So bringt man Ordnung ins Regal

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ein gut arrangiertes Regal ist ein dekorativer Blickfang in jeder Wohnung.(De Santis Paolo/ iStock/ Copyright: Thinkstock)

Regale sind praktische Ordnungshelfer, in denen sich Bücher , Ordner und viele Alltagsgegenstände platzsparend aufbewahren lassen. Um den vorhandenen Platz bestmöglich auszunutzen, gibt es beim Einräumen einige Regeln zu beachten. So findet man alles schnell wieder und gestaltet das Regal dekorativ.

Um keinen Stauraum zu verschwenden, sollten die Regalbretter möglichst genau an die Höhe der einzustellenden Inhalte angepasst werden. Gerade in kleinen Zimmern bietet es sich außerdem an, zweireihig zu arbeiten, um noch mehr Platz zu sparen. Dazu wird ein Brett entsprechend zugesägt und Bücher so zwar hintereinander, aber auf der Höhe nach leicht versetzten Ebenen aufgestellt, so dass die hintere Reihe sichtbar bleibt.

Mit Regalbrettern lassen sich verschiedene Ebenen einziehen.(artcalin/ iStock/ Copyright: Thinkstock)

Bunte Ordner sind nicht nur praktisch, sondern auch dekorativ. (serezniy/ iStock/ Copyright: Thinkstock)

Ein Mix unterschiedlicher Gegenstände bringt Leben ins Regal. Farblich sortiert wirkt alles dennoch aufgeräumt. (belchonock/ iStock/ Copyright: Thinkstock)

Ordnungssystem festlegen

Damit alle Inhalte schnell auffindbar sind, ist es wichtig, sich ein sinnvolles Sortiersystem zu überlegen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei Büchern oder CDs wird oft auf eine alphabetische Ordnung (nach Autoren oder Titeln) oder eine Sortierung nach Sachgebieten, wie man sie auch aus Buchhandlungen kennt, zurückgegriffen. Gängige Bücherthemen sind beispielsweise Kochbücher,Kinderbücher, Sachbücher, Reiseführer und Romane. Wer es besonders ordentlich mag, kann auch innerhalb der Sachgebiete alphabetisch sortieren. Andere Gegenstände wie Gläser oder Geschirr lassen sich nach Farben und Mustern oder nach Verwendungszweck aufstellen.

Geschickt Einräumen

Geht es ans Einräumen des Regals, sollten auch praktische Überlegungen berücksichtigt werden. Schwere Gegenstände werden immer in Griff- oder Taillenhöhe aufgestellt. So muss man sich beim Herausnehmen oder Hereinstellen nicht bücken oder strecken. Dasselbe gilt für oft benötigte Gegenstände, die möglichst schnell leicht erreichbar sein sollten.

Harmonischen Gesamteindruck schaffen

Um unansehnlichen Kleinkram zu verstauen, lassen sich dekorative Dosen,Körbe, Boxen oder Schubladen ins Regal einbauen. So wirkt die Regalwand deutlich aufgeräumter. Damit das Gesamtbild zwar geordnet, aber dennoch spannend bleibt, kann man innerhalb des Regals Akzente setzen. Bei Büchern stellt man zum Beispiel besonders schöne Ausgaben mit dem Cover nach vorne, oder legt auch mal einige Bände offen ins Regal.

Der Inhalt kann außerdem durch Dekoobjekte wie Vasen, Kerzen, Bilder oder Pflanzen belebt und aufgelockert werden. Da Pflanzen im Regal oft zu wenig Licht bekommen, bieten sich hier vor allem Schattengewächse an. Der bunte Mix gibt dem Regal einen wohnlichen Touch.

Raum für Ergänzungen lassen

Beim Einräumen sollte man darauf achten, dass die Regalfächer möglichst nicht vollständig gefüllt werden. Im Ordnungssystem sollte ausreichend Platz sein, um neue Gegenstände an den richtigen Stellen einzuordnen und zu ergänzen.

Sobald das Regal bestückt ist, können die Fächer beschriftet werden. Das sorgt für Übersichtlichkeit: So werden selbst kleine Gegenstände wie Büroklammern, die in Dosen verschwinden, mit der Aufschrift „Büroartikel“ schnell wiedergefunden. Zum Beschriften eignen sich Etiketten, die mit Text oder kleinen Bildern und Symbolen bestückt werden können, oder – ganz professionell – ein Beschriftungsgerät.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden