Siemens Gigaset DX600A - Das ISDN-Telefon

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
ENDLICH...ist es da! Der Nachfolger des lange erhältlichen Gigaset SX353. Ein ISDN-Telefon für Enthusiasten. das DX600A ist seit einigen Wochen erhältlich. In erster Linie ist es ein Komfort-ISDN-Telefon mit allen Funktionen, die man von einem solchen Gerät erwartet. Was es zu einem besonderen Telefon macht, ist die integrierte DECT-Basis für den Anschluss von bis zu 6 Mobilteilen und das große Vollfarbdisplay. Alle technischen Angaben findet man auf der Homepage unter www.gigaset.de. Hier möchte ich auf das eingehen, was auf der Homepage nicht zu finden ist.

Positives:
Das DX600A hat ein sehr elegantes Design. Es ist komplett aus Kunststoff, wirkt aber trotzdem nicht billig. Die Tastatur ist aus richtigem Plastik (nicht aus Gummi), was das Tippen sehr angenehm macht. Leider ist die Tastatur nicht beleuchtet. DIe Bedienng ist genauso einfach wie an den Mobilteilen. Die Grundeinrichtung geschieht mittels ISDN-Assistenten beim ersten Anschließen an das Netz. Als Besonderheit verfügt das Telefon über einen Netzwerkanschluss. Ist das Telefon an ein LAN angeschlossen, kann es auch bequem über einen Browser konfiguriert werden (jedoch nicht alle Funktionen). Zudem kann das DX600 einige Informationen wie Wetterdaten, Ebay, Rufnummern aus dem Internet auf dem großen Farbdisplay anzeigen. Ruft eine Person an, deren Nummer nicht im lokalen Telefonbuch gespeichert ist, sucht das Telefon automatisch die zugehörigen Informationen im Internet und blendet diese ein. Das geht verblüffend schnell. Alle Informationen können auch über die Mobilteile abgerufen werden.
Die Synchronisierung der Adressen, Rufnummer und Kalendereinträge geschieht bequem über die mitgelieferte Software Quick Sync und Outlook.
Sehr angenehm ist auch die integrierte Bluetooth-Schnittstelle. Über diese können Mobiltelefone oder Headsets angebunden werden. Ist ein Mobiltelefon angemeldet, können Gespräche über die Mobilteile angenommen werden. Dabei bleibt das Mobiltelefon im Büro neben der Basis liegen. Auch ausgehende Gespräche können über GSM geführt werden. Ansonsten vefügt das Telefon über drei Anrufbeantworter mit Fernabfragefunktion, einen großen Telefonbuchspeicher, die Möglichkeit SMS ins Festnetz zu senden, Lauthören, Vollduplex Freisprechen, 10 MSN verwaltbar, 6 Funktionstasten, etc.

Nachteile:
Alle schwarzen Elemente sind in Klavierlack gehalten. Dadurch ist das Telefon sehr anfällig für Fingerabdrücke. Es wäre toll, wenn Siemens das Telefon mit einem neigbaren Fuß ausrüsten würde. Ich zumindset habe als erstes unter die hinteren Füße was gelegt, damit das Telefon geneigt ist. Das Display ist toll, wird aber kaum verwendet. Hier wäre es toll, wenn Siemens mehr Möglichkeiten anbieten könnte. Wie oben schon erwähnt, ist die Tastatur leider nicht beleuchtet. Am traurigsten finde ich aber, dass es einige Funktionen nicht mehr gibt, die es beim Vorgänger noch gegeben hat. Ganz vorne ist hier die Funktion MoH (Music on Hold) von extern. Es ist eine sehr unangenehme Wartemusik eingebaut die sich anhört, wie vor 10 Jahren üblich. Auf das Telefon können digitale Musikdaten aufgespielt werden, diese können jedoch nur als Klingeltöne verwendet werden, nicht für die Wartemusik. Siemens bringt aber immer wieder Firmwareupdates und ich habe die Hoffnung, dass diese Funktion noch nachgerüstet wird.
Durch das große Farbdisplay wünscht man sich schnell eine alphanummerische Tastatur wie z.B. beim Swisscom Eurit 4000. Damit ließen sich hervorragend Nachrichten schreiben oder Adressen programmieren und abrufen.

Ansonsten kann ich das Telefon nur empfehlen. Vor allem der Preis ist fantastisch. Derzeit bekommt man das Telefon auf der Straße für ca. 140,00 Euro. Ich habe noch nie ein Telefon zu so einem guten Preis-/Leistungsverhältnis gesehen.  Gigaset hat sich wieder selbst übetroffen. Durch das breite Angebot an erhältlichen Mobilgeräten kann das DX600A zu einer kleinen Telefonanlage ausgebaut werden, die den meisten Ansprüchen genügen sollte.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden