So Hohe Versandkosten muss nicht sein !!! bitte lesen

Aufrufe 113 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

BEI KOMBIKÄUFEN KOMMT ES HÄUFIG ZU WUCHERPREISEN FÜR VERSANDKOSTEN:

Leider bin ich, trotz meiner langjährigen Erfahrung als eBay-Käufer und Verkäufer, wieder bei einem Kauf hereingefallen. Eigentlich war ich selbst schuld, da ich das Angebot des Verkäufers vorher nicht gewissenhaft durchgelesen, auch dessen Bewertungen nicht "vor dem Kauf" durchforscht habe.  Es handelte sich um einen Kombikauf von Silberschmuck. Der eBay-Verkäufer (Powerseller) hatte einen Startpreis von  €1,00 , maximal  € 1,99 angegeben und bis zu 3 Tagen sammeln eingeräumt, prima, dachte ich!  Das war ja im Moment alles sehr erfreulich. Aber dann kam das dicke Ende: Kaufpreis für 15 einfache leichte, dünne Silberkettchen (42cm)  € 35,00, Gewicht mit Verpackung max. 200-250g VERSANDKOSTEN € 34,00  =  GESAMTPREIS € 69,00; EINE BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT (Versandkosten für den 1. Artikel VERSICHERT € 6,00 jeder weitere Artikel  € 1,99, wohlgemerkt, keine Auslands-Sendung!!) Und dann wurden die Artikel im DHL-PÄCKCHEN  auch noch unversichert geliefert, obwohl versicherter Versand in den Artikelbeschreibungen stand.. 

Das ist meines Erachtens ein passende Beispiel von Verkäufern, die gegen diese unten genannten eBay-Grundsätze verstossen. Solche Verkäufer haben wenig Einstell-Gebühren und Verkaufsprovision zu bezahlen, holen sich aber den gewünschten Gewinn über die Versandkosten, wodurch der Käufer geschädigt wird. Also schädigen sie alle Beteiligten, ausser sich selbst. Das müßte eigentlich eBay enteressieren, oder? Denn eBay verdient nur an den Einstellgebühren, bis € 1,99 niedrigste Einstellgebühren, und bekommt Verkaufsprovision von dem Verkaufspreis. Von den Versandkosten bekommt eBay nichts. Sehr clever gemacht von solchen "Vorzeige-Verkäufern", sprich Powersellern. EIN SERIÖSER VERKÄUFER VERLANGT IN DER REGEL BEI KOMBIKÄUFEN FÜR KLEINE, LEICHTE, ÄHNLICHE ARTIKEL,  NUR 1 X VERSANDKOSTEN  oder JE NACH GEWICHT bzw. GRÖßE GESTAFFELT,  BERECHTIGTER WEISE DANN AUCH ETWAS MEHR.  An den Versandkosten verdient ein seriöser Verkäufer mit Sicherheit nichts, aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Die Betriebskosten und der Verdienst eines Verkäufers sollten im Verkaufspreis enthalten sein und nicht auf die Versandkosten geschlagen werden. Wenn alle eBay-Verkäufer bei Verkäufen inclusive Versandkosten immer nur drauflegen würden, gäbe es diesen erfolgreichen Markt schon lange nicht mehr, zumindest würde er nicht so weiterboomen! ALSO LASST EUCH KEINE MÄRCHEN ERZÄHLEN!

Daraufhin habe ich mir mal die Mühe gemacht und  in den eBay-Grundsätzen nachgelesen. Siehe da, ich wurde fündig.

Sehr interessant, lt. eBay-Grundsätzen nicht zulässig!!

DAS EINSTELLEN VON ARTIKELN MIT EINEM NIEDRIGEN PREIS, ABER UNANGEMESSEN HOHEN VERPACKUNGS- UND VERSANDKOSTEN  (original eBay-Text)

So etwas fällt unter VERSTOß GEGEN eBay-GRUNDSÄTZE   

UMGEHUNG VON eBay-GEBÜHREN

ANGEBOTE MIT DENEN DIE GEBÜHRENSTRUKTUR VON EBAY UMGANGEN WIRD

Die von eBay erhobenen Verkäufergebühren dienen der Verbesserung der eBay-Plattform, sowohl für Käufer als auch für Verkäufer. Einstellmethoden, die auf eine Vermeidung von Gebühren abzielen, sind gegenüber anderen Verkäufern unfair, die die eBay-Gebühren bezahlen. (original eBay-Text)

ALSO: IHR KÖNNT EUCH WEHREN, entweder nichts kaufen oder wenn es nun halt passiert ist, dann solltet ihr eventuell solche Verkäufer bei eBay melden (wird ja Gott sei Dank vertraulich und anonym behandelt), vielleicht kann es auf Dauer erfolgreich sein, wenn es oft genug geschieht...

Ihr geht einfach auf die Startseite von eBay, dann oben zur Rubrik "ÜBERSICHT", dann findet ihr auch rechts unten die Hinweise zu "SICHER HANDELN BEI eBay, dann: PROBLEME DIE eBay unterstützt VeRI, dann: VERSTÖßE BEIM VERKAUFEN, dann: UMGEHUNG VON GEBÜHREN, dann: ANGEBOTSTECHNIKEN MIT DENEN DIE GEBÜHRENSTRUKTUR VON eBay UMGANGEN WIRD, dann:  ANGEBOTE MIT NIEDRIGEM STARTPREIS ABER UNVERHÄLTNISMÄßIG HOHEN VERSANDKOSTEN, einfach durchlesen und dann wißt ihr, wo und wie ihr etwas melden könnt. Zugegeben, es ist schon etwas schwierig, sich durch  diesen Dschungel von Verstößen durchzuarbeiten und dabei den zutreffenden Verstoß zu finden. Wenn der besagte Verstoß nicht aufgeführt ist, dann einfach auf:WEITERE VERSTÖßE KLICKEN, dann erscheint auch der Verstoß: UMGEHUNG VON GEBÜHREN, das ist dann auch die richtige Ruprik.  Dort kann man bis zu 10 Artikel unter Angabe der Artikelnummer aufführen, z.B. bei Kombikäufen.

Ich habe mich jedenfalls zur Wehr gesetzt, mit oder ohne Erfolg, das wird sich dann zeigen. Jedenfalls habe ich das Gefühl, etwas dagegen unternommen zu haben. Ich bleib am Ball und berichte euch weiter über den Erfolg bzw. Mißerfolg. (siehe unten, es war erfolgreich)

Selbstverständlich werden Verkäufer mit solchen "Abzocker-METHODEN" diesen Bericht nicht gerne lesen und auch  niemals"ALS HILFREICH beurteilen", macht mir aber gar nichts aus, für die betrogenen Käufern ist es eventuell doch hilfreich.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden