eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt entdecken
Kostenloser Kontakt

Silentmaxx ST-11 Silent PC Leiser Computer PC Gehäuse

Von Veröffentlicht von
Der Silentmaxx ST-11 Midi Tower macht seinem Namen alle Ehre.

Nicht umsonst gewann dieses Gehäuse zahlreiche Tests und bekam viele Auszeichnungen.
Ein PC aufgebaut mit diesem Gehäuse ist bis zu 95% leiser als ein ungedämmtes Gerät.
Zudem ist das Design sehr schön und die hydraulische Frontblende, die auf Knopfdruck nach unten fährt ist klasse.

Das Gehäuse ist bereits beim Kauf fertig vorgedämmt. Es werden unterschiedliche Materialien verwendet.
Das lästige ausschneiden und einkleben von Dämmfolien- und Matten entfällt ganz.

Der Midi Tower hat genügend Platz für mehree Festplatten und andere Bauteile.
Aufpassen sollte man lediglich, wenn man einen hohen CPU Kühlkörper wie etwa den Thermaltake Sonic Tower verbauen möchte.
Dafür ist das Gehäuse einfach zu eng. Andere große CPU Kühlkörper wie etwas der Thermalright XP 120 finden jedoch gut Platz.

Belüftungskonzept:
Im Boden kann ein großer 120er Lüfter eingebaut werden. Das bringt schon einmal sehr viel, da von unten die kalte Luft in das Gehäuse geblasen werden kann.
Auf der Rückseite gibt es zwei Öffnungen für 80er Lüfter die die Luft nach außen blasen können.
Ich habe sogar ein "1 Lüfter" PC verwirklichen können, der nur den 120er Bodenlüfter hat und sonst keinen Lüfter besitzt.

Netzteil:
Das Gehäuse wird ohne Netzteil ausgeliefert.
Empfehlenswert ist es bei diesem Gehäuse ein sehr leises Netzteil zu verbauen. Am besten würde ich ein Lüfterloses Netzteil nehmen. Gute gibt es z.b. auch von Siltenmaxx sowie von Antec (Phantom). Es gibt aber noch zahlreiche andere Hersteller.

Platzbedarf / Angebot:
Das Gehäuse hat Platz für 3 5,25 Zoll Schächte. Es können also gut ein CD-Rom / DVD-Laufwerk und ein zusätzliche CD-Brenner eingebaut werden. Zudem ist noch Platz für ein Floppy Laufwerk oder andere Geräte mit 3,5" Ausmaßen.
Der Festplattenkäfig bietet Platz für 3 Festplatten. Er kann auch ganz entfernt werden.
Eine Lüfterlose Grafikkarte mit großem Kühlkörper kann mühelos eingebaut werden.
Ein bischen schwierig wird es, wenn man mehrere Festplatten entkoppeln möchte und diese in einem separaten kleinen Gehäuse unterbringen möchte. Problemlos ist es jedoch 1-2 Festplatten mit Festplattenentkopplern in die 5,25" Schächte einzubauen.

Technische Details
Maße B/HT:   15/52/44cm
Gewicht:         9,1kg

Vorstellung meines Systems:
Das System besteht aus einem AMD Athlon X2 4200+ auf einem ASRock Motherboard.
Als Netzteil wurde ein passives Silentmaxx Netzteil mit 400 Watt eingebaut das einen sehr guten Wirkungsgrad hat.
Eine Maxtor 200 GB SATA Festplatte entkoppelte ich mit einem Revoltek Entkoppler der zugleich auch für Wärmeabfuhr sogt.
Die Festplatte wurde in einen freien 5/4 Schacht eingebaut.
Als CPU Kühlkörper wurde ein großer Thermalright XP 120 verbaut. Ich betreibe ihn ganz ohne Lüfter.
Ich wollte eine lüfterlose Grafikkarte. Ich entschied mich für die Asus Extreme EAX1600XT Karte. Ihr Kühlkörper ist auf der Rückseite angebracht und passt so optimal in mein Kühlkonzept, da sie so auch in den Luftstrom des Bodenlüfters kommt.
Damit der Luftstrom wirklich ungehindert an die Komponenten ran kommt, kaufte ich mir noch ein Sharkoon IDE Rundkabel.
Das ist wirklich klasse und braucht wesentlich weniger Platz als das alte Flachkabel.

Als Bodenlüfter baute ich mir meinen leisen Silentmaxx 120er Lüfter ein.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü