So finden Sie günstige und modische Kleidung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So finden Sie günstige und modische Kleidung auf eBay

Bekleidung, die ganz einfach zu Ihnen passt

Der französische Modedesigner Pierre Cardin sagte einmal: „Eleganz ist das Was, Chic ist das Wie.“ Eigentlich ein schöner Einstieg in das Thema Mode. Der Begriff selbst kommt übrigens auch aus Frankreich und wurde dort im 17. Jahrhundert eingeführt – basierend auf dem lateinischen Wort „Modus“, das für „Art und Weise“ steht. Damit ist eigentlich klar: Wie man sich kleidet, ist im Grunde eine individuelle Angelegenheit, das Was und eben das Wie sollten einfach zur eigenen Persönlichkeit passen. Sucht man also günstige und modische Kleidung, ist das kein Widerspruch in sich, denn Hersteller haben sich längst mit unterschiedlichen Preiskategorien auf die verschiedensten Bedürfnisse eingerichtet. Einen super Deal zu finden, ist also gar nicht so schwer! 

Die richtige Größe finden – so funktioniert es

Es liegt auf der Hand, dass es einige entscheidenden Maße zu ermittlen gilt, damit am Ende alles passt und die richtige Konfektionsgröße gewählt wird. Dafür gibt es einige Anhaltspunkte, sozusagen von Kopf bis Fuß:

  • Kopfumfang,
  • Halsumfang,
  • Brustumfang,
  • Taille und
  • Körpergröße.

Es gibt noch weitere Angaben, die vor allem wichtig sind, wenn es zum Beispiel um einen Maßanzug geht, ein Abendkleid oder ähnlich anspruchsvolle Kleidungsstücke. Dazu zählen etwa der Unterbrustumfang, der Gesäßumfang, die Beininnenlänge und die Armlänge.

Möchten Sie zum Beispiel einen modischen Hut kaufen, ist die Sache relativ einfach: Man legt das Maßband an der Kopfrückseite etwas oberhalb der Ohren an und führt es auf der Mitte der Stirn zusammen, schon hat man den Kopfumfang in cm, der in diesem Fall identisch mit der in Deutschland verwendeten Konfektionsgröße ist. 54 cm bis 55 cm entsprächen dann der internationalen Größe S. Entsprechend aufwendiger gestaltet sich die Suche, wenn alle anderen Punkte berücksichtigt werden müssen. Die gute Nachricht: Die meisten Hersteller und Anbieter  sind sich dieser Problematik bewusst und bieten bei den Produkten alle relevanten Information an, die die Auswahl der richtigen Konfektionsgröße erleichtern. Wer sich dennoch unsicher ist mit den länderspezifischen Größen, findet online zahlreiche Quellen, die mit Umrechnungstabellen zusätzlich Licht in das vermeintliche Dunkel bringen können.

Welche Marke darf es denn sein?

Wer sich in eigener Sache bereits länger mit dem Thema Mode beschäftigt, sei es für die Arbeit oder für die Freizeit, tendiert oft zu einer bestimmten Lieblingsmarke. Je nach Lebensalter können diese völlig unterschiedlich sein. Dieser Trend übrigens wird – ob man sich dessen bewusst ist oder nicht – von Generation zu Generation weitergegeben. Zudem hat die Auswahl der Marke neben der Qualität mitunter auch etwas mit Status und Prestige zu tun.

Wie bereits eingangs erwähnt, bieten vor allem größere Markenhersteller Kollektionen in unterschiedlichen Preiskategorien an, auch hier kann sich also ein Vergleich für Sie lohnen, ohne dass Sie das Label wechseln müssen. Ein weiterer Aspekt bei der Wahl der Marke ist die Konfektionsgröße, denn: Auch wenn die Angaben im Grunde einheitlich sind, können die tatsächlichen Größen bei den Herstellern spürbar unterschiedlich ausfallen. Der eine oder andere hat das zum Beispiel bei Jeans am eigenen Leib erfahren. Mit ein wenig Geduld findet man in einschlägigen Mode-Foren oder in den Beiträgen und Kommentaren vieler Online-Magazine hilfreiche Informationen – oder man erkundigt sich im Freundeskreis.

Modische Bekleidung für Babys

Ein ganz eigenes Thema: Im Prinzip kann man bei Babykleidung nicht viel falsch machen. Grundsätzlich sollte man bei der Suche allerdings auf die Qualität der Materialien achten, da Babyhaut sowie der gesamte Organismus doch etwas empfindlicher sind als bei uns Erwachsenen. Eine eindeutige Empfehlung lautet hier, möglichst auf Kunstfasern wie Elastan oder Polyester zu verzichten und stattdessen Bekleidung aus natürlicher Baumwolle, Wolle oder auch Seide zu bevorzugen, die in der Regel leicht zu reinigen sind. Zudem muss es bei der Größe nicht auf den Millimeter genau zugehen, ein Strampler darf durchaus ein größer ausfallen, dann passt er länger – immer auch eine sehr schöne Geschenkidee, wenn im Familien- oder Freundeskreis eine Geburt ansteht. Sehr günstig sind oft mehrteilige und zugleich modische Baby-Sets.

Bekleidung für Kinder

Geht es um modische Bekleidung für Kinder, gilt hinsichtlich der Auswahl der Materialien Ähnliches wie bei der Babybekleidung. Es gibt allerdings noch weitere Kriterien: Wird das Teil für einen bestimmten Zweck benötigt, oder soll es vorrangig robust sein, um den Kinderalltag möglichst lange zu überleben? Wie schnell ist schließlich ein Loch in die Knie gerutscht oder eines der Kids bleibt beim Herumtoben irgendwo hängen. Es gilt also sorgfältig abzuwägen, ob günstige Teile sinnvoll sind, oder man lieber doch noch ein paar Euro investiert. Ein weiterer wichtiger Tipp: Egal ob Sie die neue Bekleidung im Kaufhaus erwerben oder im Internet bestellen möchten, beziehen Sie Ihren Nachwuchs wenn möglich mit ein. Das bringt einerseits viel Spaß mit sich, andererseits sind Sie am Ende auf der sicheren Seite. Natürlich spricht das nicht gegen spontane Einkäufe, sollte Ihnen irgendetwas ganz besonders Nettes über den Weg laufen – Kinder freuen sich immer über schöne Geschenke.

Mode für Damen: Das Spiel mit dem Klischee

Die Ikone Brigitte Bardot sagte einmal, „die Mode ist vielleicht keine Waffe der Frau, aber sie liefert ihr wenigstens die Munition.“ Charmanter kann man kaum umschreiben, warum so viele Frauen so unheimlich gerne einen Stadtbummel machen, von Kaufhaus zu Kaufhaus – oder stundenlang im Internet nach modischer Bekleidung stöbern. Wenn es dann noch ein Schnäppchen ist, umso besser. Egal ob für die Arbeit, die Freizeit oder zu besonderen Anlässen wie einen Geburtstag oder eine Hochzeit: Gutes Aussehen gehört einfach dazu – und das zu Recht. Manchmal hilft es, sich im Bereich der Vintage-Mode umzuschauen. Hier findet man häufig preiswerte Teile, die gleichzeitig chic und sehr individuell sein können. Ganz gleich wofür Sie sich entscheiden, ob nun ein klassisches Kleid, lässige Jeans oder ein modischer Damen Overall, feststeht, dass das Gesamtbild stimmen muss.

Auf das Urteilsvermögen oder die Vorstellungskraft der Herren sollten sich die Damen dabei eher selten verlassen, besser ist es zumeist, dem eigenen Gefühl zu folgen und am Ende alle vor vollendete Tatsachen zu stellen. Das klappt in den meisten Fällen recht gut. Wichtiger Bestandteil der Damenmode sind zudem die passenden Accessoires – vom Gürtel bis zur Sonnenbrille – erst dann ist das gesamte Outfit stimmig.

Mode für Herren – pragmatisch, praktisch, günstig?

Nun zu den Herren und einem weiteren Klischee: Der Besuch in einem Kaufhaus dauert kaum länger als 20 Minuten, im Internet geht es ähnlich schnell zu. Meistens jedenfalls. Ausnahmen bestätigen allerdings immer häufiger die Regel. Männer entwickeln längst ein verstärktes Modebewusstsein, vor allem in jungen Jahren. Ob es sich um T-ShirtsHemdenHosen oder Sakkos handelt, der Style muss passen – von frisch und fröhlich bis hin zum klassischen Look. Im Business-Bereich geht es weiterhin eher etwas konservativer zu. Nun zu der Frage, ob Männer tatsächlich pragmatisch und praktisch denken? Die Antwort heißt laut verschiedener Studien eindeutig ja. Zudem bevorzugen Männer Angebote, die ihnen günstig erscheinen, aber wie gesagt: keine Regel ohne Ausnahme.

Modische Bekleidung: Die passenden Schuhe gehören dazu

Der erste Grundsatz bei dem Thema Schuhe lautet: Ob neu oder schon häufiger getragen – gepflegt und sauber sollten sie auf jeden Fall sein und zum gesamten Style passen. Es geht jedoch auch anders: Blickt man ein wenig zurück, dann gab es Zeiten, in denen zum Beispiel Cowboystiefel mit edlen Anzügen kombiniert wurden und umgekehrt feine Treter mit durchlöcherten Jeans, jede Generation hat ihre individuellen Trends. Schuhe eignen sich in jedem Fall dazu, mit dem notwendigen Gespür auch besondere Akzente zu setzen. Von diesem Standpunkt aus ist es hier fehl am Platz, Modetipps zu geben. Jeder sollte für sich selbst entscheiden, welche Schuhe zu welchem Outfit passen und wie viel man bereit ist dafür auszugeben. Die Auswahl für Damen ist dabei natürlich deutlich größer und reicht von Pumps über Ballerinas bis hin zu eher extrovertierten Stiefeletten.

Das Schlusswort mit einem Augenzwinkern

Das Ende beginnt mit einem weiteren Zitat, dieses Mal von Karl Lagerfeld: „Wer Jogginganzüge trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ Recht hat er, diese Zeiten sind zum Glück wirklich vorbei, Streetwear sieht derzeit ziemlich anders aus. Gerne getragen wird diese sportive Mode weiterhin, wenn es tatsächlich um sportliche Aktivitäten geht – alles zu seiner Zeit.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden