So bringst Du Ordnung in Deinen Garten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschrieben von empressofdirt
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Ein schöner Garten macht so viel Freude. Mit unseren Tipps bekommst Du auch ganz schnell den grünen Daumen und möchtest Deinen Garten garantiert nie wieder verlassen.

Clevere Ideen, um Deinen Garten von der Aussaat bis zur Ernte in Ordnung zu halten

Gärtnern kann ganz schön chaotisch und unorganisiert sein! Auch wenn der Hauptteil aus Buddeln im Dreck besteht, gibt es daneben so einige Utensilien und Werkzeuge, über die Du den Überblick behalten, und Regeln, die Du beachten musst, damit Du Dich das ganze Jahr über an Blumen und Gemüse erfreuen kannst.

Doch wenn Du unsere Tipps beachtest, wird in Deinem Garten garantiert alles wie am Schnürchen laufen!
Planung ist das A und O der Gartenarbeit!
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Planung ist das A und O der Gartenarbeit!

1. Planung ist alles

Wenn du zu Beginn eines neuen Jahres Deine Pläne für den Garten aufschreibst, ist die halbe Miete schon getan. So kannst Du alle Aufgaben in einfache Schritte einteilen und die Deadlines in den Kalender eintragen. Je nach persönlicher Vorliebe kann dies in elektronischer Form - wie Google Calendar - oder auf Papier erfolgen.

Für Neulinge in der Gärtnerszene sind Gärtnerblogs und -ratgeber die perfekte erste Anlaufstelle für Anregung und nützliche Tipps. Im örtlichen Gärtnerverein kannst Du Dir von erfahrenen Gärtnern helfen lassen.

Erstelle einen Saatpflanz-Plan

Vor allem beim ersten Mal ist für diesen Schritt einiges an Zeit und Recherche notwendig, aber im darauffolgenden Jahr wird das Ganze schon viel einfacher.
  • Als Erstes trägst Du in Deinen Kalender ein, wann im Durchschnitt der erste Frost einsetzt und bis wann er andauert.
  • Mache Dir eine Übersicht mit Pflanzennamen, Aussaat- und Pflanzdaten sowie den Daten der Ernte. Meistens findest Du diese Informationen auch auf den Samenpäckchen.
  • Es ist außerdem sehr hilfreich, Deine Planung ausgehend vom Erntedatum aufzustellen, damit Du genug Zeit für jeden Schritt vom Säen über das Umpflanzen und Reifen bis hin zum Ernten hast.

Plane auch Verbesserungen und Renovierungen in Deinem Garten
  • Liste alles auf, was Du gerne ändern möchtest, damit Du eine gute Übersicht hast.
  • Sei dabei realistisch und reduziere die Liste auf das zeitlich Machbare.
  • Unterteile die Aufgaben in kleine Schritte.
Am Ende trägst Du alle Aufgaben samt Daten in Deinen Planer ein.
Bewahre die Samen an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort auf.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Bewahre die Samen an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort auf.

2. Wie Samen es am liebsten mögen

Samen sollten immer an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort aufbewahrt werden.

Besonders übersichtlich ist es, Deine Gemüse- und Blumenpäckchen alphabetisch zu ordnen, damit Du alles schnell wiederfindest und nichts durcheinanderkommt. Eine Holzkiste mit roten Schildchen auf jeder Tüte ist dabei die perfekte Aufbewahrung.

Wenn es bei Dir zu Hause eher warm oder feucht ist, empfehlen wir, Dich unter solchen Umständen genau über die besten Lagerbedingungen zu informieren.

Es ist außerdem sehr praktisch, fast leere Samentütchen mit Clips zu markieren. Denn so kannst Du direkt sehen, wann es Zeit ist, neue zu besorgen!

Bildunterschrift: Pflanzenschilder mit wasserfestem Tape und aus korrosionsbeständigem Stahl sind besonders lange haltbar.
Achte auf die Haltbarkeit Deiner Pflanzenschilder.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Achte auf die Haltbarkeit Deiner Pflanzenschilder.

3. Pflanzenschilder sehen nicht nur gut aus

Auch wenn farbenfrohe und ausgefallene Pflanzenschilder besonders toll aussehen, kommt es am Ende doch auf die Haltbarkeit an. Es ist alles andere als praktisch, wenn du Namen Deiner Pflanze nicht mehr entziffern kannst! Besonders gut sind Schilder aus korrosionsbeständigem Stahl, deren Label mit einer wasserfesten Schicht überzogen ist.

Hier noch zwei Extratipps: Sorge dafür, dass Du immer genug Schilder auf Vorrat hast. Außerdem ist es sehr nützlich, die Schilder auch mit dem Erntedatum zu versehen. Du wirst es Dir später danken!
Trage Dein Notizbuch am Besten immer bei dir.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Trage Dein Notizbuch am Besten immer bei dir.

4. Zeichne Deinen Fortschritt auf

Auch wenn Du jetzt schon weißt, dass Du nie jedes kleinste Detail darüber, was in Deinem Garten gerade so passiert, niederschreiben wirst, sind ein paar Notizen zwischendurch sehr hilfreich! Du lernst Deine Pflanzen so besser kennen und bekommst mehr Erfahrung im Umgang mit ihnen.

Egal, ob Du Dich für das klassische Notizbuch, die Tabelle oder das Ringbuch entscheidest - es wird sich auf jeden Fall lohnen! Nach einiger Zeit wirst Du die fünf Minuten am Abend mit Deinem Garten-Tagebuch sicherlich auch sehr entspannend finden.

Besonders motivierend ist es, wenn du zusätzlich zu Deinen Einträgen Fotos machst. So hast Du Deinen Fortschritt immer bildlich vor Augen und einen echten Ansporn.
Tabellensoftware wie Excel ist perfekt, um Übersichten und Checklisten zu erstellen.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Tabellensoftware wie Excel ist perfekt, um Übersichten und Checklisten zu erstellen.

5. Checklisten als Schlüssel zum Erfolg

Wie gesagt: Planung ist für einen in voller Blüte erstrahlenden Garten unentbehrlich. Daher solltest Du unbedingt auch Checklisten führen. Mit Microsoft Excel kannst Du ganz einfach Tabellen und Checklisten anlegen, mit denen Du die Übersicht behältst und Routineaufgaben für jede Saison einträgst.

Nach einigen Gärtnersaisons kannst Du so auf eine schöne Historie zurückblicken. Falls Du irgendwann einmal einen Helfer für Deinen Garten brauchst - vielleicht als Urlaubsvertretung - findet er in Deinen Listen alles, was es zu wissen gibt.

Bildunterschrift: Lagere Deine Werkzeuge so, dass sie schnell und einfach zu finden sind.
Die Werkzeuge nach jeder Gärtnereinheit zu reinigen, geht nicht nur ruckzuck, sondern spart auf Dauer gesehen auch Geld
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Die Werkzeuge nach jeder Gärtnereinheit zu reinigen, geht nicht nur ruckzuck, sondern spart auf Dauer gesehen auch Geld

6. Bring Deine Werkzeuge unter Dach und Fach

Bei Gartenutensilien gilt die goldene Regel: Weniger ist mehr! Also wähle die sinnvollsten Stücke aus und verschwende keinen Platz in Deinem Werkzeugkasten.

Hier ist der ultimative Aussortier-Plan:
  • Sortiere Deine Werkzeuge zunächst nach Kategorien.
  • Nun wirfst Du alles Unnötige weg.
  • Besprühe Werkzeuge, die Du möglicherweise verlegst, mit greller Farbe.
  • Repariere, putze oder öle alle kaputten oder dreckigen Werkzeuge.
  • Sortiere alles mit System wieder ein.

Love it? & Share it!



Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Geschrieben von empressofdirt
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden