So finden Sie Überraschungseierfiguren

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So finden Sie Überraschungseierfiguren

Ferrero vereint Spiel, Spaß und Schokolade in einem Ei

Bereits 1974 hatte die Familie Ferrero aus der Region Piemont die Idee, kleine Spielzeugfiguren in Plastikeiern umhüllt von Schokolade zu verkaufen. Sie verbanden so Spiel, Spaß, Spannung und Nascherei miteinander und bereiten seither bei Groß und Klein viel Freude. Den Figuren beigelegt sind kleine Beipackzettel. Auf ihnen sind die zur Familie gehörenden Figuren dargestellt. Zu Beginn Mitte der 70er Jahre dachte noch keiner daran, dass sich aus den Überraschungseiern einmal eine große Sammelleidenschaft entwickeln würde. Erst im Jahr 1991, als der erste Deutsche Ü-Ei-Preiskatalog herausgegeben wurde, begannen zahlreiche Menschen, die Figuren zu sammeln. Mit den Katalogen wurden plötzlich Listen zu den Inhalten der Überraschungseier angeboten. So bekamen Liebhaber die Möglichkeit, ihre Sammlungen zu vervollständigen.

Hartplastikfiguren erwecken das Interesse der Sammler

Gemein ist den Figuren noch heute, dass alle Serien einem bestimmten Themengebiet angehören oder eine Besonderheit aufweisen. Die meisten Serien bestehen aus zehn oder zwölf kleinen Plastikfiguren und jede trägt einen eigenen Namen. Der Wert der Figuren kommt dadurch zustande, dass Überraschungseifiguren handbemalt sind. Dies führt zum einen zu Variationen, sorgt aber zum anderen auch dafür, dass immer wieder Fälschungen auf dem Markt erscheinen. Neben den beliebten Hartplastikfiguren finden Überraschungseiliebhaber auch zahlreiche Spielzeuge in den Eiern, die erst zusammengebaut werden müssen. Das Hauptaugenmerk der Sammler liegt in der Regel jedoch auf den ein- oder mehrteiligen Hartplastikfiguren. Ferrero garantiert seinen Käufern, dass sich eine der beliebten Figuren in jedem siebtem Ei versteckt. Die Herausforderung, genau dieses siebte Ei herauszufinden, liegt bei den Sammlern. Mit den Jahren entwickelte jeder seine eigene Methode, um die Eier mit den wertvollen Inhalten herauszufischen. Zum Einen kann bei einigen Eiern allein der Klang beim Schütteln Aufschluss über den Inhalt geben. Erfahrene Sammler hören dabei schon heraus, ob ein eher dumpfer Klang auf eine Figur oder Geklapper auf mehrteiliges Spielzeug hinweisen könnte. Eine weitere Möglichkeit, die Eier mit den beliebten Hartplastikfiguren von den anderen zu unterscheiden, ist das Abwiegen. Erfahrungsgemäß sind Überraschungseier, die Figuren enthalten, schwerer als diejenigen mit anderen Spielzeugen. Neben den Hartplastikfiguren produziert Ferrero passend zur aktuellen Serie auch kleine, aus fünfzehn Teilen bestehende Puzzles. Für jede Serie gibt es vier verschiedene Puzzles, die zusammen das sogenannte Superpuzzle ergeben, ein Gesamtbild mit allen zur Serie gehörenden Figuren. Auch kleine Comicbücher oder Daumenkinos passend zur aktuellen Hauptserie sind mitunter in den Überraschungseiern enthalten. Um sie zu ergattern, hat es wenig Sinn, die Eier abzuwiegen oder nach Klang zu untersuchen. Hier ist einfach ein klein wenig Glück gefragt.

Das Überraschungsei geht um die Welt

Das Sammeln von Überraschungseifiguren ist in Deutschland ein sehr beliebtes und weitverbreitetes Hobby. Zahlreiche Sammler interessieren sich dabei nicht nur für die deutschen Überraschungseifiguren. Auch im Ausland werden Überraschungseier verkauft, die oft unter dem Namen „Kinder Surprise“ oder „Kinder Joy“, dem Sommerei aus dem südeuropäischen Raum, bekannt sind. Zwar liegt der hauptsächliche Markt der Überraschungseier im europäischen Raum, doch auch in Ländern wie Japan, Israel oder Mexiko werden die beliebten Schokoladeneier verkauft. Die enthaltenen Figuren sind dabei nie völlig identisch mit denen der deutschen Eier. Mitunter unterscheiden sich die Serien zwar nur in Namen und Farbgebung von den deutschen Figuren. Manchmal gibt es aber auch ganz andere Figurenserien, die auch nur in bestimmten Ländern erscheinen. Diese erregen die Aufmerksamkeit der Sammler natürlich in besonderem Maße. So erschienen beispielsweise Serien wie „Sir Condor“, „Angelino & Satanello“ oder „Le simpatiche Ranopala“ zunächst nur in Italien, später zum Teil auch in anderen europäischen Ländern wie Frankreich oder Polen. Die Serien „Olympiade der Schlümpfe“, das „Dschungelbuch“ oder „Aristocats“ hingegen erschienen nur in deutschen Überraschungseiern und sorgen so weltweit bei Sammlern für großen Anklang. Aufgrund der Tatsache, dass der Run auf Überraschungseier in den 80ern noch nicht so groß war, wurden vergleichsweise wenige Figuren produziert. Dies sorgt heute dafür, dass besondere Hartplastikfiguren wie der „Eierlaufschlumpf“ oder der „Stelzenschlumpf“ aus der Serie „Olympiade der Schlümpfe“ mit sehr hohen Werten gehandelt werden. Neben dem Verkauf auf Trödel- oder Flohmärkten bietet sich für Sammler auch der Besuch von speziellen Börsen an. Auch der Vertrieb über das Internet ist in den letzten Jahren sehr lukrativ geworden. So lassen sich beispielsweise bei eBay zahlreiche Überraschungseifiguren finden. Dabei werden einzelne Figuren ebenso angeboten wie komplette Figurensätze. Großen Anklang finden bei Sammlern auch immer wieder gesamte Figurenpakete.

Variationen von Überraschungseierfiguren sorgen für Wertsteigerung

Die Bemalung der einzelnen Überraschungseifiguren erfolgt noch heute mit Hand. Verwendet werden dabei stets hochwertige Lacke. Die Handbemalung hat allerdings auch zur Folge, dass kleine Fehler unterlaufen, bestimmte Teile vergessen werden zu bemalen oder andere mit fehlerhaften Farben versehen werden. Für Sammler sind diese Varianten sehr wertvoll, denn sie sind selten, wenn nicht gar Unikate. Mitunter werden auch versehentlich völlig unbemalte Figuren, sogenannte Rohlinge, oder andere Testfiguren in den Verkehr gebracht, die von Sammlern sehr geschätzt werden.

Wertvolle Überraschungseierfiguren werden häufig gefälscht

Die Beliebtheit der Varianten bei Sammlern sorgt andererseits sehr häufig auch dafür, dass einige schwarze Schafe damit beginnen, die Figuren im Nachhinein an vakanten Stellen vorsätzlich zu übermalen oder Farben mithilfe von speziellen Lösungsmitteln zu entfernen, um so falsche Varianten oder Rohlinge zu erzeugen. In Sammlerkreisen sind heute mehr als 100.000 dieser Fälschungen bekannt. Da inzwischen nicht nur Überraschungseifiguren an sich, sondern auch deren Zubehörteile, Beipackzettel oder sogar Palettenanhänger von Überraschungseiaufstellern gefälscht werden, gibt es seit einigen Jahren sogenannte Fälschungsbücher, die Sie mit zahlreichen Bildern, Unterscheidungskriterien und Tipps beim Kauf von Überraschungseifiguren aufklären und informieren. Somit können Sie sich selbst ein Stück weit davor schützen, Geld für Figuren auszugeben, die eigentlich wertlos gemacht worden sind. Generell ist es beim Kauf insbesondere von älteren Überraschungseifiguren empfehlenswert, sich vorab sehr genau mit dem Thema Replika auseinanderzusetzen und darüber informiert zu sein, welche Arten von Fälschungen aktuell auf dem Markt kursieren. Häufig bieten auch Kleingeräte wie UV-Lampen eine gute Möglichkeit, Fälschungen anhand von Farbabweichungen unter dem UV-Licht zu erkennen. Günstige Modelle sind auch bei eBay zu finden. In der Regel ermöglichen UV-Lampen auch Laien oder unerfahrenen Sammlern, Fälschungen zu erkennen.

Werbeartikel und Überraschungseier-Zubehörprodukte stehen hoch im Kurs

Ein sehr beliebter Werbeartikel von Ferrero ist das sogenannte Diorama. Früher wurden Dioramen an Geschäfte ausgeliefert, die Überraschungseifiguren verkauften. Der Sinn der Dioramen bestand darin, die enthaltenen Hartplastikfiguren direkt auf dem Aufsteller der Überraschungseipaletten zu platzieren. So konnten die Figuren in einer schönen, aus Pappe gestalteten Umgebung direkt präsentiert und die Endkunden noch schneller zum Kauf von Überraschungseiern animiert werden. Heute werden Dioramen nur noch sehr limitiert und mit fortlaufender Nummerierung hergestellt. Sie sind in der Regel nur noch unter der Hand oder mit Beziehungen zu Ferrero-Mitarbeitern erhältlich. In den limitierten Auflagen platziert das Familienunternehmen Ferrero auf den Pappaufstellern häufig sogar spezielle Dioramafiguren. Dies sind Serienfiguren, die im Detail eine andere Bemalung aufweisen als ihre Serienkollegen aus dem Überraschungsei. Bei Sammlern stehen sowohl die Dioramen als auch die enthaltenen Sonderfiguren hoch im Kurs.

Auch die Ü-Ei-Hütchen, mit denen Ferrero in unregelmäßigen Abstand die Überraschungseier bestückt, erfreuen sich bei vielen Sammlern großer Beliebtheit. Ein Hütchen besteht aus einem Aufkleber, auf dem sich passend zur gerade aktuellen Serie ein Figurenmotiv befindet. Auch jahreszeitlich angepasste Motive wie geschnitzte Kürbisse zu Halloween oder weihnachtliche Motive im Dezember wurden schon verwendet, um die Überraschungseier etwas kreativer zu gestalten. Seit 2000 findet man die Hütchen jedoch immer seltener auf Überraschungseifiguren. Sie wurden größtenteils durch moderne Caps ersetzt, die mit einem witzigen Slogan versehen sind.

Bereits seit 1986 verwendet Ferrero auch immer wieder Palettenanhänger. Sie weisen mit der Abbildung einzelner Figuren auf die jeweils in den Eiern enthaltenen Serien hin oder sind mit lustigen Sprüchen versehen. So gab es beispielsweise Palettenanhänger mit dem Schriftzug „Heute schon Schwein gehabt“ oder „Immer eine tolle Idee“, um auf die Überraschungseier hinzuweisen und zum Kauf zu animieren. Doch auch gegen Sammler, die eine Zeit lang Überraschungseier palettenweise zerdrückten, um den Klang der Hartplastikfiguren in der gelben Plastikhülle besser heraushören zu können, ging Ferrero charmant vor. Es erschien ein Palettenanhänger mit dem Hinweis: „Hallo Freunde, seid fair und zerdrückt mich nicht!“. Heute erfreuen sich insbesondere die älteren Palettenanhänger, die als Raritäten gelten, unter den Sammlern großer Beliebtheit.

Für Sammler stellt sich häufig die Frage nach der Aufbewahrung der geliebten Schätze. Während die Figuren je nach Platzangebot vorzugsweise in Glas- oder Holzvitrinen, Regalen oder Sortierboxen aus Plastik ihren Platz finden, gibt es für die Aufbewahrung der kleinen Puzzles spezielle Puzzlehüllen, die bei eBay erworben werden können. Sie ermöglichen ein sicheres Aufbewahren, ohne dass Teile dabei verloren gehen können. Für die Beipackzettel, die es zu den Serien gibt, empfiehlt es sich, spezielle Hüllen zu kaufen, die als Einlegeblätter oder vorgefertigte Sammelalben erhältlich sind. Sie ermöglichen eine Aufbewahrung ohne Knicke oder Beschmutzung durch äußere Einflüsse. Zudem sorgen sie für Ordnung in der Sammelmappe und sind obendrein durchaus ansehnlich gestaltet. Sammelalben können mithilfe der Einlegeblätter auch wunderbar selbst gestaltet werden. Ganz gleich, ob mit schönen Serviettenmotiven, Malereien oder Stoffkreationen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, die Lieblingsstücke in das rechte Licht zu rücken.

Die Sammelleidenschaft für Überraschungseifiguren hat sich in den letzten Jahren insbesondere in Deutschland fest etabliert. Ferrero produziert deshalb passend zu den jeweiligen Serien zahlreiche Zubehörartikel, die sich bei Sammlern großer Beliebtheit erfreuen. Beim Kauf älterer Figuren zur Vervollständigung der eigenen Sammlung oder zum einfachen Erfreuen an den kleinen Miniaturen empfiehlt es sich immer, sich gründlich zu informieren, um möglichst nicht auf Fälschungen reinzufallen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden