So bleibt der Spiegelschrank lange schön

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So bleibt der Spiegelschrank lange schön

So bleibt der Spiegelschrank lange schön

Schönheit erhalten fängt schon beim Einkauf an: Der Spiegelschrank

Spiegelschränke sind Einrichtungsgegenstände, die schon in den 60er Jahren den Wohnbereich, allem voran das Badezimmer erobert haben. Heute wird mit dem Begriff Spiegelschrank zwar immer noch überwiegend der verspiegelte Hängeschrank über dem Waschbecken im Badezimmer bezeichnet, aber auch Schlafzimmerschränke mit Spiegeltüren oder Vitrinen mit Spiegelglas gehören zu dieser Kategorie. Wie lange ein solcher Spiegelschrank optisch schön bleibt, hängt von der Qualität des Materials und der Verarbeitung ab, aber auch von der richtigen Pflege. Mit diesem Ratgeber wollen wir Ihnen Informationen zur Verfügung stellen, die Sie beim Kauf, bei der Montage und natürlich auch der Pflege Ihres Spiegelschranks unterstützen. Einen Überblick, in wie vielen unterschiedlichen Variationen heute Spiegelschränke zur Verfügung stehen, finden Sie bei eBay. Unterschiedliche Modelle, verschiedene Größen und Konstruktionen, dazu unterschiedliche Materialien von Kunststoff über Naturholz bis hin zu Edelstahl, Aluminium und Glas lassen vielfältige Auswahlkriterien zu.

Die Kaufvorbereitung für den Spiegelschrank im Bad sollte genau sein

Zunächst einmal sollte die Fläche, die für die Montage des Spiegelschranks im Bad zur Verfügung steht, genau ausgemessen werden. Die meisten Spiegelschränke verfügen über eine integrierte Beleuchtung und über eine oder mehrere Steckdosen. Es ist also wichtig dafür zu sorgen, dass ein passender Stromanschluss an der richtigen Stelle zur Verfügung steht. Die erste Entscheidung hinsichtlich der Ausführung wird meist vom Platzangebot bestimmt. Klapptüren benötigen mehr Raum als Schiebetüren. Bei der Montage des Spiegelschranks, wenn sie in Eigenleistung gemacht wird, sollte auf jeden Fall der Strom abgeschaltet werden. Nur so ist gewährleistet, dass der neue Spiegelschrank ohne Risiko an die Stromversorgung angeschlossen werden kann. Mit einem Stromprüfer können Sie sich vergewissern, dass kein Strom auf den Leitungen ist. Am sinnvollsten ist es, Lüsterklemmen für die Stromversorgung zu verwenden. Damit wird das einzelne Abisolieren der Strom führenden Drähte überflüssig. Wer nicht sicher ist im Umgang mit Strom, kann mit dem Anschluss an das Stromnetz einen Elektrofachbetrieb beauftragen. Die Befestigung sollte sicher sein und dem Gewicht des Schranks entsprechen. Hierbei ist neben dem Leergewicht auch der künftige Inhalt mit zu berechnen. Zur leichteren Montage lassen sich die Türen in der Regel abnehmen.

Reinigung und Pflege für den Spiegelschrank im Bad

Badezimmermöbel gleich welcher Art sind immer Temperaturschwankungen und unterschiedlichen Feuchtigkeitsgraden ausgesetzt. Sie bedürfen deshalb einer besonderen Pflege, um sie lange schön zu erhalten. Die Innenausstattung von Spiegelschränken im Bad ist entweder aus Holz oder aus mit Kunststoff beschichteten Platten gefertigt. Häufig finden sich in hochwertigen Badezimmerspiegelschränken auch Einlegeböden aus Glas. Für die normale Erhaltungsreinigung genügt ein feuchtes Tuch. Hartnäckigere Verschmutzungen, die zum Beispiel durch ausgelaufenes Make-up entstehen, können mit einem handelsüblichen Haushaltsreiniger entfernt werden. Ist Nagellack ausgelaufen und schon verhärtet, kann ein Aceton-freier Nagellackentferner hilfreich sein. Auf jeden Fall sollte auf Scheuermittel und Scheuerschwämme grundsätzlich verzichtet werden. Sie verursachen feine Risse und Kratzer auf der Oberfläche, die dann dafür sorgen, dass Schmutz und Feuchtigkeit in das Material eindringen können. Das schadet mit der Zeit dem optischen Eindruck ganz erheblich. Für die Spiegeltüren eignet sich ein weiches Tuch. Spiegelreiniger können verwendet werden, hinterlassen aber oft einen Film auf der Spiegelfläche, der sich mit der Zeit nur noch schwer entfernen lässt. Gut geeignet sind Reinigungssysteme, die die Spiegelflächen mit einem Spezialreiniger über ein Mikrofasertuch reinigen und die Feuchtigkeit anschließend absaugen. So entsteht eine streifenfreie Spiegeloberfläche. Auch die Nano-Technologie hat inzwischen Einzug gehalten in deutsche Badezimmer. Reinigungsmittel mit dem sogenannten Lotuseffekt sorgen dafür, dass die glatten Spiegeloberflächen streifenfrei abtrocknen und Schmutzanhaftungen keine Chance haben, die optische Wirkung zu beeinträchtigen.

Wichtig ist auch die Pflege der Türscharniere. Bei hochwertigen Spiegelschränken sind diese Scharniere in der Regel bereits ab Werk darauf ausgelegt, in Nassräumen ohne Beeinträchtigung auf Jahre hinaus zu funktionieren. Es ist aber trotzdem sinnvoll, diese Scharniere von Zeit zu Zeit zu fetten. Nähmaschinen-Öl ist hierfür besonders gut geeignet, weil es nicht verharzt und keine Ablagerungen bildet, die die Funktion der Scharniere beeinträchtigen könnten. Mit Öl sollte man auf jeden Fall sparsam umgehen. Bei der Reinigung und Pflege sollten auch die Leuchtenabdeckungen nicht vergessen werden. Sie müssen von Zeit zu Zeit abgenommen und auch von innen gereinigt werden. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, den Spiegelschrank nach jedem Baden oder Duschen abzuwischen. Wasserdampf, der sich auf Korpus und Spiegeln niederschlägt, bildet Kondenswasser und das kann zur Fleckenbildung führen. Auch wenn ein Badezimmer-Spiegelschrank speziell darauf ausgelegt ist, in Nassräumen angebracht zu werden, kann man so mit wenig Aufwand dazu beitragen, dass er auf Jahre hinaus schön bleibt.

Modern oder klassisch – der richtige Spiegelschrank für das Badezimmer

Grundsätzlich teilt man den Spiegelschrank für das Badezimmer zunächst in zwei Kategorien ein. Der klassische Spiegelschrank wird normalerweise in Weiß oder in verschiedenen Brauntönen angeboten. Er verfügt über drei verspiegelte Türen, die an der Vorderfront den typischen 3D-Effekt erzeugen. Im Inneren befinden sich höhenverstellbare Einlegeböden und eine Steckdose. Außerdem befindet sich über den Spiegeltüren eine Beleuchtungseinheit, die meist mit Milchglas oder Kunststoff abgedeckt ist. Damit bleiben die Leuchtmittel geschützt vor Feuchtigkeit und sind auch nicht einzeln erkennbar. Verschiedene Größen, Höhen und Breiten der Modelle gewährleisten, dass jeder den passenden Spiegelschrank für das eigene Badezimmer finden kann. Eine solide Verarbeitung und Materialien, die entweder aus Kunststoff, Holz oder Aluminium bestehen, sorgen für eine stabile Struktur und eine klassische Optik.

Im Gegensatz präsentiert sich der moderne Spiegelschrank in unterschiedlichen Designs. In der Qualität unterscheidet er sich aber nicht vom klassischen Spiegelschrank. Die Beleuchtung moderner Spiegelschränke besteht häufig aus LED-Spots, die im oberen Schrankteil integriert werden. Mehrere Steckdosen im Innenbereich sorgen für mehr Flexibilität. Außerdem gibt es verstellbare Ablageflächen nicht nur im Schrankinneren, sondern häufig auch an den äußeren Seitenteilen des Spiegelschranks. Viele Modelle enthalten zusätzlich Schubladen, um Kleinartikel gut sortiert unterbringen zu können. Moderne Spiegelschränke sind sowohl mit Dreh- und Klapptüren als auch mit Schiebetüren erhältlich. Als optischer Mittelpunkt des Badezimmers sollte der Spiegelschrank mit den übrigen Einrichtungsgegenständen harmonieren. Das ist am ehesten gewährleistet, wenn man sich beim Kauf von Badezimmermöbeln für Möbel-Sets entscheidet, zu denen auch der passende Spiegelschrank gehört.

Gleichgültig ob Sie sich für einen klassischen oder modernen Spiegelschrank, für eine preislich günstige Ausführung oder für ein Designer-Möbelstück entscheiden – die richtige Pflege ist wichtig und sorgt dafür, dass die äußere Optik dauerhaft schön bleibt. Flecken und Spritzer sollten möglichst umgehend mit einem weichen und trockenen Tuch entfernt werden. Für eine gründliche Reinigung genügen oft heißes Wasser und eine kleine Dosis eines üblichen Haushaltsreinigers. Massivholz kann dazu mit Holzpflegemitteln behandelt werden. Ähnliches gilt auch für Spiegelschränke aus Edelstahl. Es ist nicht empfehlenswert, Reinigungsmittel oder Spraydosen in einem Spiegelschrank unterzubringen. Durch die von der Beleuchtung abstrahlende Wärme besteht hier Explosionsgefahr. Diese Utensilien gehören eher in einen passenden Waschtischunterschrank.

Der Spiegelschrank im Schlafzimmer

Spiegelschränke haben die angenehme Eigenschaft, auch kleine Räume optisch größer erscheinen zu lassen. Deshalb werden Spiegelschränke auch im Schlafzimmer immer beliebter. Bei kleinen Räumen ist es durchaus ratsam, eine komplett verspiegelte Front auszuwählen. Um die optische Wirkung gut auszunutzen, sollte der Spiegelschrank auch nicht direkt gegenüber einer eher unruhig möblierten Wand aufgestellt werden. Das würde das Zimmer optisch eher verkleinern als vergrößern.

Ähnlich wie bei den Spiegelschränken für das Badezimmer sind auch Schlafzimmerschränke mit verspiegelter Front mit Klapp-, Dreh- oder Schiebetüren erhältlich. Schiebetüren bieten sich immer dann an, wenn der Platz zwischen dem Schrank und den anderen Möbelstücken eher begrenzt ist. So ist das Erreichen von Wäsche und Kleidung einfacher und bequemer.

Das Schlafzimmer ist der in der Regel der Raum im Haus, der der höchsten Staubbelastung ausgesetzt ist. Beim Bettenaufschütteln entsteht feiner Staub, der auch bis in die Schränke gelangen kann. Bei Schwebe- oder Schiebetürenschränken sorgen in der Regel feine Besenleisten dafür, dass dieses Eindringen von Staub weitgehend verhindert wird.

Auch bei der Pflege von Spiegelschränken im Schlafzimmer gilt: Je häufiger und gründlicher gereinigt wird, umso länger bleibt der Schrank optisch schön. Bestehen Korpus und Inneneinrichtung aus Naturholz, sollten für die Pflege geeignete Holzpflegemittel verwendet werden. Die Spiegelfronten lassen sich mit heißem Wasser und einem geeigneten sensiblen Haushaltsreiniger gut sauber halten. Wird das Schrankinnere gereinigt, muss vor dem Einräumen darauf geachtet werden, dass alle Innenteile gut getrocknet sind. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich auf der Wäsche Stockflecken bilden, unangenehme Gerüche entstehen und das Material der Einlegeböden und Innenwände mit der Zeit aufquillt.

Richtige Pflege sorgt bei Spiegelschränken für dauerhafte Schönheit

Wie bei jedem anderen Möbelstück auch ist die richtige Pflege der Spiegelschränke die beste Voraussetzung dafür, dass die optische Schönheit und die Funktionalität über Jahre hinweg erhalten werden. Chemische Reinigungsmittel, Scheuermilch und Scheuerschwämme sind für die Möbelpflege ungeeignet. Heißes Wasser, ein möglichst biologisch abbaubarer Haushaltsreiniger und weiche Tücher reichen vollkommen aus. Hartnäckige Flecken entstehen erst gar nicht, wenn man die regelmäßige Pflege nicht außer Acht lässt, das Innere der Schränke regelmäßig säubert und besonders im Badezimmer nach dem Duschen oder Baden die Schrank- und Spiegelflächen gründlich abtrocknet, damit Feuchtigkeit das Material nicht angreifen kann.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden