So finden Sie das richtige Laminat für Ihre Wohnung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

So finden Sie das richtige Laminat für Ihre Wohnung

Laminatböden sind ihrem Image als preiswerter Ersatz für Echtholzparkett längst entwachsen. Entdecken Sie jetzt die aktuellen Trends für Laminatböden und lesen Sie, welches Laminat für Ihre Wohnung geeignet ist.

  

Tipps zur Auswahl eines Laminatbodens: moderne Bodenbeläge im Trenddesign

Noch immer haftet Laminatböden ein eher minderwertiges Image als mäßig überzeugender Ersatz für Parkett an. Dabei können sich die neuen Laminatböden wirklich sehen lassen: Strukturoberflächen und Used-Designs in Grau zeichnen die stilvollen Bodenbeläge der neuen Generation aus. Die neuen Bodenbeläge sehen nicht nur gut aus, sondern überzeugen auch mit den bekannten Vorteilen von Laminat. Dazu gehören eine deutliche Preisersparnis im Vergleich zu Echtholzparkett, die geringe Aufbauhöhe von Laminat und eine sehr langlebige Qualität. Ein hochwertiger Laminatboden eignet sich auch ideal für Mietwohnungen, da er nicht geölt und abgeschliffen werden muss.

  

Wissenswertes über Laminat: Designs und Materialqualität

Laminatfußböden bestehen aus einer Holzfaserplatte, Melanin-Klebstoff und Papier. Der Laminatboden ist schichtweise aufgebaut und wird überwiegend als Klicksystem verlegt. Mit seinen integrierten Dekorpapieren in der Optik von Holz oder mit anderen Motiven lässt sich Laminat in nahezu allen Designs herstellen. Zu den meistgewählten Laminatfußböden gehören Holzdekore wie helle Eiche, Ahorn oder Esche. Hochwertige Laminatböden sind lichtecht, lassen sich schnell verlegen und überzeugen mit ihren pflegeleichten Eigenschaften. Sie können Laminat ohne großen Aufwand mit einem Staubsauger und einem feuchten Tuch reinigen. Es gibt Laminatfußböden in unterschiedlichen Beanspruchungsklassen für den Wohnbereich (Klasse 21 bis 23) und für gewerbliche Objekte.

 

So finden Sie einen geeigneten Laminatboden für jeden Raum

Achten Sie bei der Auswahl von Laminat auf die unterschiedlichen Beanspruchungsklassen. So eignen sich Bodenbeläge der Klasse 21 für eine mäßige Beanspruchung in Gästezimmern, der Klasse 22 für normal genutzte Räume wie das Wohnzimmer und der Klasse 23 für stark beanspruchte Bereiche wie den Flur oder die Küche. Wenn Sie sich für einen Laminatboden mit Holzdekor entscheiden, erzielen Sie mit Strukturoberflächen die besten optischen Ergebnisse. Ein Laminatboden in heller Holzoptik eignet sich gut für kleine Räume und bildet einen stilvollen Kontrast zu dunklen Möbeln. Ein dunkles Laminat wie Nussbaum überzeugt als kontraststarker Boden zu hellen Möbeln, weißen Wänden oder Sichtbeton.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden