So finden Sie Zubehör für Ihre Modellbahn Spur 0

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Umfassendes Spur 0 Zubehör online finden

Besonderheiten der Modelleisenbahn Spur 0

Die Spur 0 bei der Modelleisenbahn entspricht einem Nachbildungsmaßstab von 1:45. Das bedeutet, die Spurweite beträgt 22,5 Millimeter. Damit ist sie um etwa ein Drittel breiter als die im Hobbybereich überwiegend eingesetzte Spur H0 und benötigt mehr Platz. Auch der Maßstab von Gebäuden, Zügen und ähnlichem Zubehör ist fast doppelt so groß. Wenn auch der erhöhte Platzbedarf vielleicht ein kleiner Nachteil sein kann – bei einer Modelleisenbahn Spur 0 muss jedenfalls nicht ganz so filigran gearbeitet werden wie bei Modelleisenbahnen mit einem kleineren Maßstab. Das macht sich zum Beispiel auch beim Bemalen von Figuren oder sonstigem Zubehör deutlich bemerkbar.

Da eine Modelleisenbahn nicht nur aus Gleisen und Zügen besteht, ist auch die Auswahl an Zubehör für die Spur 0 ausgesprochen vielseitig. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, welche Hilfsmittel und Besonderheiten es gibt, darüber informiert Sie dieser Einkaufsratgeber.

Mehr als Schienen und Züge: passendes Zubehör für die Spur 0

Wer über Zubehör für die Modelleisenbahn nachdenkt, hat in der Regel zumindest schon einmal einen Schienenkreis, vielleicht ein oder zwei Weichen, einen Zug und einen Fahrtrafo beziehungsweise eine digitale Steuerung. Das sind nämlich schon die üblichen Bestandteile eines Starter-Sets für die Modelleisenbahnen der Spur 0.

Um daraus eine naturgetreue Modellbahn zu bauen, ist aber deutlich mehr notwendig. Das beginnt schon mit dem Platzbedarf für eine solche Anlage. Während sich auf einer Grundplatte von etwa einem Quadratmeter eine H0- oder N-Anlage schon recht vielseitig aufbauen lässt, muss man für die Spur 0 deutlich großzügiger rechnen. Freie Kellerräume oder ein nicht zu Wohnzwecken genutzter Dachboden bieten aber reichlich Möglichkeiten, eine mit allem möglichen Zubehör ausgestattete Spur-0-Anlage aufzubauen.

Folgende Zubehörteile sind für eine Modelleisenbahn eigentlich unverzichtbar:

  • Bahnhof mit Bahnsteig (mindestens einer, möglichst zwei bis drei an verschiedenen Stellen),
  • Gebäude,
  • Straßen und Plätze,
  • Parks und Grünanlagen,
  • Signale,
  • Tunnelportale,
  • Zäune und Mauern,
  • Figuren (Menschen und Tiere) und
  • Autos und andere Fahrzeuge.

 

Die passende Beleuchtung

Hinzu kommt, dass eine Modelleisenbahn natürlich beleuchtet werden sollte. Dazu gehört es, dass Straßenlaternen, Zug- und Bahnhofsbeleuchtungen und Blinkleuchten an Bahnübergängen oder Baustellen eingebaut werden.

Kauftipp: Es gibt komplette Beleuchtungs-Sets, bei denen die gesamte Verkabelung bereits fertig montiert ist. Sie müssen nur noch an die Strom führenden Leitungen der Modellbahn angeschlossen werden. Wer elektronische und elektrotechnische Erfahrungen hat, kann aber auch alle Teile einzeln bestellen und die Beleuchtungen individuell selber zusammensetzen.

Zubehör für die Landschaftsgestaltung

Die meisten Modellbahnfreunde bemühen sich, Landschaften möglichst naturgetreu nachzubilden. Dafür gibt es im Zubehör Fertigteile, die an den passenden Stellen einfach auf die Grundplatte aufgeklebt werden. Allerdings bestehen solche fertigen Landschaftskonstruktionen häufig aus Kunststoffformteilen, und das ist bei näherem Hinsehen auch erkennbar.

Mit ein wenig handwerklichem Geschick und dem passenden Zubehör können Landschaften sehr gut auch selbst gestaltet werden. Modellgips, spezielle biegsame Metallfolien, Pappmaschee und Farben bekommt man im Modellbahnzubehör oder auch im Bastelbedarf. Farben, die mit Pinseln oder Schwämmen aufgetragen beziehungsweise verwischt werden, sorgen für die passende optische Wirkung.

 

Gestaltung von Grünflächen

Um Grünflächen oder auch moosbewachsene Stellen an Felsvorsprüngen zu gestalten, ist Streugut in unterschiedlichen Variationen als Zubehör erhältlich. Von der Blumenwiese bis zum satten saftigen Grün von Almwiesen ist die Auswahl hier sehr groß. Die Stellen, die mit Streugut gestaltet werden sollen, müssen dünn mit Klebstoff bestrichen werden. Dann wird das lose Material einfach darüber geschüttet. Wenn der Klebstoff gut durchgetrocknet ist, können überschüssige Reste mit einem Pinsel abgebürstet werden. Sie lassen sich jederzeit wiederverwenden.

Kauftipp: Kaufen Sie Streugut in unterschiedlichen Farbtönen. So können Sie größere Grünflächen lebendiger gestalten. Alternativ gibt es Grasmatten, die einfach aufgeklebt werden. Auf größeren Flächen wirken sie aber oft eher langweilig, und man muss sehr sorgfältig darauf achten, dass sich Nahtstellen nirgendwo lösen können. Loses Streugut bietet hier wesentlich flexiblere und auch optisch reizvollere Möglichkeiten.

Bei Bäumen und Sträuchern haben Sie die Wahl zwischen fertig belaubten Exemplaren und Rohlingen, die mit Belaubungsmaterial selbst gestaltet werden können. Auch hier gilt, wie beim Streugut für Grünflächen, dass das Belaubungsmaterial aufgrund der nicht einheitlichen Oberflächenstruktur natürlicher wirkt. Der Rohling wird dazu einfach mit Klebstoff eingestrichen und in das lose Belaubungsmaterial getaucht oder darin gewälzt. Nach dem Trocknen werden lose Teilchen mit einem Pinsel entfernt, und fertig sind Bäume und Sträucher mit einer sehr naturgetreuen Anmutung.

Hinweis: Es gibt sehr hilfreiche Ratgeber und Anleitungen für den Geländebau bei Modelleisenbahnen. Wer so etwas bisher noch nicht selbst gemacht hat, sollte sich auf jeden Fall mit der passenden Literatur ausstatten. Großformatige Fotos in solchen Ratgebern bieten darüber hinaus kreative Anregungen für die Ausstattung der eigenen Modelleisenbahn.

Anordnung und Gestaltung von Gebäuden

Gebäude für Modelleisenbahnen werden in der Regel als Bausatz angeboten. Dank der ausführlichen Anleitung ist der Zusammenbau auch für Ungeübte kein Problem. Bei der Auswahl der Gebäude sollte man sich aber durchaus überlegen, welchen Stil die gesamte Anlage haben soll. Auch landschaftlich sollten Häuser angepasst sein. Ein moderner Glasbungalow sieht in einer gebirgigen Landschaft eher deplatziert aus.

Auch bei der Anordnung von Gebäuden sollte der Modelleisenbahner sich Gedanken machen. In der Regel wird in der Nähe des Bahnhofs eine kleine Stadt aufgebaut. Sie kann zum Beispiel aus einem Marktplatz mit angrenzenden Häusern oder einer Anordnung von sich kreuzenden Straßen bestehen.

Übrigens: Für Marktplätze gibt es im Zubehör für die Spur 0 Marktstände, Sonnenschirme, Bänke und vieles mehr. So entsteht ein sehr natürlicher Eindruck, der durch die passend dazu gestellten Figuren noch an Lebendigkeit gewinnt.

Kauftipp: Neben kompletten Marktplätzen finden Sie im Zubehör auch andere Sets wie zum Beispiel Biergärten, Rummelplätze, Spielplätze oder auch komplette Straßenbaustellen mit Absperrungen und Warnleuchten.

Figuren – so wird die Anlage der Spur 0 lebendig

Ebenfalls wichtig sind maßstabgerechte Figuren. Hier sind im Zubehör ganze Figurengruppen erhältlich wie zum Beispiel Reisende für den Bahnsteig, Zuginsassen, eine Hochzeitsgesellschaft oder spielende Kinder. Auch Waldarbeiter, Schafhirten und Hütehunde und ähnliche Gruppen können sofort nach dem Kauf in der Anlage aufgestellt werden.

Eine andere Alternative ist es, Figurenrohlinge zu kaufen. Hier bekommt man sitzende, stehende, laufende oder liegende Figuren, die dann selbst bemalt werden können. Wer einige ruhige Hand und kreatives Geschick hat, kann so die Figuren auf der Modellbahnanlage ganz individuell nach eigenem Geschmack gestalten.

Ähnliches gilt auch für Tiere. Haustiere wie Katzen oder Hunde, Nutztiere wie Pferde, Kühe, Schweine oder Schafe, aber auch Wildtiere, die man am Waldrand aufstellen kann, sind echte Hingucker auf einer Modellbahnanlage.

Das Zubehör für die Spur-0-Anlage umfasst nicht nur Dekoratives

Zu den Erweiterungsteilen für die Technik der Modelleisenbahn Spur 0 gehören unter anderem

  • Gleise,
  • Weichen,
  • Kreuzungen,
  • Signale,
  • Drehscheiben,
  • Oberleitungsmasten,
  • Fahrdraht und mehr.

Außerdem gehört hier passendes Zubehör wie zum Beispiel Gleisschotter, Reinigungsmittel für die Gleise und Ähnliches zu einer gut sortierten Grundausstattung.

Um den Verlauf der Gleise festzulegen, sollte ein Schienenplan erstellt werden. Dafür gibt es zum Beispiel auch die passende Software für den Computer. Solche Programme bieten den Vorteil, dass sich hier auch gleich alle Signale und Fahreinstellungen im Vorfeld planen lassen.

Wer sich nicht sicher ist, ob das geplante Gleisbild sich auch auf dem vorhandenen Platz realisieren lässt, kann ein sogenanntes Gleisplanspiel aus Polysterol verwenden. Die einzelnen Teile sind als Gleis, Weiche oder Kreuzung gestaltet und lassen sich beliebig aneinanderlegen. Grundausstattungen mit etwa 70 Einzelteilen sind schon deutlich unter 20 Euro erhältlich und lassen sich beliebig erweitern. So kann auf der späteren Grundplatte ausprobiert werden, welche Gleis-, Weichen- und Kreuzungsanordnung sich problemlos realisieren lässt, bevor die eigentlichen Modellbahnteile montiert werden.

Die Modellbahn Spur 0 mit dem iPhone steuern

Modelleisenbahnen aller Spurweiten werden heute überwiegend digital und nicht mehr analog mit einem Fahrtrafo gesteuert. Wenn dabei der Spieltrieb von eingefleischten Modellbahnfreunden auf den der Hightech-Entwickler trifft, kann eigentlich nur eines dabei herauskommen: eine App für das iPhone zum Steuern von Modellbahnanlagen. Und wie man es von den Apps gewohnt ist, funktioniert das im Grunde genommen ganz einfach.

Neben dem iPhone muss allerdings auch bei der Modelleisenbahn die notwendige Hardware vorhanden sein. Für eine Spur-0-Anlage sind hier zwei Versionen geeignet:

  • Eine ECoS Digital Command Station von ESU oder
  • die Central Station von Märklin.

Diese Digitalzentralen sind netzwerkfähig. Unterstützt werden die

  • Ecos 50000 in der Version 1.1.3 und höher oder
  • ECoS 50200 von ESU oder
  • Märklin Central Station 50212 in der Version 2.0.4 und höher.

Die Digitalzentrale wird jetzt über ein Ethernetkabel mit dem Netzwerk verbunden und kann so über alle angeschlossenen Geräte angesprochen werden.

Natürlich wird für die Steuerung über das iPhone ein aktiver WLAN-Anschluss benötigt. Damit lässt sich dann die gesamte Modellbahnanlage ganz einfach drahtlos steuern. Dazu gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Mit der kostenlosen App kann man das System ausprobieren. Damit lassen sich allerdings nur die Loks steuern. Wer die Vollversion möchte, mit der sich auch Signale und Weichen ansprechen lassen, muss für die App 5,99 Euro bezahlen.

Nachteil: Das normale iPhone-Display ist für das gesamte Gleisbildstellwerk etwas zu klein. Hier wäre ein iPad sicher die bessere Lösung. Wer jedoch extra dafür ein iPhone oder iPad anschaffen müsste, findet zum Beispiel bei Roco oder Massoth preiswertere Lösungen für eine drahtlose Modellbahnsteuerung.

Mit diesem Ratgeber haben Sie einen ersten Überblick über das Zubehör für die Spur 0. Entdecken Sie bei einem virtuellen Rundgang durch das Modellbahnzubehör noch viele weitere Ausstattungsmöglichkeiten für Ihre Modelleisenbahn und lassen Sie sich vom Angebot inspirieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden