Sili-Fix – Die selbstklebende Fugenabdichtung

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Silikon war Gestern - Echt genial -Warum ist darauf noch keiner gekommen?

Silikonfugen finden sich in der Wohnung fast überall. Sie verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit. Doch das Silikon lässt sich schlecht verarbeiten, reißt schnell und ist anfällig für Schimmel. Holger Reusche hat all die Nachteile mit seiner Erfindung abgestellt und einige Vorteile draufgepackt.

Der Maurermeister aus Flensburg hat 20 Jahre Fugen mit Silikon abgedichtet. Heute hat er eine Allergie. Aber nicht nur das trieb ihn dazu, eine Alternative auszutüfteln. Die Arbeit mit Silikon ist schwierig, vor allem, wenn die Dichtungen erneuert werden müssen. Dann muss der Handwerker das alte Silikon mühsam herausschneiden und abschaben. Eine angebrochene Kartusche trocknet schnell ein, so dass eine neue gebraucht wird. Und auch beim Abdichten selbst entsteht eine Menge Abfall.


 
Je nach Einsatzort, gibt es die selbstklebende Fugenabdichtung in den Farben Weiß, Grau und Transparent.Anpassen, draufsetzen, festkleben
Maurermeister Reusche erfand eine Dichtung, die fix und fertig ist und einfach nur in die Fuge gedrückt werden muss. Das 9 Millimeter Kunststoffprofil passt in jede normgerechte Fuge. Ein elastischer Klebestreifen auf der Rückseite sorgt für festen Halt auf dem Untergrund. So sind es nur wenige Arbeitsschritte bis zum Erfolg: Anpassen, zurechtschneiden, Schutzfolie abziehen, ansetzen und festdrücken. Da es Fugen fast überall in der Wohnung gibt, steht Sili-Fix in verschiedenen Farben zur Auswahl: weiß, grau und transparent.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden