Sigma DC 18-125 1:3,5-5,6. Bestimmt nicht hervorragend!

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie mein Vorredner mit dem 18-125 an einer 20D zufrieden sein kann, ist mir ein Rätsel. Die Optik ist sicherlich für den extrem großen Zoombereich (und für "family & friends" wo mit dem 18-125 immer noch mehr rauszuholen ist als mit Mutters Fotohandy) in Ordnung aber keinesfalls "ausreichend" wenn man einen gewissen Anspruch hat.
Bei Offenblende ist mit der Optik definitiv nichts anzufangen. Zu stark sind sämtliche Abbildungsfehler präsent. Bei f 8 kann man mit zufriedenstellenden Leistungen rechnen; ab f 16 dann wieder starker Qualitätsabfall. Die kleinen Blenden am Ende des Telebereichs sind praktisch nicht benutzbar.
Weiterhin ist der Autofocus unheimlich langsam und dazu noch laut. Wer einmal ein USM probiert hat wird sich mit dieser Antriebstechnik kaum zufrieden geben können. Die Optik ist für das Fotografieren von bewegten Objekten wirklich nicht zu gebrauchen.
Die gesamte Haptik ist gut. Etwas unergonomisch ist der Sperrschalter für das unbeabsichtigte Ausfahren des Tubus. Er liegt zu weit oben und kann bei bereits angelegter Kamera nur hakelig bedient werden.
Leider habe ich zur Zeit noch keine andere Optik und so sind auch alle gezeigten Bilder mit dem 18-125 an einer 10D entstanden. http://home.arcor.de/christianmeding/
Schlagwörter:

Sigma

18 125

Canon

10D

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden