Siemens Gigaset 3000 comfort

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Siemens Gigaset 3000 comfort



Ich benutze das schnurlose Gigaset 3000 comfort schon seit 6 Jahren in meinem Haushalt. Hier ein Überblick über die von mir am meisten genutzten Features:

  • Lautsprecher (telefonieren ohne den Hörer in der Hand zu haben)--- Nachteil: Man wird von der Gegenseite nicht immer optimal vernommen, hält sich aber in Grenzen---Vorteil: In Warteschleifen kann man die Zeit für andere Tätigkeiten nutzen und hat beide Hände frei. Die Lautstärke läßt sich in 6 Stufen verstellen
  • Nummernspeicher: bis zu 100 Nummern können eingespeichert werden. SEHR praktisch, allerdings mit der Zeit auch ein bißchen wenig...
  • Vorwahlen einspeichern: Nie mehr dieses läsige Tippen der günstigeren Vorwahlen... Einfach in einer Liste speichern und dann vorher aussuchen
  • Eingegangene Anrufe werden angezeigt: Als kleines Briefsymbol wird angezeigt, wenn in Ihrer Abwesenheit jemand angerufen hat. Nach 30 Anrufen ist jedoch Schluss und die Liste wird von hinten gelöscht und vorne ergänzt. Den Anrufer kann man einfach durch "Abheben" zurückrufen
  • Wahlwiederholung: Es werden (leider nur 5) ausgehende Anrufe gespeichert, so dass man diese Nummern ohne neu zu wählen wieder anrufen kann.
Das sind die Features, die ich am meisten nutze, das Telefon kann natürlich noch viel mehr (Makeln.....), aber dazu kann ich nichts sagen.

Nach beinahe 6 Jahren Betriebszeit ist das Telefon noch immer gut in Schuß! Die Akkus (handelsübliche LR6 1,5 V) habe ich nach 5 Jahren einmal ausgewechselt, die Ladezeit hat sich dadurch wieder verbessert (sie war vorher nicht schlecht, aber man hat länger gebraucht für weniger Sprechzeit). Nach einer halben Stunde ist das Gerät wieder voll und man kann 2 Stunden am Stück telefonieren, ohne das der Saft ausgeht.

Die Tasten fangen mittlerweile an, Gebrauchsspuren (Verfärbung, das Telefonbuchzeichen ist nicht mehr sichtbar) aufzuweisen, was aber nach der langen Zeit erlaubt sein dürfte. Die neuen Geräte von Siemens  geben da ein wesentlich schlechteres Bild ab (Bei einigen sind nach 1/2 Jahr schon keine Ziffern mehr lesbar).

Der Empfang ist einsame Klasse! Im Keller muss man Abstriche machen, aber in Nebenräumen kann man problemlos weitertelefonieren, im Freien hat man auf 200 m noch guten Empfang, wenn die Basisstation nicht gerade am anderen Ende des Hauses durch zu viel Beton abgeschirmt wird.

Das Siemens Gigaset 3000 comfort kommt heutzutage etwas klobig daher, mittlerweile gibt es wesentlich kleinere Formate, allerdings muss man keine Tasten suchen oder verdückt sich nicht.

Das Display ist ausreichend für ein Telefon, die Helligkeit gut. Man kann alles ablesen, das Licht geht nach kurzer Zeit aus, was Strom spart. Ein kleiner Nachteil ist die Anzeige "Nr. unterdrückt". Ich kann nicht sehen, wenn mich jemand versucht anzurufen, der seine Rufnummer nicht mit schickt. Das Briefsymbol erscheint dann nicht.

Mein Fazit: Ich bin seeehr zufrieden mit dem Telefon, die Funkübertragung war immer reibungslos, Akkuladezeit astrein, Stabilität 1A (Das Telefon ist mir bestimmt schon 50x runtergefallen, was an meiner telefonierweise liegt). Tasten funktionieren auch nach 6 Jahren noch ohne Probleme.

Gebraucht kann ich es nur empfehlen, wenn man nicht zuviel Geld für ein neues Gigaset ausgeben möchte. Es hat im Gegensatz zu den Neuen von Siemens eine bessere Stabilität, bessere Tasten und massivere Verarbeitung, Und es kommt noch ohne solchen Schnickschnack daher wie SMS oder Farb-Display...


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden