Sieht auch ohne Motorrad ziemlich männlich aus: Lederjacken als moderne Stilklassiker

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Sieht auch ohne Motorrad ziemlich männlich aus: Lederjacken als moderne Stilklassiker

Einst war sie der Inbegriff von Freiheit und Rebellion, inzwischen kommt sie deutlich zahmer daher, aber von ihrer Coolness und Lässigkeit hat sie bis heute nichts verloren: die Lederjacke. Sie ist ein wahrer Stilklassiker, der zwar so manche Veränderung mitgemacht hat und sich noch immer ständig neu erfindet, aber dennoch längst einen festen Platz in der Modewelt gefunden hat. Erfahren Sie hier, was die perfekte Lederjacke ausmacht und wie Sie sie stilvoll, lässig und männlich-markant in Szene setzen.

In den 1950er- und 1960er-Jahren galt die Lederjacke als Symbol für Unabhängigkeit, Freiheit und Rebellion. Gerade in Verbindung mit dem Motorrad war sie vor allem in den USA unverzichtbares Accessoire für junge Männer, die auf Konventionen und Etikette pfiffen und Wert darauf legten, ihren ganz eigenen Weg zu gehen – und das ihrem Umfeld auch in aller Deutlichkeit zu zeigen. Damals trugen Stilikonen wie zum Beispiel James Dean die coolen Biker-Jacken zum Zeichen ihrer Unangepasstheit. Heute ist die Lederjacke längst salonfähig geworden und die meisten Männer – egal, ob Rocker, Biker oder Steuerberater – haben mindestens ein Exemplar im Kleiderschrank hängen. Doch auch wenn sie etwas zahm und artig geworden ist, haftet der Lederjacke noch immer eine gute Portion von ihrem ungebändigten, coolen und kernigen Wesen an. Wahrscheinlich erfreut sie sich auch deshalb in der Männerwelt so großer Beliebtheit. Denn welcher Mann wirkt nicht gerne robust, stark, lässig und ein bisschen verwegen?

Die Qual der Wahl beim Kauf der Lederjacke

Die große Nachfrage und außerordentliche Popularität von Lederjacken hat für einen wahren Boom in der Herrenmode gesorgt und dazu geführt, dass Sie nun im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl haben. Sind Sie mehr der Rocker- oder eher der Cowboy-Typ? Soll das Objekt der Begierde klassisch schwarz sein oder sich in gedeckten Brauntönen präsentieren? Ziehen Sie gerne die Blicke auf sich und haben keine Angst vor knalligen Farben? Wie wäre es dann zur Abwechslung mit einer roten Lederjacke? Oder aber Sie setzen auf Grautöne oder kühles Blau. Nicht nur in Bezug auf die Farbe, auch in Sachen Material werden Sie merken, dass Leder nicht gleich Leder ist. Glatt-, Fett-, Wild- oder Veloursleder – die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Was den Schnitt angeht, gibt es ebenfalls so einige Möglichkeiten und Variationen. Auf Sie warten Lederjacken im Biker-Look oder im Blouson-Stil, klassisch und sportlich geschnittene Stücke, mit Bund oder ohne, mit Knöpfen oder Reißverschluss. Sie merken schon – Lederjacken gibt es in den verschiedensten Varianten, Formen, Farben, Längen und Schnitten. Eines jedoch haben sie alle gemeinsam: Wie kein anderes Kleidungsstück versprühen sie einen unwiderstehlichen Hauch von Freiheit und Abenteuer, sind cool und schick zugleich und verleihen wirklich jedem Outfit einen richtig männlichen und stylishen Touch. Kein Wunder also, dass die Männerwelt gar nicht genug bekommen kann, von dem modernen und zeitlosen Stilklassiker Lederjacke.

Die perfekte Lederjacke für jeden Mann

Nun haben Sie also einen ersten Überblick über die facettenreiche Welt der Lederjacken bekommen und vielleicht auch bereits eine bestimmte Farbe oder einen besonderen Schnitt ins Auge gefasst. Natürlich sollte die perfekte Lederjacke Ihrem individuellen Modestil und Ihrem ganz eigenen Geschmack entsprechen, aber noch wichtiger ist die Qualität des guten Stücks. Schließlich sind Lederjacken zeitlos und kommen nie aus der Mode. Dementsprechend lange möchten Sie vermutlich auch etwas von Ihrem neuen Lieblingskleidungsstück haben und es nicht nach einer Saison bereits wieder entsorgen müssen. Das A und O beim Lederjackenkauf ist also die Qualitätskontrolle. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Objekt Ihrer Begierde aus hochwertigem Leder gefertigt ist. Auch wenn es inzwischen Leder- und Kunstlederjacken in so gut wie jeder Preisklasse gibt, lohnt es sich doch gerade bei einem solch zeitlosen Klassiker durchaus, auch mal etwas tiefer in die Tasche zu greifen und in ein hochwertiges und langlebiges Stück zu investieren. So wird Ihre neue Lederjacke mit Ihnen garantiert viele Jahre lang durch dick und dünn gehen und stets eine treue Begleiterin bleiben, mit der Sie einfach immer und überall eine gute Figur machen.

Apropos Figur: Der zweite sehr wichtige Punkt beim Kauf einer neuen Lederjacke ist die Passform. Schließlich möchten Sie beim Blick in den Spiegel jederzeit rundum zufrieden sein und sich in der Jacke – ganz im Spirit von James Dean – nicht nur geistig, sondern auch physisch frei fühlen und ungezwungen bewegen können.

Die richtige Lederjacke für kleine Männer

Wenn Sie zu den eher kleineren Männern mit einer Körpergröße um die 1,70 Meter gehören, tun Sie sich mit einer kurz geschnittenen Blouson- oder Biker-Lederjacke leider keinen Gefallen, denn der knappe Schnitt lässt Sie gedrungen und kleiner wirken, als sie tatsächlich sind. Dies heißt aber nicht, dass Sie auf eine coole Lederjacke verzichten müssen. Greifen Sie stattdessen einfach zu einem Modell, das länger geschnitten ist. Das sorgt für einen streckenden Effekt und schummelt optisch gleich ein paar Zentimeter Körpergröße hinzu. Wenn Sie eher der sportliche Typ sind, achten Sie aber unbedingt darauf, dass die Jacke nicht allzu bieder und klassisch geschnitten ist.

Lederjacken für sehr große Männer

Sie sind sehr groß? Dann passt zu Ihnen eine Lederjacke, die Ihre lang gezogene Silhouette optisch unterbricht. Eine lang geschnittene Jacke hingegen würde Ihre Größe noch betonen. Stattdessen liegen Sie mit einer lässigen, kurzen Biker-Lederjacke genau richtig. Wenn Sie eine eher schmale Figur haben, können Sie mit einer Jacke im Blousonschnitt oder Verstärkungen im Schulterbereich für zusätzliches Volumen sorgen. Sind Sie eher kräftig gebaut, achten Sie auf dunkle Farben und darauf, dass die Jacke nicht zu kurz wird.

Die richtige Lederjacke für athletische Männer

Ihre Figur zeichnet sich durch breite Schultern und eine V-Form aus? Herzlichen Glückwunsch, dann gehören Sie zu den athletischen Herren, die einfach jede Lederjacke tragen können. Das einzige Detail, auf das Sie beim Kauf Ihres neuen Lieblingsteils achten sollten, ist, im Schulterbereich möglichst auf zusätzliches Volumen zu verzichten. Lederjacken im Blouson-Stil oder Jacken mit stark betonten Schultern sind also nicht unbedingt die beste Wahl. Ansonsten schmeichelt Ihrem Figurtyp aber wirklich jeder Schnitt und jede Form.

Optimale Lederjacken für untersetzte Männer

Als untersetzter Figurtyp sind Sie gerade um die Körpermitte herum kräftiger gebaut. Dennoch müssen Sie natürlich trotz Wohlfühlbäuchlein nicht auf die Coolness einer Lederjacke verzichten, solange Sie einige Orientierungspunkte im Kopf haben. Greifen Sie beim Kauf unbedingt zu optisch streckenden Modellen, die Ihre Körpermitte nicht noch zusätzlich betonen. Lederjacken mit Taillengürtel oder großen Taschen sind also eher weniger geeignet. Eine gute Wahl treffen Sie hingegen mit einer Lederjacke in gerader, längerer Schnittform. Dunkle Farben sorgen zusätzlich für einen schmeichelnden Schlank-Effekt.

Lederjacken stilsicher und modern kombinieren

Egal, ob braun oder schwarz, Blouson- oder Biker-Schnitt, mit Nieten versehen oder im angesagten Vintage-Look: Für welche Lederjacke Sie sich auch immer entscheiden, eine Angelegenheit bleibt noch zu klären. Es handelt sich dabei um die Frage nach den Kombinationsmöglichkeiten. Eine gute Lederjacke verleiht zwar jedem Outfit eine gehörige Prise Lässigkeit und Coolness und stellt einen echten Eyecatcher dar, aber sie ist ja nicht das einzige Kleidungsstück, das Sie tragen. Dementsprechend wichtig ist es zu wissen, wie Sie Ihre Lederjacke perfekt in Szene setzen können und sich selbst einen souveränen, stilsicheren und modischen Auftritt garantieren. Die gute Nachricht dabei ist, dass Lederjacken herrlich unkompliziert und wandelbar sind. Sie harmonieren mit so ziemlich jedem anderen Kleidungsstück und den meisten Accessoires perfekt und lassen sich für die unterschiedlichsten Lebenslagen und Anlässe adäquat stylen. Das Tolle an dem coolen Stilklassiker ist außerdem, dass wirklich jeder Mann ihn in seine Garderobe einfügen kann, ganz egal, welchen Modestil er pflegt.

Was die Wahl der Oberbekleidung angeht, können Sie in Kombination mit einer Lederjacke wahrlich aus dem Vollen schöpfen. Sportliche T-Shirts funktionieren mit ihr zusammen genauso wie elegante Hemden, klassische Polo-Shirts oder warme Wollpullover. Ob Sie nun eher der sportliche Typ sind oder sich gerne klassisch kleiden, immer die ausgeflipptesten Trends im Schrank oder eher ein Faible für den natürlichen Look haben – mit einer Lederjacke können Sie Ihren ganz persönlichen Style voll ausleben und genau so interpretieren, wie Sie möchten.

Schuhe, Hosen und Accessoires, die zu Lederjacken passen

Auch in Sachen Schuhe und Hosen haben Sie freie Hand. Coole Trendsetter kombinieren die Lederjacke zu Chino und Biker Boots, sportliche Herren eher zu Sneakern und einer lässig geschnittenen Jeans. Auch klassische Stoff- und Anzughosen verstehen sich modisch erstaunlich gut mit der vielseitigen Lederjacke und ergeben so einen spannenden, coolen Stilbruch. In nicht allzu konservativen Berufen kann eine schlicht geschnittene Lederjacke durchaus auch mal das Sakko ersetzen. Sogar zu kurzen Hosen ist die Lederjacke an kühlen Tagen eine coole und trendige Begleiterin. Flexibler und universeller einsetzbar ist wahrscheinlich keine andere Jacke in Ihrem Kleiderschrank.

Die perfekten Accessoires zur Lederjacke zu finden, ist ebenfalls nicht schwierig. Ob Sie nun klassisch-elegant oder eher sportlich unterwegs sind, zu den hippen Mode-Avantgardisten gehören oder es lieber richtig leger lieben, ist ganz egal, denn zu Ihrer Lederjacke können Sie eine große Bandbreite unterschiedlichster Accessoires kombinieren. Lederarmbänder, Sonnenbrillen, Mützen und Uhren jeder Art, grobe Strickschals oder feine Seidentücher, Krawatten, Fliegen oder Ketten, ein cooler Rucksack, die Aktentasche oder die Cross-Body-Bag – erlaubt ist, was gefällt. Die Lederjacke macht alles mit und bietet die perfekte Leinwand, auf der Sie Ihren individuellen Style, Ihre Männlichkeit und Ihre ganz eigene Interpretation von Freiheit und Rebellion einzigartig in Szene setzen können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden