So finden Sie günstige Handys mit Vertrag

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So finden Sie auf eBay günstige Handys mit Vertrag

Der Kauf eines Handys mit dazugehörigem Vertrag ist sinnvoll, wenn Sie als Verbraucher möglichst flexibel bei der Nutzung des Geräts bleiben möchten. Viele Vertragskonzepte zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass gegen eine festgelegte Rechnungssumme All-inklusive-Leistungen angeboten werden. Von Vorteil ist auch, wenn Sie als Vertragsnehmer den Kontrakt auf individuell gewünschte Leistungsmerkmale begrenzen bzw. erweitern und an seine Bedürfnisse anpassen können. Bei der Suche nach dem richtigen Handy mit Vertrag können Sie auch auf der Seite des Deal des Tages fündig werden. Mit einer entsprechenden Selbstanalyse genießen Sie maximale Freiheit bei minimalem Kostenaufwand.

Worauf Sie bei der Wahl des passenden Handys mit Vertrag achten sollten

Wenn Sie auf der Suche nach einem Handy mit Vertrag sind, sollten Sie zunächst einen Anbietervergleich durchführen. Die Angebote sollten insbesondere auf die in Aussicht gestellten Leistungen, wie zum Beispiel den Preis für eine Kurznachricht, eine Telefoneinheit oder das Datenvolumen im Internet, gefiltert werden. Unter Umständen ist es ratsam, entsprechende Flatrates zu buchen, damit Sie das Handy oder Smartphone flexibel einsetzen können, ohne dass Sie Zusatzkosten befürchten müssen. Allerdings verlangt ein derartiger Vergleich, dass Sie sich zunächst durch die verschiedenen Vertragskonzepte arbeiten müssen. Mitunter gestaltet sich der Anbietervergleich allerdings schwierig, da die Vertragsklauseln vor allem für Laien schwierig zu verstehen sind. Zudem müssen Interessenten viel Zeit investieren, um die Angebotsvielfalt zu überschauen, um auf dieser Grundlage eine Abwägung vornehmen zu können.
Wer sich für einen Handykauf mit Vertrag bei eBay entscheidet, muss sich mit derartigen Vorarbeiten nur bedingt auseinandersetzen, da eBay die Angebote übersichtlich sortiert und Verbraucher zudem die Möglichkeit haben, das Angebot nach individuellen Vorstellungen zu begrenzen. Es ist dennoch hilfreich, wenn Sie als potenzieller Kunde das eigene Telefonierverhalten gut einschätzen können, um ein optimales Leistungspaket zu buchen.
Doch nicht nur Neukunden, sondern auch Bestandskunden sollten die verschiedenartigen Verträge regelmäßig miteinander vergleichen. Im Laufe der Zeit werden die Angebote zunehmend erneuert, so dass alte Verträge unter Umständen weniger Leistung für mehr Geld bieten. Mit einem neuen Handyvertrag können Sie auch als Bestandskunde ein für Sie ideales Preis-Leistungs-Verhältnis nutzen.
Die Sorge, dass mit einem neuen Vertrag zugleich eine neue Rufnummer einhergeht, ist heutzutage in den meisten Fällen unbegründet. Einige Anbieter honorieren die Rufnummernmitnahme sogar mit einer Prämie. In anderen Fällen werden die Kosten, die für die Übernahme fällig werden, vom Dienstleistungsunternehmen getragen.

Wie Sie den passenden Handyvertrag finden können

Ein Handyvertrag zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er über eine festgelegte Laufzeit abgeschlossen wird. Üblich sind daher Verträge, die eine Vertragsbindung von bis zu 24 Monaten beinhalten. Es ist somit umso wichtiger, dass Kunden mit dem Leistungsangebot zufrieden sind, da Handyverträge im Regelfall nicht vorzeitig aufgelöst werden können. Allerdings ist die Selbstanalyse der persönlichen Nutzung vergleichsweise einfach durchzuführen. Wer das eigene Telefonierverhalten kennt, findet bei eBay zielgenau die passenden Angebote, denn sämtliche Telekommunikationsanbieter, wie zum Beispiel Vodafone, Telekom

Ergründen Sie Ihr eigenes Telefonierverhalten

Es entspricht gerade dem Sinn und Zweck eines Handys oder Smartphones, dass Nutzer auch unterwegs jederzeit erreichbar sind. Diese Unabhängigkeit erleichtert den Alltag. Wer hingegen viele Telefongespräche vom eigenen Gerät aus führt, sollte einen Vertrag wählen, der mit einer Telefonflatrate ausgestattet ist. Bei diesem Konzept müssen Kunden lediglich einen festgeschriebenen Monatsbeitrag leisten und können so ohne zeitliche Begrenzung Telefonate führen. Einige Anbieter begrenzen die Flatrate hingegen auf bestimmte Handynetze oder das Festnetz. Eine optimale Kalkulationssicherheit ermöglichen demgegenüber Telekommunikationsunternehmen, die ihre angebotene Flatrate auf alle Handynetze sowie das Festnetz ausgeweitet haben. Wenn Familienmitglieder und Freunde unterschiedliche Netzanbieter nutzen, sollte eine netzunabhängige Flatrate gebucht werden. Die Kosten für Sonderrufnummern kommen jedoch auch bei Flatrates zur Rechnung hinzu.
Verbraucher, die wenig telefonieren, sind mit einem Vertrag gut beraten, der monatlich ein gewisses Kontingent an Freiminuten zur Verfügung stellt. Im Regelfall reduziert sich dadurch die finanzielle Belastung, da die Grundgebühren von Seiten der Telekommunikationsunternehmen herabgesetzt werden.

Die Nutzung des SMS-Versands

Nicht nur das Telefonieren, sondern auch das Versenden von Kurzmitteilungen zählt zu den Kernbestandteilen, die mit einem Vertrag geregelt werden sollten. Der Vorteil einer SMS liegt darin, dass kurze Notizen verschickt werden können, beispielsweise um eine verspätete Ankunft mitzuteilen oder kurze Absprachen zu treffen. Die Beliebtheit der SMS haben Dienstleister genutzt, um Handyverträge anzupassen. Mit einer SMS-Flatrate können Vertragskunden eine unbeschränkte Anzahl von Kurznachrichten pro Monat versenden. Im Gegensatz zur Telefon-Flatrate sollte bei dieser Kostenpauschale von vornherein die netzunabhängige Variante gewählt werden. Alternativ können Verbraucher sich ebenso für ein Freikontingent entscheiden, damit die Kosten möglichst gering gehalten werden können. Das begrenzte Angebot richtet sich vor allem an Nutzer, die selten auf die Funktion zurückgreifen möchten, ohne dass sie gänzlich ausgeschlossen wird.

Die mobile Internetnutzung

Handys oder Smartphones eignen sich häufig nicht nur zum Telefonieren oder zum Versand von Kurznachrichten. Stattdessen kann über das Handynetz eine Verbindung zum Internet aufgebaut werden. Die mobile Internetnutzung ist empfehlenswert, wenn auch unterwegs beispielsweise E-Mails abgerufen und versendet werden sollen. Ebenso ist es möglich, Neuigkeiten in sozialen Netzwerken oder aus der Tagespresse via mobiles Internet zu erhalten. Da die meisten Handymodelle die netzbasierte Internetnutzung ermöglichen, sollte dementsprechend auch der Vertrag darauf ausgelegt sein. Bevor sich Kunden allerdings für einen Tarif entscheiden, sollten sie sich die Frage stellen, wie häufig und intensiv das World Wide Web unterwegs besucht werden soll.
Verbraucher, die sehr oft im Internet unterwegs sind bzw. globale Medien abrufen möchten, sollten sich für eine Internet-Flatrate entscheiden. Dementsprechend können sie die Internetfunktion während der gesamten Vertragslaufzeit unbeschwert nutzen, wobei die Telekommunikationsunternehmen nicht selten eine Volumengrenze in dem Vertrag integriert haben. Bis zu dieser Grenze können Vertragsnehmer die Funktion uneingeschränkt verwenden. Sobald die Volumengrenze hingegen überschritten wird, drosselt der Vertragspartner im Allgemeinen die Verbindungsgeschwindigkeit auf ein Minimum. Das bedeutet, dass das Internet zwar nach wie vor besucht werden kann, allerdings mit einer verminderten Datengeschwindigkeit.
Wie großzügig die Volumengrenze bemessen sein sollte, hängt maßgeblich von der Intensität der Nutzung ab. Im Regelfall ist ein Datenvolumen von 300 MB pro Monat ausreichend, insoweit die Datenautobahn gelegentlich genutzt werden soll. Vielnutzer sollten dementsprechend eine höhere Volumengrenze wählen. Zu beachten ist allerdings, dass das Handy oder Smartphone ebenso mit dem heimischen oder öffentlichen WLAN-Netz verbunden werden kann, so dass während dieser speziellen Nutzung kein Vertragsvolumen verbraucht wird.

Die wichtigsten Kriterien für Handy- und Smartphonekauf

Kunden, die sich für den Abschluss eines Laufzeitvertrages entscheiden, dürfen sich gewöhnlich ein neues Handy als Belohnung aussuchen. Bei der Wahl sollten Sie in erster Linie darauf zu achten, dass das Gerät die Umsetzung des Vertragsgegenstandes garantiert. Kunden sollten sich mit den produktspezifischen Eigenschaften auseinandersetzen, da die Handybauer unterschiedliche Schwerpunkte bei ihren Modellen gesetzt haben. Dementsprechend sollten sich Vertragsnehmer mit den Besonderheiten vertraut machen und gewünschte Funktionen von vornherein filtern. Unlängst sind Handys oder Smartphones nicht nur als mobile Telefonzelle einsetzbar, sondern sie versprechen eine Vielzahl von zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten.

Betriebssystem

Das Betriebssystem verkörpert gleichsam das Herz eines Handygerätes. Es bildet die Grundlage, damit das Gerät die unterschiedlichen Funktionen überhaupt ausführen kann. Dabei zeichnet sich jedes System durch eine typische Bedienung aus. Die Entscheidung, welche Firmware zu bevorzugen ist, hängt ausschließlich vom persönlichen Geschmack ab. Im Wesentlichen dürfen sich Verbraucher zwischen den Betriebssystemen Android, iOS von Apple sowie Windows entscheiden.

Kamerafunktion

Eine besondere Funktion, die viele Handys oder Smartphones mit sich bringen, ist eine integrierte Kamerafunktion. Damit können Nutzer auch unterwegs Foto- und Videoaufnahmen erstellen, ohne dass ein spezielles Zusatzgerät notwendig ist. Insofern der Kunde sich für einen Vertrag entscheidet, der eine Verbindung zum Internet gewährleistet, können die Aufnahmen sodann über externe Messenger oder als E-Mail an Dritte weitergeleitet werden. Bei der Wahl sollte insbesondere auf die Kamera-Auflösung geachtet werden. Je professioneller die Darstellungen letztendlich sein sollen, desto höher sollte auch die Auflösung gewählt werden.

Musikfunktion

Handys können häufig auch unterwegs als mobile Empfangsquelle genutzt werden, um Musiktitel abzuspielen. Somit können Sie jederzeit auf Ihre Lieblingsstücke zugreifen oder ein bevorzugtes Radioprogramm mitverfolgen. Die Tonausgabe erfolgt in der Regel über die integrierten Lautsprecher oder mittels eines Kopfhörers, so dass beispielsweise während der Zugfahrt andere Fahrgäste nicht gestört werden.

GPS-Funktion

Wer häufig in unbekannten Städten unterwegs ist, möchte im Optimalfall zielgenau an den gewünschten Ort geführt werden. Mit der GPS-Funktion haben Kunden stets ihren tatsächlichen Standort im Blick und können sich mittels einer Navigationssoftware zum Zielort führen lassen. Vor allem in großen Ballungsgebieten ist diese Funktion sehr praktisch und effektiv einsetzbar. Alternativ bietet sich ein integriertes GPS-Modul an, um während einer Städtereise die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu betrachten oder das nächste Restaurant zu finden.

Speicherkapazität

Damit Sonderfunktionen bei einem Handygerät zufriedenstellend genutzt werden können, sollten sie über eine ausreichende Speicherkapazität verfügen. Werden beispielsweise Fotoaufnahmen erstellt, speichert das Gerät die Darstellung ab, damit der Nutzer jederzeit auf die Aufnahmen zugreifen kann. Damit die Datenspeicherung erfolgen kann, werden die Modelle mit einem internen Speicher ausgerüstet. Das Volumen sollte umso höher gewählt werden, desto mehr Fotos bzw. Musik- oder Videotitel auf das Handy transferiert werden sollen. Bei manchen Modellen kann der Speicher mit einer zusätzlichen Speicherkarte erweitert werden, wobei die Kompatibilität zuvor überprüft werden sollte. Die Erweiterungsfunktion ist bei manchen Handys begrenzt, so dass nicht alle externen Speicherkarten genutzt werden können.

Fazit

Bei eBay finden Sie günstige Vertragsangebote mit Handy, die mit Ihren persönlichen Nutzungsvorstellungen übereinstimmen. Es ist wichtig, dass der Vertrag die eigenen Ansprüche erfüllen kann. Immerhin verpflichten Sie sich Vertragsnehmer während der Laufzeit zu einer monatlichen Vergütung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden