Siemens surpresso S40!! Milch richtig aufschäumen!!

Aufrufe 24 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich bin nun schon seit etwa 2 Jahren stolzer Besitzer eines Siemens S40 Kaffeevollautomaten und bin sehr zufrieden damit! Bisher hatte ich schon ca. 3500 Bezüge (d.h. über 3500mal auf die "cafe"-Taste gedrückt und meine Tasse gefüllt) ;-).
Anfangs hatte ich große Probleme mit dem Aufschäumen der Milch. Doch nun habe ich es in den Griff bekommen und jetzt klappt alles wunderbar.
Ich weiß nicht ob es nur mir so geht, dass die Milch beim Aufschäumen nicht die richtige Konsistenz hatte und ich in meiner Tasse nur warme Brühe hatte und kein Schaum!?

!!! Mein Tipp !!!

So bekommt man richtig guten und festen Schaum in die Tasse:

Für die folgenden Schritte übernehme ich keine Garantie, dass es zu 100% funktioniert! Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und seitdem ich auf diese Art und Weise meine Milch aufschäume, habe ich keine Probleme mehr.
Jeder hat vielleicht seine eigene Technik aber die Reinigung ist das A und O der ganzen Geschichte.

Für die folgenden Schritte am besten die Gebrauchsanleitung mit zur Hand nehmen. Darin sind die einzelnen Geräteteile genau beschrieben.

Meine Vorgehensweise:

    Aufschäumen

  1. Kalte Milch mit 1,5% Fett verwenden.        
  2. Verbindungen prüfen. (Die schwenkbare Düse mit Aufschäumvorrichtung besteht aus mehreren Teilen, welche alle fest miteinander verbunden sein sollten (Drehgriff, Ansaugventil, Verbindungswinkel, Schlauch, T-Stück und Hülse. Siehe Gebrauchsanleitung!!)     
  3. Der Drehgriff am Ansaugventil muss vorerst geschlossen sein (quer zum Ansaugventil).
  4. Schlauch in ein Gefäß mit Milch tauchen. TIP: Milch nicht direkt aus der Packung ansaugen, sondern vorher in ein Gefäß (z.B. Glas oder Tasse) geben (dadurch bleibt die Milch in der Packung länger frisch und zum Zweiten, wird der Ansaugschlauch nicht so stark geknickt.
  5. Tasse unter die schwenkbare Düse stellen.
  6. Funktionswähler nach rechts auf     drehen. (Gerät heizt)
    Achtung!!! Heißer Dampf tritt aus und es kann auch etwas spritzen!!!
  7. ca. 10-15 Sekunden mit geschlossenem Drehgriff dampfen lassen. (Den Drehgriff solange geschlossen lassen, bis man hört, dass die Maschine pumpt und man sieht, dass in dem durchsichtigen Schlauch, welcher im Gefäß mit der Milch taucht, die Milch aufsteigt.)
  8. Den Drehgriff öffnen! (längs zum Ansaugventil)
  9. Das Gerät schäumt nun die Milch auf! 
  10. Tasse bis zu dem gewünschten Maße mit Schaum füllen. (Hinweis: Man muss darauf achten, dass das Milchgefäß aus den angesaugt wird nie ganz leer ist, da es sonst stark spritzt und Verbrühungsgefahr besteht)
  11. Funktionswähler wieder auf Mittelstellung zurück drehen.
  12. Fertig ist der Milchschaum!!!
Das Ganze funktioniert nur mit der anschließenden Reinigung, welche immer nach Beendigung des gesamten Aufschäumvorgangs durchgeführt werden sollte. (Also nicht nach jeder Tasse die man aufschäumt, sondern nach der letzten Tasse, wenn man keine Milch mehr aufschäumen möchte.)

Reinigung

  1. Drehgriff am Ansaugventil geöffnet lassen.
  2. Schlauch in ein Gefäß mit kaltem Wasser tauchen.
  3. Leeres Gefäß (Tasse) unter die Düse stellen.
  4. Funktionswähler nach rechts auf     drehen. (Das Gerät saugt nun das Wasser aus dem Gefäß an und reinigt somit die Düse)
  5. Funktionswähler zurück in Mittelstellung bringen.
  6. Tasse unter der Düse leeren.
  7. Leere Tasse erneut unter die Düse stellen.
  8. Drehgriff am Ansaugventil schließen.
  9. Funktionswähler nun nach links auf  drehen. (Das Gerät saugt somit das Wasser aus dem Wassertank der Maschine an und die Düse wird nochmals mit Wasser durchströmt und gereinigt.)
  10. Wenn die Tasse unter der Düse wieder voll ist, Funktionswähler zurück in Mittelstellung bringen.
  11. Den durchsichtigen Schlauch vom schwarzen Verbindungswinkel lösen und unter dem Wasserhahn ausspülen und anschließend wieder an das Gerät anschließen.
  12. Die Düse nach dem Abkühlen mit einem feuchten Tuch reinigen.
  13. Die Reinigung ist abgeschlossen!!!

Ich wünsche jedem der dies ausprobiert viel Erfolg damit!!!


PS: Würde mich noch sehr über ein Feedbback freuen, damit ich weiß ob ich mit diesem Text jemandem weiterhelfen konnte. Einfach mit "JA" oder "NEIN" stimmen.

Vielen Dank!!!


Wie oben schon erwähnt, übernehme ich keinerlei Garantie für den Erfolg oder dadurch eventuell entstandene Schäden an dem Gerät! Alle Angaben ohne Gewähr!!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden