So finden Sie den passenden Transporter für Ihre Zwecke

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So finden Sie den passenden Transporter für Ihre Zwecke

Bei steigenden Preisen für Benzin und Fahrverboten in innerstädtischen Bereichen in Verbindung mit ausgewiesenen Umweltzonen, wird die Wahl des geeigneten Transporters zu einer Herausforderung. Transporter sind viel genutzte Fahrzeuge, die in der Stadt die meisten Lasten befördern. Da spielen Abmessungen und Rangiereigenschaften eine große Rolle, insbesondere, wenn im engen Stadtverkehr viele Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sind. Welcher Lieferwagen für Ihre Zwecke am besten geeignet ist, hängt davon ab, wofür dieser eingesetzt werden soll. Ob im Kundendienst als Lieferwagen, Transportfahrzeug für Handwerker oder zur Beförderung von Personen, es gibt einige unterschiedliche Nutzungsarten, die jeweils ihren ganz eigenen Anforderungen an das Fahrzeug stellen.

Die Wahl des passenden Transporters hängt vom Einsatzprofil des Fahrzeugs ab

Welches Transportfahrzeug für Sie die richtige Wahl ist, wird von unterschiedlichen Aspekten beeinflusst. Einerseits spielt das Nutzungsprofil eine Rolle, andererseits ist der wirtschaftliche Aspekt von Bedeutung. Hinzu kommt die Fahrzeugart, d. h. welcher Fahrzeugaufbau erforderlich ist. Grundsätzlich sollten Sie bei der Wahl Ihres Transportes die kleinstmögliche Variante wählen und das Platzangebot effizient ausnutzen. In der Praxis hat sich gezeigt, dass kleinere Lieferwagen bei überwiegend innerstädtischem Einsatz erheblich besser geeignet sind, als zu große Fahrzeuge mit breiten Abmessungen, die sich nur mit viel Umsicht rangieren lassen. Außerdem haben die Größe und der Aufbau eines Transporters direkten Einfluss auf den Spritverbrauch. Je kleiner Sie einen Transporter wählen, desto wirtschaftlicher ist er in der Anschaffung und bei den laufenden Kosten. Außerdem ist der Umweltaspekt hinsichtlich des CO2-Ausstoßes ebenfalls ein Faktor, den Sie mit ins Kalkül ziehen können. Sonderausstattungen, wie z. B. Kfz-Klimaanlagen, verstärkte Böden oder schwere, fest verankerte Einbauten erhöhen das Gewicht, mindern die effektive Nutzlast und schlagen sich spürbar im Anschaffungspreis nieder. Deshalb sollten Sie sorgfältig überlegen, was Sie benötigen.

Fahrzeuge, die die wesentlichen Anforderungen von Handwerkern an einen Transporter abdecken

Handwerker jeder Sparte haben einige ganz spezielle Anforderungen an einen Transporter. Beispielsweise müssen Installateure Heizkörper, Badewannen und andere Armaturen befördern, Dachdecker müssen Dachpappen, Werkzeuge, Transportbehälter und weitere Utensilien unterbringen und auch Elektriker nehmen auf ihren Touren neben dem notwendigen Werkzeug eine Vielzahl von Materialien mit. Das Material hat Gewicht und braucht Platz, muss gut sortiert und leicht zu verstauen sein. Ein empfehlenswerter Mittelweg ist, wenn Sie dann einen Transporter mit einem praktischen Ein-/Ausstieg in angenehmer Tritthöhe bei eBay kaufen, zum Beispiel ein Fahrzeug mit einseitiger Schiebetür ohne Fenster im Heck. Solche Transporter bieten viel Stauraum. Eine bequeme Einstiegshöhe sorgt auch bei häufigem Ein- und Ausstieg dafür, dass Sie sich beim Verladevorgang körperlich nicht zu sehr verausgaben müssen. Die Abmessungen des Fahrzeugs sollten nicht zu groß sein, damit Sie auf städtischen Parkplätzen einparken und auch weniger geübte Fahrer mit dem Gefährt umgehen können. Als Empfehlung wären hier Kastenwagen zu nennen, die bis zu 2,9 t zulässiges Gesamtgewicht aufweisen, einen kurzen Radstand haben, einen Laderaum mit 5,8 qm Grundfläche und einer Nutzlast von 1000 kg. Bei einer Laufleistung von bis zu 15.000 km im Jahr könnten für Sie diese Fahrzeuge in Betracht kommen: Citroen Jumper, Fiat Scudo, Mercedes-Benz Vito 115 CDI, Opel Vivaro 2,5 CDTI oder ein VW Transporter 1,9 TDI oder 2,0 Bifuel. Falls Sie eine noch kleinere Variante suchen, kämen der Opel Combo 1,4 Twinport Ecotec oder Renault Kangoo Rapid 1,2 16 V in Betracht.

Garten- und Landschaftsbauer stellen besondere Anforderungen an den idealen Transporter

Die Anforderung von Nutzern wie Garten- und Landschaftsbauern oder Tiefbauern unterscheiden sich von denen anderer Nutzertypen. Üblicherweise fährt der Transporter morgens zur Baustelle und verbleibt dort bis zur Abfahrt wieder. Durchschnittlich zwei bis dreimal täglich wird das Fahrzeug bewegt. Transportiert werden neben Töpfen, schwerer Gartenerde, Schubkarren und Werkzeug auch schon mal schwereres wie Findlinge, Pflastersteine, Betonringe, Sand, Zement oder Bäume. Das bedeutet, dass die Belastung des Fahrzeugs unterschiedlich, jedoch gelegentlich sehr hoch ist und das Auto an seine Grenzen bringt. Eine gute Wahl stellen dann Fahrzeuge mit starkem Dieselantrieb dar, weil sie schwere Fahrzeuge am besten bewegen können. Doch wenn Sie etwas für Ihr Image tun wollen, insbesondere wenn Sie in der grünen Branche tätig sind, dann kann die Wahl eines Benziners oder eines Fahrzeugs mit Gasantrieb eine betriebswirtschaftlich intelligente Entscheidung sein, auch aus Marketinggründen. Pritschenwagen mit Einzelkabine, einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,0 t, langem Radstand unter einer Ladefläche bis 5,7 Quadratmeter bei einer Nutzlast von 1200 kg sind hier die erste Wahl. Ab einer jährlichen Laufleistung von 10.000 km könnten Sie sich diese Fahrzeuge näher ansehen: Opel Vivaro, VW Transporter 1,9 TDI oder 2,0 Bifuel und als Pritschenwagen mit Doppelkabine kämen noch der Fiat Ducato L1 120 Multijet oder der Mercedes Benz Sprinter 315 CDI in Frage. Die Fahrzeuge würden allesamt auch hinsichtlich der Nutzlast ausreichend sein.

Einzelhändler benötigen einen Transporter mit idealen Verstaumöglichkeiten und gutem Handling

Im Einzelhandel gibt es ein ganz bestimmtes Nutzerprofil, das überwiegt. Am Beispiel eines Bäckers, Mode- oder Lebensmittelgeschäftes lässt sich erkennen, dass das Fahrzeug täglich höchstens ein- bis zweimal zum Einsatz kommt, meistens um Waren für den Verkauf in das Geschäft zu holen. Der Transporter wird mit Produkten aller Art vollgeladen, die möglichst sicher verstaut werden müssen, damit sie nicht beschädigt werden. Die wichtigste Anforderung an ein solches Fahrzeug ist deshalb das Raumangebot. Wenn Sie mit schweren Waren handeln, ist ein Fahrzeug mit zusätzlichem Rollwagen praktisch. Die Ausstattung des Autos ist zweitrangig, sodass Sie am Komfort sparen können. In der Regel sind die Fahrstrecken ohnehin kurz, sodass Sie auch auf eine Klimaanlage oder andere Extras verzichten könnten, die das Grundgewicht des Fahrzeugs erhöhen. Von größerer Bedeutung ist, dass das Fahrzeug einen guten Motor hat und wenig anfällig für Reparaturen ist. Je nachdem, wie viele Kilometer der Transporter jährlich fahren soll, kommen alle Antriebsvarianten in Betracht. Kastenwagen bis zu 3,3 t zulässigem Gesamtgewicht und einer Nutzlast von 1.200 kg, einer Ladefläche von bis 7,8 qm, kurzem Radstand und Hochdach wären für das beschriebene Einsatzprofil am geeignetsten. Der Iveco Daily, der Opel Vivaro 2,0 und der VW Transporter 2,0 erfüllen die Anforderungen gut und sind auch bei eBay erhältlich.

Vielfach eingesetzt auf Autobahnen und im Stadtverkehr sind Transporter vom Nutzertyp „Kurierdienst"

Fahrzeuge, die in der Transportbranche als Kurierdienst eingesetzt werden oder vergleichbare Anforderungen erfüllen müssen – hier könnte als Beispiel ein Pizzaservice genannt werden -, benötigen vor allem eines, und das ist Platz. Die Pakete und Produkte müssen gut erreichbar sein, am besten von zwei Seiten. Trotzdem sollte sich das Fahrzeug wendig verhalten und einen zuverlässigen Motor aufweisen, der hohe Laufleistungen verträgt, denn einige hundert Kilometer Tagesstrecke sind im Transportgewerbe schnell erreicht. Wenn auch bis vor einigen Jahren ein Dieselfahrzeug die alternativlose Wahl war, so können heute gasbetriebene Fahrzeuge konkurrieren. Bei Laufleistungen zwischen 40.000 km und 50.000 km im Jahr liegen Gasfahrzeuge günstiger. Außerdem sind die Anforderungen an den Sitzkomfort und die Grundausstattung in der Fahrgastzelle höher, da es sich um einen Arbeitsplatz handelt, an dem eine Person den ganzen Tag sitzt. Gut gefederte Fahrersitze, Klimaanlagen und Navigationsgeräte könnten deshalb auch ein Thema für Sie sein, wenn Sie einen Transporter für einen kuriermäßigen Einsatz suchen. Ideal sind Kastenwagen mit bis zu 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht bei einer Nutzlast von bis zu 1.500 kg. Mittlerer Radstand, Laderaum mit Hochdach und einer Ladefläche von 12 qm vervollständigen die Transporterempfehlung. Geeignet wären zum Beispiel der Fiat Ducato 33 L2H2 120 Multjet 1, Ford Transit, Iveco Daily 35 S 14 G V oder der Mercedes Benz Sprinter 315 CDI. Soll es ein kleiner Stadtlieferwagen sein, haben sich der Fiat Doblo Cargo Natural Power, Opel Combo 1,6 CNG Ecotec und der VW Caddy Ecofuel bewährt. Diese Fahrzeuge weisen ein zulässiges Gesamtgewicht bis zu 2,3 t, Ladefläche bis zu 3,8 qm und eine Nutzlast bis 670 kg auf.

Fahrdienste transportieren Personen über kurze oder lange Strecken sicher ans Ziel

Gängige Einsatzbereiche beim Nutzertyp „Fahrdienst" sind Transporte von Kranken, Senioren oder von Menschen mit eingeschränkten körperlichen oder geistigen Fähigkeiten. Auch der Einsatz als Bürgerbus, Flughafentransfer oder Schulkindertransport ist neben anderen Möglichkeiten ebenfalls denkbar. Die Fahrzeuge müssen einerseits einen leichten Einstieg ermöglichen und bequeme Sitze aufweisen. Das Auto sollte sich gut lenken lassen und wendig sein, besonders auch beim Einsatz innerhalb des Ortes. Personentransporter sollten einen hohen Sicherheitsstandard aufweisen, denn die Beförderung von Menschen bringt eine besondere Verantwortung mit sich. Und nicht zuletzt ist es von Bedeutung, dass die Anschaffungs- und laufenden Betriebskosten nicht zu hoch sind, weil Fahrdienste häufig in einem harten wirtschaftlichen Wettbewerb stehen, insbesondere auch in der Pflegebranche. Ideal geeignet sind Transporter als Kombi mit 9 Sitzen und einem zulässigen Gesamtgewicht von 2,8 t. Der Radstand sollte kurz sein und das Dach könnte in den meisten Fällen eine normale Höhe haben. Ausgehend von einer jährlichen Laufleistung zwischen 10.000 und 20.000 km empfehlen sich die Modelle Mercedes-Benz Vito, Opel Vivaro 2,5 CDTI Easytronic, Peugeot Expert, Renault Trafic 2,0, VW Transporter 1,9 TDI oder in der Version 2,0 Bifuel. Als Alternative eignen sich auch Fahrzeuge mit Hochdach wie z.B. der Fiat Ducato Kombi oder Iveco Daily 29. Auch bei eBay können Sie Angebote zu den genannten Fahrzeugen als Gebraucht- oder Neuwagen finden.

Transporter im innerstädtischen Einsatz benötigen eine geeignete Plakette für die Umweltzonen

Welchen Zweck der Transporter auch immer erfüllen soll, er muss in die Umweltzonen fahren dürfen. Deshalb macht es aus wirtschaftlicher Sicht wenig Sinn, sich einen günstigen, gebrauchten Diesel zu kaufen, wenn kein geeigneter Partikelfilter für Schadstoffarmut sorgt. Deshalb sollten Sie sich vor dem Kauf eines Transporters über die gültigen Richtwerte informieren, damit das Fahrzeug auch planmäßig eingesetzt werden kann. Die Bestimmungen sind seit 2010 mehrfach verschärft worden. Während bis zum Jahr 2010 nur das Fahren von Autos ohne Plakette in Innenstädten mit einem Bußgeld belegt wurde, wurde das Fahrverbot Schritt für Schritt auch auf Fahrzeuge mit einer roten Plakette ausgeweitet. In einigen Großstädten bleiben sogar nur Autos mit einer grünen Plakette straffrei.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden