So finden Sie heraus, wie energieeffizient Ihr Laptop-Netzteil ist

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

So finden Sie heraus, wie energieeffizient Ihr Laptop-Netzteil ist

Energie-Effizienz ist seit der Einführung der EU-Energierichtlinie von 2002 ein Begriff, der mit dem Energiespar-Gesetz und der Energieeinsparungs-Verordnung für jeden Bürger der Bundesrepublik Auswirkungen hat. Zu sehen ist dies beispielsweise bei den Haushaltsgeräten, die seit 1994 anhand des EU-Energielabels Auskunft über ihre Energie-Effizienz geben. Obwohl auch ein Laptop-Netzteil den gesetzlichen Effizienz-Vorgaben unterliegt, ist es nicht wie die elektrischen Haushaltsgeräte gekennzeichnet. Um herauszufinden, ob ein Netzteil effizient mit der eingespeisten Energie umgeht, ist eine etwas genauere Betrachtung erforderlich. 

 

Energie-Effizienz ist ein Maß für den Energieaufwand zur Erreichung eines Nutzens

Laptops und andere mobile Computer wie Notebooks oder Netbooks verfügen aus Gewichtsgründen über kein eingebautes Netzteil so wie etwa Desktop-Computer. Für moderne Computer, besonders aber für die mobilen Geräte kommen heute vor allem Schaltnetzteile zum Einsatz, die durch technische Tricks besonders leicht und leistungsfähig sind. Der Wirkungsgrad – eine technische Kennzahl – dieser Netzteile kann bis zu 90 Prozent betragen. Das bedeutet, sie haben im Betrieb nur geringe Verluste. Doch es gibt ein Problem. Schaltnetzteile arbeiten nur in genau definierten Bereichen effizient. Sie verlieren an Effizienz, je geringer ihre Auslastung ist. Fällt die unter 20 Prozent, verbrauchen sie mehr Energie als sie Nutzen bewirken.

  

Nicht jedes Netzteil passt zum Laptop, auch wenn die Anschlussdaten stimmen

Bei fest integrierten Netzteilen – in Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen oder Trocknern – werden normalerweise keine Schaltnetzteile verbaut. Gewicht spielt bei Standgeräten keine entscheidende Rolle. Das verhält sich anders bei Mobilgeräten. Nicht nur mobile Computer, sondern auch Mobiltelefone oder Tablet-Computer können über Schaltnetzteile betrieben und wieder aufgeladen werden, wenn der Akku leer ist. Sie verbrauchen dann für die internen Schaltvorgänge mehr Strom als sie abgeben, was einen erheblichen Verlust bedeutet.

  

Für Laien ist es schwer, die Energieeffizienz eines Schaltnetzteils zu bestimmen

Am einfachsten ist es für Laien, nur die Original-Netzteile für ihre Mobilgeräte zu verwenden. Die Hersteller stimmen diese Netzteile auf bestmögliche Energieeffizienz ab. Sollte das Netzteil verloren- oder kaputtgehen, geben die Angaben im jeweiligen Handbuch zumindest die Gewähr, dass ein passendes Netzteil nachgekauft werden kann. Schwieriger ist es, ein passendes Universal-Netzteil für Ihr Gerät zu finden. Die gibt es nämlich auch in unterschiedlichen Leistungsklassen, zum Beispiel mit einer Nennleistung von 90 Watt oder 120 Watt. Sie sollten unbedingt im Handbuch des Gerätes nachsehen, welche Leistungsklasse das Netzteil aufweisen muss.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden