Silverlit - X-Rotor PicooZ Hubschrauber Helicopter

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nun ja, der Hubbi macht tierisch Spass zu fliegen, das kann man nicht leugnen.

Wenn man, wie alle Vor-Rezensenten schon angemerkt haben, den Bug ein wenig mit ein paar Reisszwecken beschwert hat, dann kann man sich getrost ans Üben machen. Ich hatte relativ schnell den Clou raus, ein Kumpel hat nach drei Stunden verzweifelt aufgegeben. Es heisst also üben, üben und nochmals üben.

Und darin liegt leider auch der Knackpunkt: Beim Üben fällt das gute Stück nun mal zwangsläufig nach unten. Die relativ schlechte Verarbeitung mit der verbundenen geringen Lebenserwartung ist das Problem. Nach dem einen oder anderen Crash kann schon mal der Rotor, beziehungsweise deren Aufhängung brechen. Kleben ist dann entweder nicht möglich oder die filigrane Balance ist dann im Eimer. Aber man für teures Geld Ersatz-Rotoren erstehen.

Ist der Hubbi nun ein pädagogisches Spielzeug? Naja, als Geduldspiel könnte man es schon einordnen. Und dass liebe Kind muss mit Verlustängsten sowie Leben und Tod fertig werden, denn der nächste Crash kann auch schon der letzte gewesen sein.

Ansonsten fliegt der Hubschrauber aber ganz fein und recht flott, die Fernbedienung funktioniert recht gut, der Hubbi macht ein schönes Geräusch und auch die Batterielebensadauer ist einigermassen. Wenn da nur nicht die geringe Lebensdauer wäre ...
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden