Beispiel, besser geeignet als großflächige Kettenanhänger oder Ohrgeschmeide. Zum dunkelgrünen Obsidian passen farblose Kristalle ebenso wie milchig weiße. Violette Perlen aus Fluorit oder Amethyst passen, wenn die Farbe kräftig ist. Granate bieten sich an. In Rot oder Grün bilden sie das unterirdische Gegenstück zum Obsidian.

 

Andere Perlen, die sich hervorragend mit einem Obsidian kombinieren lassen

Werden für die Begleitung eines Obsidians vergleichbar undurchsichtige Schmucksteine gewählt, eignen sich Magnesite sehr gut. Des Weiteren bieten sich Achate an. Zum schwarzen Obsidian passen sämtliche Achate, andersfarbige müssen abgestimmt werden. Noch eine gute Kombination ergibt sich aus blauen Perlen und Obsidian. Lapislazuli oder Sodalith ergänzen das vulkanische Glas. In all diesen Fällen läuft der Obsidian den anderen Edelsteinen den Rang nicht ab. Deshalb spielt die Größe der Steine bei einer Kombination mit solchen Perlen keine Rolle.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden