Silber 90 - Besteck 90g-versilbert - Silberauflage

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das waren noch Zeiten...

"Für versilberte Bestecke sind Bezeichnungen wie "Silberbesteck", "Silber", "X-Silber", "Silber-X" u.ä. unzulässig.
Sie verstoßen gegen den Handelsbrauch und das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Sie dürften in der Regel auch unter das Strafgesetz fallen". (!)

Zitat aus: Besteck-Buch, Verlag Diebener, Stuttgart, o.J. (ca. 1955-60).

Heute wird munter bei ebay versilbertes Besteck als "Silber 90" oder 100, etc. angeboten. Das ist irritierend - aber auch falsch (s.o.), irreführend.
Es geht so weit, daß heutzutage das Gewicht von versilbertem Besteck angegeben wird, als ob es irgendeine Relevanz hätte... Außer für Kupfer-Recycling vielleicht.
Manchmal wird es gar als "Schmelzsilber" angeboten.
Silber meint Echtsilber (Lot-Silber, 800 oder 925/Sterling -oder andere Echtsilbergehalte), versilbert (plated, métal argenté) meint eine Blech-Legierung (z.B. 64% Kupfer, 24% Zink und 12% Nickel), worauf eine bestimmte Menge Feinsilber galvanisch aufgetragen wird; z.B. 90g Feinsilber werden auf je ein Dutzend Tafellöffel und -gabeln aufgebracht: In diesem Fall spricht man von einer 90g-Versilberung (analog 100g bei 100er Versilberung, 180g bei 180er...etc.).
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden