eBay
  • WOW! Angebote
  • iPhone 6 - Jetzt bei eBay - Einkaufen
Kostenloser Kontakt

Smartphone Motorola Razr ohne Vertrag: Die 10 besten Features des Dauerbrenners

eBay
Von Veröffentlicht von
Smartphone Motorola Razr ohne Vertrag: Die 10 besten Features des Dauerbrenners

Schon vor einigen Jahren gelang dem amerikanischen Unternehmen Motorola ein echter Verkaufsschlager. Das Motorola Razr V3 war eines der beliebtesten Mobiltelefone seiner Zeit und ist auch heute noch ein geschätztes Gerät unter Mobiltelefon-Liebhabern. Seinerzeit erregte das Klapphandy mit seinem extravaganten Design großes Aufsehen. Das Gerät verfügt über ein sehr flaches und zudem leichtes Gehäuse und war damit bestens für den Transport in der Hemd- oder Jacketttasche geeignet. Ein Grund, warum das Razr V3 vor allem bei Geschäftsleuten sehr beliebt war.

Mit der Zeit erwies sich die Ausstattung des Razr V3 jedoch nicht mehr als zeitgemäß. Die Kamera lieferte eine unterdurchschnittliche Auflösung von 640 x 480 Pixeln und auch der interne Speicher war mit einer Größe von nur ca. 5 MB sehr knapp bemessen. Die immer stärker werdende Kritik veranlasste den Hersteller Motorola, die Razr-Serie weiterzuentwickeln, um einen ähnlichen Kassenknüller wie das Razr V3 zu präsentieren. Zu diesen weiterentwickelten Geräten gehört auch das Motorola Razr, das die Bezeichnung XT910 trägt. Das Gerät verfügt über ein extrem robustes Gehäuse, ein Super-AMOLED-Display und einen großen internen Speicher. Zudem wurde das Motorola Razr mit einem besonders leistungsstarken Akku ausgestattet, der eine lange Verwendungsdauer ohne zwischenzeitliches Aufladen ermöglicht.

Dieser Ratgeber informiert Sie über die 10 besten Features, die das Motorola Razr ausmachen. Zudem erfahren Sie, welche nützlichen Zusatz-Funktionen das neue Razr für Sie bereithält.

1. Robustes Gehäuse mit einem schicken Look

Das Motorola Razr ist mit einem Stahlrahmen ausgestattet, der auf der Rückseite mit Kevlar-Fasern verstärkt wurde. Die Kevlar-Faser kommt auch bei schusssicheren Westen zum Einsatz und verleiht dem Gehäuse eine hohe Stabilität. Laut Hersteller ist das Gehäuse unempfindlich gegen Staub und Schmutz. Falls Sie Ihr Smartphone also gerne auf der nächsten Campingtour verwenden möchten, ist das Motorola Razr ein robuster Begleiter. Die wasserabweisende Beschichtung schützt das Gerät sogar davor, dass Feuchtigkeit ins Innere des Smartphones gelangen kann.

Optisch hinterlässt das Motorola Razr ebenfalls einen guten Eindruck. Das Gehäuse ist mit leicht angeschrägten Ecken ausgestattet, die dem Chassis einen eleganten Touch verleihen. Ansonsten setzt das Razr auf eine klare Linienführung, was zu einer insgesamt zeitlosen und modernen Optik führt.

Anwender, die gerne in der freien Natur unterwegs und deshalb auf der Suche nach einem besonders robusten und widerstandsfähigen Smartphone sind, werden mit dem Motorola Razr sehr zufrieden sein.

2. Angenehm geringes Gewicht

Die Abmessungen des Motorola Razr betragen 130,7 x 68,9 x 7,1 mm. Damit passt das Gerät problemlos in jede Tasche und kann gut transportiert werden. Mit einem Gewicht von nur 127 Gramm fällt das Motorola Razr zudem sehr leicht aus. Während des Transports ist das Smartphone kaum zu spüren, auch ein längeres in der Hand Halten führt zu keinerlei Ermüdungserscheinungen. Die Kombination aus robuster Verarbeitung und geringem Gewicht macht aus dem Motorola Razr einen sehr guten Begleiter für die nächste Rad- oder Wandertour.

Diese Technik steckt im Inneren des Motorola Razr

3. Ordentlich Vortrieb – Prozessor und Arbeitsspeicher

In diesem Smartphone wurde ein Dual-Core-Prozessor aus dem Hause ARM verbaut. Mit seinen zwei Rechenkernen erreicht der Prozessor eine Taktfrequenz von 1,2 GHz je Kern, unterstützt wird die Recheneinheit von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher. Zwar dauert es eine gewisse Zeit, bis das Smartphone hochgefahren ist, einmal gestartet bietet das Gerät jedoch eine flotte Performance. Auch bei der gleichzeitigen Ausführung von mehreren Applikationen überzeugt das Razr mit einer schnellen Geschwindigkeit.

Damit auch Spiele flüssig wiedergegeben werden können, ist das Motorola Razr mit einem PowerVR Grafikbeschleuniger ausgestattet. Dieser entlastet den Hauptprozessor und sorgt dafür, dass auch aktuelle Spieletitel ohne Verzögerung laufen.

4. Platz für Fotos, Videos und Co - der interne Speicher

Falls Sie zu den Anwendern gehören, die ihr Smartphone gerne zur Sicherung von Dateien jeglicher Art verwenden, hält das Motorola Razr für Sie einen 16 GB großen, internen Speicher bereit. So steht ausreichend Platz für allerlei Daten zur Verfügung. Benötigen Sie dennoch mehr Speicherplatz, so können Sie den internen Speicher mit einer Speicherkarte erweitern. Im Razr ist ein Kartenleser integriert, sodass MicroSD- und MicroSDHC-Speicherkarten mit einer Größe von bis zu 32 GB problemlos lesbar sind.

5. Nützliches Feature – MotoCast

Motorola hat dem Razr die Zusatz-Funktion „MotoCast“ spendiert. Hierbei handelt es sich um einen Cloud-Dienst, bei dem Sie Ihre Fotos, Videos und Musik-Dateien nicht mit irgendeinem Internet-Server, sondern mit Ihrem heimischen Computer synchronisieren. Dies sorgt für eine erhöhte Sicherheit Ihrer Daten. Beachten Sie jedoch, dass Ihr PC für die Verwendung von „MotoCast“ stets eingeschaltet und mit dem Internet verbunden sein muss.

Die MotoCast-Funktion bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie von jedem Ort der Welt auf Ihren PC zugreifen und Fotos ansehen oder Videos streamen können. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie den internen Speicher des Razr durch die Verwendung Ihres PCs deutlich entlasten.

6. Viele Widgets – das Betriebssystem

Als Betriebssystem kommt beim Motorola Razr Android in der Version 2.3 zum Einsatz. Das Razr ist mit der Bedienoberfläche „Motoblur“ ausgestattet, die es Ihnen erlaubt, den Homescreen ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen einzurichten. Auf dem Startbildschirm sind viele kleine Programme, sogenannte Widgets, vorhanden, die Sie beispielsweise über eingehende E-Mails oder Statusänderungen bei sozialen Netzwerken informieren. So haben Sie alles Wichtige stets im Blick. Einsteiger werden sich an den zahlreichen Bedienhilfen erfreuen, die auch unerfahrenen Benutzern eine intuitive Menüsteuerung des Razr ermöglichen.

Für die erstmalige Einrichtung der MotoCast-Funktion müssen Sie das Razr zunächst per USB-Kabel mit Ihrem PC verbinden, um die notwendige Software auf Ihrem Rechner zu installieren. Nun können Sie verschiedene Ordner freigeben, auf die Sie von unterwegs aus zugreifen möchten.

7. Guter Schwarzwert, satte Farben – das Display

Das Display des Motorola Razr hat eine Größe von 4,3 Zoll, was einer Diagonalabmessung von 10,92 cm entspricht. Das Display löst mit 960 x 540 Pixeln auf und erreicht eine Pixeldichte von 256 ppi. Beim Motorola Razr kommt ein Super-AMOLED-Advanced-Display zum Einsatz, das bei der Bilddarstellung mit kräftigen Farben und einem sehr guten Schwarzwert überzeugt. Auch Anwender, die ihr Smartphone gerne unter freiem Himmel verwenden, werden mit dem Display zufrieden sein. Das Panel leuchtet mit 310 Candela pro Quadratmeter und lässt sich auch dann noch gut ablesen, wenn das Smartphone bei einem hellen Umgebungslicht betrieben wird. Passend zur robusten Außenhaut des Razr ist das Display durch Gorilla-Glas geschützt und damit besonders kratzfest.

8. Qualitativ hochwertige Aufnahmen – die Kameras

Zur Aufnahme von Fotos und Videos ist das Motorola Razr gleich mit zwei Kameras ausgestattet. Die Frontkamera dürfte sich mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln vor allem für die Videotelefonie eignen. Die Kamera auf der Rückseite des Smartphones erreicht eine Sensorauflösung von 8 Megapixeln und nimmt Fotos mit bis zu 3264 x 2448 Bildpunkten auf. Die Aufnahme von Videos erfolgt mit maximal 1920 x 1080 Pixeln.

Bei einer ausreichenden Umgebungshelligkeit liefert das Razr eine gute Fotoqualität ohne sichtbares Rauschen. Die Qualität der Bilder reicht aus, um diese nach der Aufnahme am heimischen Drucker auszudrucken und in ein Fotoalbum zu kleben. Die Aufnahme von Videos erfordert jedoch ein wenig Geschick, denn sobald die Kamera geschwenkt wird, nimmt die Qualität der Aufnahmen sichtbar ab.

9. Stets gut verbunden – die Konnektivität

Bei der Kommunikation hat das Motorola Razr einiges zu bieten. Der mobile Internetzugang ist nicht nur per GPRS und EDGE, sondern auch über HSDPA und HSUPA möglich. Mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 21,1 Megabit pro Sekunde sind Sie auch dann flott im Internet unterwegs, wenn Sie nicht über das heimische Netzwerk surfen. Die drahtlose Verbindung mit einem bestehenden Netzwerk ist natürlich dennoch möglich. Das Razr ist mit einem integrierten WLAN-Adapter ausgestattet, der die Protokolle 802.11b, 802.11g und 802.11n unterstützt.

Für den unkomplizierten Datenaustausch mit einem bluetoothfähigen Endgerät sorgt das ebenfalls vorhandene Bluetooth-Modul, das Bluetooth in der Version 4 unterstützt. So können Sie das Razr beispielsweise mit einem Notebook oder Tablet-PC per Bluetooth verbinden und Daten drahtlos von einem Gerät auf das andere kopieren. Dieser Vorgang funktioniert natürlich auch mit anderen bluetoothfähigen Mobiltelefonen.

10. Langer Atem – der Akku

Der im Motorola Razr verbaute Lithium-Ionen-Akku verfügt über eine Kapazität von 1780 mAh. Die Kapazität reicht für eine maximale Stand-by-Zeit von 204 Stunden. Die maximale Sprechzeit liegt bei stolzen 750 Minuten. Damit ist das Razr auch für die lange Verwendung ohne zwischenzeitliche Akkuladung bestens geeignet.

Gute Technik in robuster Hülle – das Fazit

Beim Motorola Razr stimmt nicht nur die Optik, auch die inneren Werte hinterlassen einen guten Eindruck. Der schnelle Prozessor sorgt mit seinen zwei Rechenkernen für eine flüssige Bedienung, der interne Speicher bietet genug Platz für Fotos, Videos und Dokumente. Die MotoCast-Cloud ist ein tolles Feature für alle, die Ihre Daten auf dem heimischen PC sichern und auf diese von unterwegs aus zugreifen möchten.

Eine wahre Stärke des Razr ist natürlich die widerstandsfähige Hülle. Das Gehäuse ist kevlarverstärkt und übersteht damit nicht nur Stöße, sondern auch Stürze. Zudem verhindert die Versiegelung, dass Feuchtigkeit ins Innere des Gerätes vordringen und dort Schäden verursachen kann. Abgerundet wird der gute Eindruck von einer ordentliche Kamera und einem guten Display.

Insgesamt bietet das Motorola Razr also ein stimmiges Gesamtpaket. Sie erhalten mit diesem Gerät nicht nur ein besonders robustes Smartphone, sondern auch ein Handy, welche im Alltag zahlreiche Funktionen übernehmen kann.

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü