Sind Rachebewertungen immer Rachebewertungen?

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich lese hier sehr oft die Ratgeber und immer wieder werden Rachebewertungen beklagt. Man sollte mal von den automatisierten Bewertungen vieler Powerseller absehen und sich den Bewertungen privater Verkäufer zuwenden.

Der Punkt "Kommunikation" wird im detaillierten Bewertungssystem Folge getragen, allerdings nur beim Verkäufer, nicht aber beim Käufer. Ich selbst kaufe und verkaufe, wobei ich mich bemühe einige Regeln zu beherzigen.

- ich überweise meist sofort im Anschluss an die Auktion (vorausgesetzt ich habe die Kontodaten) und markiere den Artikel als bezahlt. Als Verkäufer markiere ich ebenfalls, sobald das Geld auf meinem Konto eingegangen ist. Als Verkäufer teile ich aber dem Käufer auch mit wann der Artikel versandt wurde ( plus entsprechende Markierung). Ein für mich selbstverständliches Vorgehen, welches ich aber bei einigen Ebayern (Käufern und Verkäufern) vermisse.

- als Käufer prüfe ich sofort nach Erhalt den Artikel. Wenn ich Mängel bemerke teile ich sie dem Verkäufer mit, egal ob er Garantie oder Sachmängelhaftung ausgeschlossen hat oder nicht. Ich halte es für wichtig, dem Verkäufer Gelegenheit zu geben sich dazu zu äußern, statt ihn sofort mit einer negativen Bewertung zu strafen!

Erst wenn der Verkäufer im weiteren Verlauf gar nicht oder völlig unangemessen reagiert und ich alle Ressourcen ausgeschöpft habe, überlege ich mir wie ich ihn bewerte. Ich warte dann noch einen Tag, weil auch der Verkäufer eventuell noch Zeit braucht, sich seines (Nichts-) Tun's bewusst zu werden. Sollte ich nichts mehr hören, so bewerte ich ihn nach meinem Dafürhalten angemessen.

Ich hatte auch mal ein "schönes" Erlebnis: ich verkaufte eine Briefmarke. Der Käufer zahlte, ich tat die Marke in einen Briefumschlag, brachte ihn zur Post, gab ihn dort ab und harrte der Dinge, die da kommen mögen. Leider bewertete ich damals den Käufer sofort... ich erhielt eine pos.Bewertung allerdings mit dem Text (sinngemäß) "Marke war nicht sammelwürdig" Ich schrieb den Käufer an, was denn mit der Marke nicht ok war und erhielt als Antwort: " die Marke auf dem Briefumschlag war keine Briefmarke fürs Album, sondern ein Postwert-Aufkleber der Post"... bestimmt jeder andere Ebayer dachte natürlich, dass ich Schrott verkauft hatte.

Fakt ist: für lediglich in der Bewertung stehende Missstände hat der Käufer ein minus für seine Kommunikation verdient! Das ist nach meiner Auffassung keine Rachebewertung, denn Sternchen für einzelne Punkte kann nur der Käufer vergeben, der Verkäufer dagegen nicht! ( An die Verkäufer noch mein Rat: es muss nicht immer gleich negativ sein, neutral gibt es auch noch!)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden