So behalten Kinder-Pullover aus Strick lange ihre Form

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So behalten Kinder-Pullover aus Strick lange ihre Form

Die Auswahl im Bereich von Kinder-Pullovern ist ausgesprochen groß. Unterschiedliche Modefirmen und abwechslungsreiche Modelle sowie die verschiedenartigsten Materialien machen die Entscheidung oft schwer. Das werden Sie auch merken wenn Sie Kindermode online bei eBay suchen. Das Angebot ist sehr groß! Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass viele Verbraucher unsicher sind, was die richtige Pflege anbelangt. Schließlich soll ein hochwertiger Kinder-Pullover aus Strick möglichst lange seine gute Passform und sein optisch schönes Aussehen behalten.

Kinder-Pullover gibt es unter anderem als:

  • Wollpullover – meist aus Schurwolle oder Mischfasern, als wärmendes Kleidungsstück für den Winter
  • Strickpullover aus Baumwolle oder Mischfasern für die Übergangszeit in Frühjahr und Herbst
  • Fleece-Pullover, die oft auch die Funktion einer Jacke übernehmen können sowie
  • Kinder-Pullover aus Kunstfasern.

Einige Dinge sollten alle Kinder-Pullover gemeinsam haben: Sie müssen großen Belastungen standhalten, den Kindern genügend Bewegungsspielraum bieten und für ein gesundes Körperklima sorgen.

Kinder-Pullover aus Wolle richtig waschen

Grundsätzlich gehört Wollkleidung nur dann in die Waschmaschine, wenn die Maschine über ein spezielles Wollwaschprogramm verfügt und die Kleidungsstücke als dafür geeignet gekennzeichnet sind.

Achtung: Wer sich nicht sicher ist, ob ein Kinder-Pullover tatsächlich in der Maschine waschbar ist, sollte von vornherein die Handwäsche bevorzugen.

Bei reiner Wolle (Schurwolle, Angora, Kaschmir oder ähnlichen Qualitäten) sollte die Waschtemperatur 30 Grad nicht überschreiten. Außerdem ist die Verwendung eines speziellen Wollwaschmittels immer eine gute Idee. Diese Waschmittel sind auf empfindliche Wollfasern abgestimmt und haben zudem pflegende Substanzen, die die Farbechtheit und die Erhaltung der Formbeständigkeit unterstützen.

Kinder-Pullover bei der Handwäsche – so machen Sie das richtig

Das pflegende Wollwaschmittel wird zunächst in leicht temperiertem Wasser (maximal 30 Grad Celsius) vollständig aufgelöst. Anschließend kann der Pullover eingelegt und vorsichtig gereinigt werden.

Achtung: Vermeiden Sie starkes Reiben der Wollflächen aneinander. Das schadet der Oberflächenstruktur. Bei stärkeren Verschmutzungen ist es sinnvoller, auf ein für Wolle geeignetes Fleckenmittel zurückzugreifen.

Auswringen ist tabu bei Kinder-Pullovern aus Strick, das schadet der Form. Am sichersten gehen Sie vor, wenn Sie den Pullover mit beiden Händen vorsichtig aus dem Wasser nehmen und ihn zwischen zwei saugfähigen Handtüchern einrollen und leicht ausdrücken. Wichtig ist, dass der Pullover im Liegen getrocknet wird. Ziehen Sie in vorsichtig in Form und legen Sie ihn auf eine gerade Fläche.

Hinweis: Diese Tipps gelten nicht nur für Kinder-Pullover aus Wolle, sondern für die gesamte Wollbekleidung auch für Erwachsene.

Kinder-Pullover aus Baumwolle – hier ist die Pflege etwas leichter

Baumwolle verträgt in der Regel höhere Waschtemperaturen als andere Wollfasern. 60 und bei weißer Baumwolle sogar 95 Grad können hier im Etikett stehen. Allerdings neigen Kinder-Pullover aus Baumwolle auch dazu, auszuleiern. Das passiert besonders dann, wenn sie sehr häufig in der Waschmaschine gewaschen werden.

Stecken Sie Kinder-Pullover aus Baumwolle vor dem Waschen in einen verschließbaren Wäschebeutel. Alternativ können Sie auch einen passenden Kissenbezug verwenden, den Sie zuknöpfen können. Das verhindert das Ausleiern der Baumwolle während des Waschvorgangs. Getrocknet werden Baumwollpullover am besten ausgebreitet auf einer geraden Unterlage. Dabei kann man den Pullover auch leicht wieder ein wenig in Form ziehen, sodass er nach dem Trocknen wieder wie neu aussieht.

Tipp: Verwenden Sie Wäschebeutel oder Kissenbezüge auch, wenn Sie Sweatshirts oder Fleece-Pullover waschen. Das schont das Material und sorgt dafür, dass die Kinderkleidung ihre Form behält.

Fleece – kein Stoff, sondern Maschenware

Viele Kinder-Pullover und Jacken bestehen aus Fleece. Dabei handelt es sich keineswegs um ein Gewebe, sondern um Maschenware und so zählen durchaus auch Fleece-Pullover zu den Strickwaren.

Fleece hat ausgesprochen vielseitige Eigenschaften, die besonders für hochwertige Kinderkleidung wichtig sind. Dazu gehören unter anderem:

  • Fleece ist weich und angenehm auf der Haut.
  • Fleece ist weitgehend knitterfrei, dehnbar, widerstandsfähig und hoch belastbar.
  • Fleece bietet ein hohes Wärmeisolationspotenzial und ist gleichzeitig sehr leicht.
  • Fleece trocknet sehr schnell, ist wasserabweisend, aber nicht wasserdicht.

Kinder-Pullover aus Fleece können in der Regel in der Waschmaschine gewaschen werden. Damit sie ihre Formstabilität behalten, sollten die Kleidungsstücke vorher auf links gezogen und nicht im Wäschetrockner getrocknet werden.

Kinder-Pullover: Nicht zu oft waschen

Pullover aller Art sollten nicht zu oft gewaschen werden, damit sie ihre Form und ihre Farbe möglichst lange behalten. Kinder schwitzen zwar, aber in der Regel entsteht dabei kein Körpergeruch. Oft genügt es also, einen Kinder-Pullover ein paar Stunden an die frische Luft zu hängen. Eine Wäsche sollte nur dann vorgenommen werden, wenn sich Verunreinigungen oder Flecken im Pullover befinden.

Tipp: Ziehen Sie Kinder-Pullover beim Waschen immer auf links. Das schont die empfindlichen Wollfasern.

Beachten Sie auf jeden Fall die Pflege-Hinweise, die sich auf dem Etikett im Kinder-Pullover befinden. Wenn empfohlen wird, den Pullover zu bügeln, sollte das von der linken Seite aus geschehen. So vermeiden Sie glänzende Stellen oder die Beschädigung eventueller Verzierungen wie Applikationen oder Stickereien.

Die ersten Anzeichen nachlassender Schönheit – das können Sie dagegen tun

Der Kinder-Pullover aus Strick passt zwar noch, aber wirklich schön sieht er nicht mehr aus? Hier gibt es ein paar einfache Tipps, um das Lieblingsstück noch zu retten. Ist die Wolle des Kinder-Pullovers zu kratzig geworden, waschen Sie ihn mit einer sanften Haarkur. So erhält die Wolle ihre ursprüngliche Geschmeidigkeit zurück.

Sollten sich Pillings (Knötchen) auf der Oberfläche gebildet haben, schaffen Sie sich einen sogenannten Pilling-Kamm an. Damit lassen sich die Knoten schonend entfernen und es entsteht wieder eine homogene Oberfläche.

Auch ein Wäschetrockner kann bei der Aufbereitung helfen. Grundsätzlich sollen Wollsachen auf keinen Fall im Wäschetrockner getrocknet werden. Sehen die Fasern allerdings platt und unansehnlich aus, kann man den Trockner durchaus zur Auffrischung verwenden.

Achtung: Der Kinder-Pullover muss trocken sein und der Wäschetrockner sollte ein Schonprogramm haben. Einige Minuten genügen und die platten Fasern richten sich wieder auf.

Eines der größten Probleme – ausgeleierte Bündchen und zu weite Ärmel

In nahezu jedem Kinderkleiderschrank findet man Wollpullover oder auch langärmelige Shirts, bei denen die Ärmel ausgeleiert sind. Oft landen diese Kleidungsstücke, obwohl sie ansonsten vollständig in Ordnung sind, im Müll. Das muss aber nicht sein.

Oft genügen ein paar einfache Tricks, um Ärmel oder Bündchen wieder in Form zu bringen. Das einfachste Mittel ist ein sogenannter Formspüler. Damit lassen sich der Bund am Bauch und ausgeleierte Ärmel korrigieren. Wichtig ist es, den Kinder-Pullover nach dem Waschen und Spülen mit dem Formspüler mit der Hand wieder in die richtige Form zu ziehen.

Tipp: Verwenden Sie Formspüler von Anfang an als Vorbeugung und trocknen Sie Kinder-Pullover aus Wolle immer liegend. So zögern Sie Ausweitungen und Verformungen deutlich hinaus.

Die Waschanleitung muss unbedingt beachtet werden

Manchmal sind es die naheliegenden Dinge, die die beste Vorbeugung darstellen. Beachten Sie deshalb unbedingt die Waschanleitung für Kinder-Pullover aus Strick. Eine ungeeignete Wassertemperatur beim Waschen oder zu hohe Schleudergänge in der Waschmaschine können das Strickgewebe unnötig strapazieren.

Wenn Ihre Waschmaschine über ein Programm für die Handwäsche verfügt, sollte das das Mittel der Wahl sein. Auch falsch dosiertes Waschmittel führt zum Ausleiern von Bündchen oder Ärmeln. Hier kann weniger durchaus mehr sein und auf jeden Fall sollten Sie ein spezielles Wollwaschmittel für Kinder-Pullover aus Strick verwenden.

Besonders in den Wintermonaten ist man versucht, auch Wollsachen in den Wäschetrockner zu geben. Wenn es laut Pflegeetikett erlaubt ist, spricht sicher nichts dagegen. Wenn Sie aber Wert darauf legen, dass Kinder-Pullover aus Strick möglichst lange ihre Form behalten, sollten Sie längere Trockenzeiten akzeptieren und auf den Einsatz des Wäschetrockners verzichten.

Ausnahme: Bei Kinder-Pullovern aus Baumwolle, die etwas zu groß sind und bei 60 Grad gewaschen werden können, sorgen ein paar Runden im Trockner für ein leichtes Einlaufen. Etwa zwei Prozent Verkleinerung zur vorherigen Größe sind so möglich.

Kinder-Pullover aus Strick mit Nadel und Faden in Form bringen

Wenn die Formstabilität bei Kinder-Pullovern aus Strick nur an Bündchen und Ärmeln nachlässt, kann man mit Nadel und Faden (oder einer Nähmaschine) und etwas Geschick Abhilfe schaffen. Bei Strickpullovern genügt es oft, ein Hutgummi in die Bündchen an Ärmeln und Vorder- und Rückenteil einzuziehen. Das kann, möglichst mit verdeckten Nähten, auch in mehreren Reihen ausgeführt werden. So wird das Bündchen stabiler.

Bei dünnen Kinder-Pullovern kann man die Ärmel auch einfach enger nähen. Dazu müssen allerdings die Seitennähte aufgetrennt werden. Hier ist Vorsicht geboten, um keine Strickmaschen zu zerschneiden. Dann wäre der Pullover nämlich unbrauchbar.

Die richtige Aufbewahrung ist wichtig

Kinder-Pullover aus Strick sind häufig Saisonartikel. In den Sommermonaten bleiben sie meistens im Schrank. Die richtige Aufbewahrung ist aber auch mit entscheidend dafür, wie lange Kinder-Pullover ihre Form behalten.

Meist werden nämlich die Übergangs- und Wintersachen in die hinterste Ecke des Schrankes geschoben. Das sind aber in der Regel auch beliebte Nistplätze für Kleidermotten und ähnliche Textilschädlinge.

Grundsätzlich gilt: Nur gewaschene und gut durchgetrocknete Kleidung gehört zur Aufbewahrung in den Schrank. Textilschädlinge werden von Gerüchen angezogen. Verwenden Sie also für die Wäsche vor der Einlagerung der Strickpullover ein möglichst neutrales und parfümfreies Waschmittel.

In regelmäßigen Abständen sollten Sie die derzeit nicht benötigten Kleidungsstücke überprüfen. Schädlingsbefall lässt sich so relativ schnell erkennen und ein Übergriff auf andere Kleidungsstücke wird verhindert. Mottenpapier oder Duftsäckchen mit Lavendel tragen dazu bei, Kleidermotten und andere Schädlinge fernzuhalten. Auch Zedernholzkugeln oder Blöcke sind gut zur Abwehr geeignet.

Haben sich erst einmal Schädlinge angesiedelt, hilft nur noch das Waschen aller im Schrank befindlichen Kleidungsstücke sowie die gründliche Reinigung des Schrankes und des gesamten Zimmers einschließlich der Teppichböden.

Übrigens: Textilien, die Sie nicht waschen wollen oder können, legen Sie einfach für 24 Stunden in das Tiefkühlfach. Das vernichtet Textilschädlinge aller Art einschließlich ihrer möglicherweise bereits abgelegten Brut.

Ein paar Worte zum Schluss:

Mit den Tipps aus diesem Ratgeber können Sie durch vorbeugende und abhelfende Maßnahmen dafür sorgen, dass Kinder-Pullover aus Strick lange ihre Form behalten. Die notwendigen Pflegemittel und das passende Zubehör bestellen Sie bequem online.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden