So finden Sie praktische Handy- und Oberschalen bei eBay

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So finden Sie praktische Handy- und Oberschalen bei eBay

Neue Smartphones sind oft schon für sich genommen kleine Designkunstwerke – doch müssen die teuren Geräte natürlich auch vor äußeren Einflüssen geschützt werden. Um Handys am besten zu schützen, empfiehlt sich der Griff zu Schalen und Folien, die sowohl das Mobiltelefon an sich als auch das empfindliche Display vor Beschädigungen schützen – und ganz nebenbei sehen auch diese Schutzhüllen auch noch gut aus.

Generelle Informationen über Oberschalen, Schutzhüllen und Designfolien

Für diese Hüllen, die um das neue Smartphone gelegt werden, existiert leider kein einheitlicher Begriff. Während ein Verkäufer sie als Hüllen bezeichnet, nennt sie der nächste Anbieter: Schale, Case, Etui und so weiter.

Schutzfunktion oder optisches Highlight?

Vor der Suche sollte man sich als Käufer darüber im Klaren sein, für welchen Zweck die Oberschale überhaupt gekauft wird. Einige Modelle sehen beispielsweise umwerfend gut aus, aber sie schützen das Mobiltelefon an sich gar nicht oder nur äußerst eingeschränkt. Gleichzeitig existieren auch Schutzhüllen, welche das Mobiltelefon zwar gegen Schäden gut absichern – doch sehen diese dafür dann auch nicht besonders gut aus. Die besten Angebote verbinden dabei sowohl Design als auch Funktion, aber selbstverständlich sind diese Modelle ein wenig teurer in der Anschaffung. Bevor also ein Kauf in Erwägung gezogen wird, sollte das Einsatzgebiet der Schale oder Folie noch einmal überdacht werden, um danach nicht das falsche Modell zu kaufen.

Die Vorteile der Oberschalen für das Handy

Diese Schalen, die auch als Schutzhüllen bezeichnet werden, gehören zum meist gekauften Zubehör für Handys überhaupt. Sie bestehen meist aus zwei Teilen: In eine stabile Plastikschale wird das Handy „eingespannt“, sodass es danach wirklich sehr sicher in dieser Schale sitzt und nur mit etwas Krafteinwirkung wieder entfernt werden kann. Durch diese Schale wird verhindert, dass Stürze aus größerer Höhe – wie etwa vom Tisch – dem Smartphone etwas anhaben können. Stattdessen absorbiert die Schale einen Großteil des Aufpralls, die dabei auch häufig selbst zu Bruch geht – ähnlich wie Fahrrad- oder Motorradhelme nach einem Sturz ebenfalls nicht mehr zu gebrauchen sind. Falls das Handy nicht in einem äußerst ungünstigen Winkel auf den Boden trifft, sollte es durch eine solche robuste Schutzhülle geschützt sein und den Sturz problemlos und ohne Kratzer überleben. Da sich in einem Handy keinerlei bewegliche Teile befinden, sind es in der Regel auch nur das Gehäuse und das Display, die überhaupt beschädigt werden können.

Der andere Teil dieser Schalen besteht aus einer Klappe, die über das Display gelegt wird und mit welcher das Handy dann auch vor weniger dramatischen Außeneinwirkungen geschützt wird. Diese Klappe besteht häufig aus Leder oder auch Kunststoff. Sie schützt den Bildschirm und die Anschlüsse an den Seiten sowie den oberen und unteren Bereichen des Handys. Kratzer, Staub, Schmutz oder auch leichter Regen landen so nicht direkt auf dem Bildschirm und das Smartphone sieht bei einer umsichtigen Behandlung selbst nach Jahren noch so gut aus wie am ersten Tag. Auch diese Oberschalen nutzen sich jedoch mit der Zeit ab, sodass eine solche Hülle – je nach Nutzungsgewohnheiten – alle sechs bis zwölf Monate neu gekauft werden sollte.

Die Vorteile der Designfolien für das Handy

Wer von all diesen Schutzfunktionen nichts wissen möchte, kann sich auch gerne nach einfachen Schutzfolien umsehen. Diese Displayschutzfolien erfüllen die Aufgabe, den Bildschirm vor Beschädigungen zu schützen. Selbst bei sehr vorsichtiger Behandlung ist es unvermeidbar, dass nach einer gewissen Zeit leichte Kratzer oder andere Unreinheiten auf dem Display landen. Wer das Gerät etwa in der Hand- oder Hosentasche transportiert, wo unter Umständen auch andere, ebenso harte Gegenstände aufbewahrt werden, wird nach einer Weile mit Sicherheit Kratzer durch Schlüsselbunde, Knöpfe oder andere Gegenstände bemerken. Designfolien sorgen dafür, dass der Beschichtung nichts passiert. Allerdings nutzen sich diese Schutzfolien mit der Zeit ab, sodass sie irgendwann ausgetauscht werden sollten.

Übrigens müssen Folien nicht immer strikt durchsichtig sein. Einige Verkäufer wissen das und bieten daher Designfolien an, welche zwar das Display mit einer transparenten Folie bedecken, aber die oberen und unteren Partien des Smartphones in andere Farbtöne tauchen. Hier gibt es keine einfache Empfehlung für einen Kauf, da dies reine Geschmackssache ist, aber wer von den meist stets nur weißen, schwarzen oder grauen Oberflächen genug hat, kann sich auch gerne nach bunten Designfolien für das Handy umschauen.

Kann jede Oberschale und jede Folie für jedes Handy genutzt werden?

Nein, leider nicht. Smartphones folgen keinem bestimmten Standard in ihrer Dimensionierung. Das bedeutet, dass bei der Suche nach einer solchen Schutzhülle die exakte Produktbezeichnung eingegeben werden muss – und dabei kommt es tatsächlich auf jeden Buchstaben und jede Ziffer im Namen des Handys an. Ein Galaxy S3 und ein Galaxy S4 trennt nur eine Zahl, aber die Maße sind dennoch grundlegend verschieden – und das muss auch beim Kauf von Oberschalen berücksichtigt werden.

Da die Handys, wie bereits angemerkt, genau in die Plastikschalen passen müssen, sind selbst Abweichungen von nur einem Millimeter nicht hinnehmbar. Das Handy sitzt dann entweder nicht richtig und wackelt – oder es passt einfach von vornherein gar nicht in die Schale hinein. Aus diesem Grund muss eine Oberschale ausgewählt werden, welche genau für dieses eine Handy designt wurde. Bei Folien besteht jedoch ein größerer Spielraum: Falls eine zu große Folie gekauft wurde, kann diese einfach mit einer Schere zurechtgeschnitten werden. Das sieht vielleicht nicht professionell aus, aber es ist immer noch besser, als den Artikel einfach wegzuwerfen – von Kratzern auf dem Display ganz zu schweigen.

Sinnvolle Zubehörbündel für Oberschalen und Designfolien

Durch die kompakten Abmessungen und die relativ günstige Natur dieser Teile eignen sich Schalen und Folien auch ideal, um sie in umfangreichen Zubehörpaketen zu verkaufen. Diese Schutzhüllen sind daher oft in Paketen zu finden, die etwa Ladegeräte für den Akku oder auch Mikrofasertücher beilegen, mit welchen das Display schnell und schonend gereinigt werden kann. Auch Wechselcover, die auf die Rückseite des Handys geschnallt werden können, um sie mit einer anderen Farbe zu versehen, sind in diesen Bündeln oftmals zu finden.

Gleichzeitig entsteht für den Käufer dadurch auch ein Preisvorteil: In diesen Paketen kosten sowohl Schalen als auch Folien meist deutlich weniger als beim Kauf der einzelnen Produkte. Wenn also sowieso noch einige Zubehörteile fehlen, können diese gleich problemlos in einem solchen Paket erworben werden. Auch müssen etwaige Versandkosten dann nur einmal entrichtet werden – und nicht separat für die Oberschale, ein Ladegerät, Eingabestifteund vielleicht noch zusätzliche Kabel oder Adapter, die schließlich auch immer wieder einmal gebraucht und gekauft werden müssen.

Hilfe für die Suche nach Oberschalen und Designfolien

Beim Einkauf sollte in diesem Fall darauf geachtet werden, möglichst nur neuwertige Schalen zu kaufen. Gebrauchte Schutzhüllen nutzen sich schließlich bereits nach einem Tag ab – sodass von der erhofften erhöhten Lebensdauer des Handys nicht viel übrig bleiben dürfte, wenn gebrauchte Schalen genutzt werden. Folien oder Ähnliches werden ohnehin in neuem Zustand verkauft.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden