So finden Sie das Richtige Teleskop - Teil 3 - Spiegelteleskope - Reflektoren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der schottische Astronom James Gregory beschrieb das Spiegelteleskop im Jahr 1663 als erster. Obwohl Astronomen und Historiker ihn als Erfinder anerkennen, hat Gregory niemals selbst ein Teleskop gebaut. Erst der englische Mathematiker Sir Isaac Newton baute 1668 das erste funktionsfähige Spiegelteleskop. Es hatte einen Spiegel mit 33mm Durchmesser und einen 15cm langen Tubus. Heute besteht jedes “Newton-Spiegelteleskop” aus zwei Spiegeln – einem großen, gebogenen Hauptspiegel am Ende des Tubus, und einem flachen Fangspiegel nahe der Öffnung. Das Licht tritt durch die Öffnung ein, wird am Ende des Tubus durch den Hauptspiegel gebündelt und zum Fangspiegel gelenkt, der es seitlich zum Okular lenkt.
Bis ins 20. Jahrhundert hinein schliffen viele Amateurastronomen ihre Spiegel selbst. Mittlerweile bieten die Hersteller hochwertige Spiegel zu sehr attraktiven Preisen an. Alles in allem sind Reflektoren die preiswertesten Teleskope. Gleichzeitig sind auch die größten Amateurteleskope Newton-Reflektoren. Wenn es für Sie kein Problem ist, einen großen “Lichteimer” zu transportieren, ist ein Spiegel ab 12" Öffnung vielleicht das perfekte Teleskop für Sie.
Ein Reflektor benutzt einen Hohlspiegel, um das Licht zu bündeln und einen ebenen Spiegel, um es ins Okular zu lenken.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Ein Reflektor benutzt einen Hohlspiegel, um das Licht zu bündeln und einen ebenen Spiegel, um es ins Okular zu lenken.
Der Celestron AstroMaster 130EQ ist ein 130mm-Newton auf einer klassischen pralaktischen Montierung.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der Celestron AstroMaster 130EQ ist ein 130mm-Newton auf einer klassischen pralaktischen Montierung.

Worauf Sie achten müssen

Spiegelteleskope zeigen keinen Farbfehler. Auch um die hellsten Objekte werden sie somit keine Farbsäume sehen.
Wenn man die Öffnung betrachtet, sind Spiegelteleskope deutlich preiswerter als Linsenteleskope. Bei einem Spiegel muss nur eine Oberfläche bearbeitet werden, bei einem apochromatischen Objektiv dagegen bis zu acht Oberflächen. Daher sind Linsen deutlich teurer, und bis auf wenige Ausnahmen sind Teleskope mit mehr als 150mm Öffnung Spiegel- oder katadioptrische Teleskope.
Da der Fangspiegel im Lichtweg liegt, wird etwas Licht in dunkle Regionen gestreut. Diese “Spikes” sind aber nur bei sehr hellen Sternen und Planeten oder bei sehr hoher Vergrößerung zu bemerken.
Newton-Spiegel zeigen “Koma”, wodurch Sterne am Bildfeldrand zu kleinen, länglichen “Kometen” verzerrt werden. Da die Beobachtungsziele in der Bildmitte liegen, stört das jedoch nicht weiter.
Da der Fangspiegel an Streben im Tubus befestigt ist, kann er sich durch Stöße oder Schläge beim Transport verstellen. Gelegentlich muss er deshalb justiert (“kollimiert”) werden.

Teil 1 - Das kleine Teleskop 1x1, Teil 2 - Linsenteleskope, Teil 4 - Katadioptrische Teleskope , Teil 5 - Montierungen

3 Wichtige Fakten

  • Reflektoren verwenden Spiegel, um das Licht zu sammeln
  • Ein Spiegelteleskop bietet die größte Öffnung für das Geld
  • Die größten Amateur-Teleskope sind Spiegelteleskope
Exklusiv und kostenlos bei ausgewählten Teleskopen von Celestron Deutschland.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Exklusiv und kostenlos bei ausgewählten Teleskopen von Celestron Deutschland.

Exklusiv - Das Buch zum Celestron Teleskop

Gerne wird Einsteigerteleskopen auch ein kleines Buch beigelegt, das alle Teleskoptypen und Hersteller abdeckt und so den Einstieg erleichtern soll. Celestron Deutschland geht einen anderen Weg: Statt eines allgemeinen Buchs liegt allen Fernrohren, die bei autorisierten deutschen Celestron- Händlern und Celestron-Deutschland direkt erworben werden, ein Buch bei, das speziell auf Celestron-Teleskope abgestimmt wurde und Sie Schritt für Schritt durch die ersten Nächte begleitet – vom Teleskopaufbau über die ersten Schritte bis hin zu reizvollen Beobachtungszielen. Sie finden auch hilfreiche Tipps für den Einstieg in die Astrofotografie.
Hinweis zum Urheberrecht.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden