So fördern Sie mit dem Kinderspiel Looping Louie die Augen-Hand-Koordination Ihres Kindes

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So fördern Sie mit dem Kinderspiel Looping Louie die Augen-Hand-Koordination Ihres Kindes

„Looping Louie" ist ein rasantes und spaßiges Geschicklichkeitsspiel. Es fördert die Auge-Hand-Koordination von Kindern und auch Erwachsene haben häufig richtig viel Spaß beim Spielen von "Looping Louie". Auch die liebevolle Gestaltung des Spiels und das tolle Spielkonzept werden bei Kindern auf Begeisterung stoßen. Weiterhin ist natürlich auch Louie selbst mit seinem motorbetriebenen Flugzeug eine Attraktion.

mit dem unterhaltsamen Kinderspiel können Sie auf spielerische Art und Weise die Koordination Ihrer Kinder fördern. Darüber hinaus sind auch einige Gegenstände erhältlich, um die Optik des Spiels zu verändern oder Louie etwas mehr Power zu verleihen.

Regeln und Prinzip von „Looping Louie" – turbulent und spaßig

Das Spielprinzip von „Looping Louie" ist genial einfach und unkompliziert. Der gemeine Pilot Louie macht Jagd auf Hühner in Bauernhöfen. Im Spiel ist er an einem dreh- und schwenkbaren Kran befestigt und dreht so seine Runden um den Tisch. Angetrieben wird er dabei durch einen Motor, der den benötigten Strom von Batterien bezieht. Die einzelnen Bauernhöfe werden an das Modul mit dem Motor und dem Kran gesteckt, sodass sich alle im Radius des sich drehenden Louie befinden. Als Hühner dienen bei diesem Spiel bedruckte Plastikchips, die Sie oben auf die einzelnen Bauernhöfe aufsetzen müssen. An jedem Hof wird nun eine der Wippen befestigt, mit denen sich Louie vertreiben lässt.

Das Spiel ist für zwei bis vier Spieler geeignet, aber zu viert macht es deutlich mehr Spaß. Bereits kleine Kinder können das Spiel spielen und schnell lernen, Louie gezielt zu vertreiben. Eine Runde dauert nicht viel länger als ein paar Minuten, allerdings wird es meistens kaum bei einer Runde bleiben. Zu groß ist der Drang danach, sich bei den Mitspielern zu rächen und ihnen Louie zielgenau vorbeizuschicken.

So geht's

Zu Beginn des Spiels legt jeder Spieler drei der Hühnerchips auf seinen Hof und setzt sich an eine der Wippen. Louis Kran wird nun in die Senkrechte gebracht und der Motor gestartet. Er beginnt nun mit dem Sinkflug und dreht seine Runden um das Spielfeld. Wenn er nicht vertrieben wird, stiehlt er beim Vorbeifliegen mit der Unterseite seines Flugzeugs ein Huhn vom Hof. Wenn Sie jedoch die Wippe zum richtigen Zeitpunkt betätigen, wird er über Ihren Hof geschubst und verschont Ihre Hühner. Jedoch ist das Unheil damit noch nicht abgewendet – denn solange der Motor läuft, wird Louie nicht zu müde, um Jagd auf Hühner zu machen. Wenn ein Spieler kein Huhn mehr besitzt, scheidet er aus dem Spiel aus. Dann darf er auch seine Wippe nicht mehr betätigen und muss den Rest der Runde zusehen. Der Spieler, der zuletzt noch im Spiel ist, hat gewonnen.

Das lernen Kinder beim Spielen von „Looping Louie"

Bei „Looping Louie" ist eine gute Auge-Hand-Koordination gefragt. Vor allem kleine Kinder müssen diese Fähigkeit erst lernen. „Looping Louie" bietet eine spielerische Möglichkeit, um diese Koordination zu verbessern. Kinder haben bei dem Spiel enormen Spaß und die Schadenfreude, wenn Louie den Mitspielern die Hühner stiehlt, ist oftmals groß.

Die Spieler müssen den kreisenden Piloten Louie genau beobachten und seine Flugbahn einschätzen. Im richtigen Moment muss dann auf die Wippe gedrückt werden, um den Angriff auf die eigenen Hühner abzuwehren. Wichtig ist es auch, die Kraft beim Betätigen der Wippe richtig zu dosieren. Von einer zu leichten Betätigung lässt sich Louie nicht beeindrucken und er fliegt geradewegs in den Hühnerstall. Haut man aber allzu fest auf die Wippe, nehmen die Hühner aufgrund der Erschütterung auch ohne den Hühnerdieb Reißaus und verlassen den Stall. Weiterhin müssen die Kinder auch lernen, ihre Kraft so zu dosieren, dass Louie möglichst zielgenau bei einem der Hühnerställe der Mitspieler landet. Das erhöht die Erfolgswahrscheinlichkeit, das Spiel zu gewinnen, deutlich. Auch die Reaktionsfähigkeit der Kinder wird geschult. Wenn Louie sich im steilen und schnellen Sinkflug auf den eigenen Stall befindet, gilt es schnell zu reagieren, um den Hühnerdieb rechtzeitig zu vertreiben. Auch die Konzentration der Kleinen wird durch das Spiel geschult. Teilweise kreist Louie etliche Runden erfolglos um das Spielfeld und die Kinder müssen stets wachsam sein, sonst ist der gemeine Pilot nicht mehr aufzuhalten. Weiterhin erfordert auch die richtige Dosierung der Kraft immer wieder aufs Neue hohe Konzentration von den Kindern. Mit einem halbherzigen oder ungenauen Schubs mit der Wippe wird es schwer, Louie zielgenau zu den Mitspielern zu scheuchen.

Insgesamt werden also die Koordination, die Reaktionsfähigkeit und die Konzentrationsfähigkeit der Kinder auf spielerische Art und Weise gefördert. 

Tipps und Tricks zu „Looping Louie" - so gewinnt Ihr Kind bestimmt

Das Prinzip von „Looping Louie" ist recht simpel: Im richtigen Moment auf die Wippe drücken und verhindern, dass Louie die eigenen Hühner stiehlt. Bei geübten Spielern ist es jedoch mit guter Reaktion meistens nicht getan. Es reicht dann oft nicht aus, nur defensiv zu spielen und Schaden am eigenen Hühnerstall zu verhindern. Man sollte weiterhin auch die gegnerischen Hühner gezielt attackieren. Wenn Louie genau über dem Hühnerstall eines Spielers zum Angriff übergeht, ist der Spieler machtlos und muss zusehen, wie ein Huhn in die Fänge des Räubers gerät. Wenn Ihr Kind es schafft, das Drücken seiner Wippe so zu auszuführen, dass dieser Überraschungseffekt eintritt, kann es die Ställe der Gegenspieler gezielt um ein paar Hühner erleichtern. Das schafft es allerdings nur durch Übung und das Schulen der Auge-Hand-Koordination.

Wenn Ihr Kind mit verschieden starken Spielern spielt und Sie ihm eine bessere Chance auf den Gewinn einräumen möchten, sollten Sie es nicht rechts vom stärksten Spieler setzen. Wenn dieser ihm in drei Runden alle drei Hühner klaut, ist die Frustration hoch. Am besten setzen Sie es direkt vor den starken Spieler, dann kann es ihn vielleicht aus dem Spiel werfen. Um für mehr Gerechtigkeit zu sorgen, sollten ohnehin immer nach ein paar Runden die Plätze gewechselt werden, damit nicht stets dieselben Spieler von der Sitzordnung profitieren.

Verschiedene Varianten zu „Looping Louie" für mehr Abwechslung

„Looping Louie" ist sehr einfach zu lernen und macht trotz des simplen Spielprinzips Groß und Klein riesigen Spaß. Dass dabei auch die Auge-Hand-Koordination der Kleinen geschult wird, ist ein schöner Nebeneffekt zum Spiel. Mit ein paar zusätzlichen Varianten können Sie noch mehr Abwechslung schaffen. Wenn jede Person statt drei Hühnern zu Beginn nur ein Huhn bekommt, gewinnt das Spiel zusätzlich an Brisanz. Ein Fehler bedeutet das Ausscheiden aus dem Spiel, deshalb gilt es, besonders auf sein Huhn achtzugeben. Da diese Variante aber schnell zu Frust bei Kindern führen kann, könnten auch zwei Hühner für jeden Spieler zu Beginn eine Alternative sein. So könnte man sich einen Fehler erlauben. Eine mögliche Erweiterung wäre dann zum Beispiel, dass der Gewinner der Runde mit einem Huhn mehr in die nächste Spielrunde starten darf.

Das Brett auf der Vorderseite der Wippe, mit dem Louie vertrieben wird, lässt sich um 90 Grad drehen. Dadurch wird die Trefferfläche deutlich verkleinert und Sie müssen den Hebel noch zielgenauer betätigen. Die Schwierigkeit, seine Hühner zu verteidigen, lässt sich so also erhöhen. Dies bietet sich als Variante für Fortgeschrittene an. Wenn Erwachsene mit kleinen Kindern spielen, die das Spiel erst noch üben, kann es durch verschiedene Schwierigkeitsgrade im Umgang mit den einzelnen Hebeln ausgeglichener gestaltet werden. Auch durch die unterschiedliche Anzahl von Hühnern für verschieden starke Spieler lässt sich das Spiel gerechter machen. Aber Sie werden sehen: Kinder werden rasch lernen, Louie gezielt auf den Stall der Gegner zu lenken und das Spiel zu gewinnen.

"Looping Louie" – auch ein Spaß für Erwachsene

Bei Erwachsenen ist im Normalfall die Auge-Hand-Koordination recht gut ausgeprägt. Zur Förderung dieser Eigenschaft dient dieses Spiel dann eher selten. Jedoch können auch Jugendliche und Erwachsene ihre Reaktionsfähigkeit und ihre Konzentrationsfähigkeit verbessern. Dass das Spiel darüber hinaus auch erwachsenen Leuten eine Menge Spaß bereiten kann, sieht man an der Beliebtheit, die das Spiel auf Partys genießt. Bei Familienfeiern oder sonstigen Zusammenkünften kann die Stimmung mit ein paar Runden „Looping Louie" recht schnell aufgelockert werden.

Verschiedene Versionen von „Looping Louie" 

Bereits seit 1994 begeistert „Looping Louie" kleine Kinder und in letzter Zeit zunehmend auch mehr Jugendliche und Erwachsene. Ursprünglich erschien „Looping Louie" beim Spieleverlag MB. Es wurde 1994 mit dem Preis „Kinderspiel des Jahres" ausgezeichnet. Neben dem „Spiel des Jahres" wird mit diesem Preis jährlich auch das beste Kinderspiel prämiert. Sie können zum einen „Looping Louie" aus dem MB-Verlag erwerben. Es finden sich im selben Verlag auch andere viele andere MB-Spiele. Bekannt sind unter anderem „Das Spiel des Lebens", „Slotter" und „Mankomania" oder Partyspiele für Erwachsene.  
2006 wurde das Spiel „Looping Louie" neu aufgelegt. Das Spielprinzip blieb gleich, aber das Design und die einzelnen Bauteile wurden leicht verändert. Auch bei Hasbro ist „Looping Louie" mittlerweile erschienen. Natürlich können Sie auch die Hasbro-Version von „Looping Louie" erwerben. 

Ersatzteile und Zubehör zum Spiel

Um „Looping Louie" auf die Jagd nach den Hühnern schicken zu können, benötigen Sie zwei AA-Batterien, die nicht im Spielumfang enthalten sind. Weiterhin sollten Sie auch immer Ersatzbatterien zur Hand haben, damit der Spielspaß nicht jäh unterbrochen wird, nur weil die Batterien leer sind. Auch verschiedene Tuningartikel rund um das beliebte Kinderspiel stehen zur Auswahl:. So werden getunte Motoren angeboten, die Louie mit einer zusätzlichen Geschwindigkeitsstufe mehr Power geben. Sogar eine umgebastelte Version für acht Spieler gibt es zu kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden