Shop-Idee so machen Sie mehr Umsätze mit Shopartikel

Aufrufe 69 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hier lesen Sie wie Sie mehr aus Ihrem Ebay-Shop machen können. Sie verkaufen so mehr Artikel über den Shop. Sie haben einen Shop? Sie verkaufen aber wenige Shopartikel und überlegen sich wie Sie mehr Artikel über den Shop verkaufen? Dann lesen Sie hier weiter...

Im Normalfall verkaufen Sie über Ebay per Sofortkauf, Auktion oder als Shopartikel. Shopartikel haben den Vorteil der günstigen Einstellkosten aber den Nachteil das diese Artikel nicht in der Suche aufgeführt werden. Erst in der Shopsuche tauchen dann Ihre Artikel auf, deshalb sind die Abverkäufe im Shop geringer als wenn Sie in der normalen Suche bei Ebay gefunden werden.

Nun zur Idee: Sie stellen einfach jeden Artikel doppelt ein! Einmal als Festpreisangebot zum Sofortkauf oder Auktion und einmal als Shopartikel. 

Bei den Festpreis- und Auktionangeboten tragen Sie beim Einstellen unter dem Punkt3 "Bilder, Preise&Darstellung in Ihren Shopkategorien "sonstige" ein wie oben im Bild. Ihr Angebot wird also jetzt unter "sonstige" in Ihrer Shopkategorie angezeigt. Wichtig: In dieser "sonstige"-Kategorie wirklich nur die Auktionen/SK einstellen die 1,3,5,7 oder 10-Tage laufen. Die zweite Shopkategorie kann auf "keine" stehen bleiben. Jetzt kommen wir zu den Shopangeboten.

Diese stellen Sie wie gewohnt ein. Unter Punkt3 weisen Sie aber diesen Artikeln jetzt nicht "sonstige" zu sondern eine von Ihnen erstellte Kategorie. Ihr Shopartikel steht jetzt z.Bsp. unter "Mousepads". Da die Gebühren bei Shopartikeln erträglich sind können Sie jetzt auch noch die Features wie Galeriebild und Fettschrift nutzen.

So und warum das jetzt alles?

Sie versetzen sich in die Lage des Käufers. Was machen Sie wenn Sie bei Ebay ein Angebot lesen welches Sie interessiert? Sie lesen das Angebot, im Angebot werden Sie mehrfach angehalten das Sie den Ebayshop des Verkäufers besuchen möchten und bei mehrfachen Bestellungen Versandrabatt bekommen. Also klickt man doch auch mal auf den Ebay-Shop. Jetzt sind Sie ,der Kunde, im Shop angekommen und sehen die Liste der angebotenen Artikel. Links am Rand können Sie nun durch die Kategorien navigieren.

Der letzte Punkt in der Kategorieauswahl heißt "sonstige" (Sie wissen schon...da wo alle 1,3,5,7 und 10-Tages Auktionen drinnen sind. In den benannten Kategoriepunkten finden Sie jetzt nur noch die Shopartikel alle mit Bild und in Fett. Mal angenommen es wurden zehn Kategorien im Shop definiert dann kann der Kunde 9x eine benannte Kategorie auswählen und kann nur Shopangebote kaufen alle schön präsentiert mit Galeriebild und in Fett. Rein theoretisch müsste der Verkäufer nun viel mehr Shopartikel verkaufen. Die Kundschaft wird ja mit den normal laufenden Artikeln angelockt die über die normale Suche gefunden werden. Interessiert sich der Kunde nun für den Shop dann wird er vermutlich den Artikel mit Galeriebild und in Fett kaufen also den Shopartikel.

Weiterer Vorteil ist der schnelle Überblick welche Artikel reine Shopartikel sind und welche Artikel normal bei Ebay als 1-3-5-7-10Tage Artikel laufen. Auf der Shop-Startseite stehen ja oben die Gesamtzahl der eingestellten Artikel und hinter der Kategorie "sonstige" in Klammern die Artikel die normal laufen.

Weitere Tipps um die Umsätze zu erhöhen und in der "neuen" Suche unter die beliebtesten Artikel zu kommen:

Vorweg, der Umsatzpapst bin ich nicht. Es gelten alle Tipps in diesem Ratgeber als unverbindlich, keiner hat Anspruch darauf das diese Tipps wirklich den Umsatz steigern. Nachdem eBay hier Änderungen im Rekordtempo vollzieht habe ich mir so meine Gedanken gemacht. Die neue Suche nach beliebtesten Artikel, Verkäufer dürfen Nichtzahler nicht mehr negativ bewerten, neue Zählweise bei den Bewertungen, DSR, Paypal Penetrierung, neuer Chef bei eBay, Wegfall von eBayexpress etc. Stand Mai 2008

1. Galeriebild verwenden (knalliger Hintergrund, Rahmen nicht vergessen, quadratisch ist besser als schmal und breit 200x200pixel)

2. Offene Unstimmigkeiten mit Kunden aktiv regeln und schließen ( einem Pinkliner im Powersellerforum zufolge kommt man höher bei der Suche nach beliebteste Artikel)

3. Versandkosten reduzieren (Rabatte gewähren bei Mehrfachkauf statt Versandkosten für zusätzliche Artikel berechnen, Logistikpauschalen streichen)

4. Vermehrt Auktionen einstellen am Besten ab 1EUR, hier kostet das Galeriebild dann nur 25ct. Teure Artikel in den Shop, günstige als Auktionen oder Festpreis.

5. Paypal anbieten. Paypal ist auch von eBay und läßt sich als Bezahldienst kinderleicht in die Angebote einbinden. Paypalkosten werden zukünftig evt. gesenkt, im Gespräch sind 0,15EUR/Transaktion bis 30EUR Wert, zurzeit sind es 0,35EUR plus Provision gestaffelt. eBay Käuferschutz gibt es nur mit Paypal.

6. Barzahlung bei Abholung anbieten. Interessant für Anbieter mit Ladenlokal, evt. kauft der Kunde ja mehr/-fach.

7. Kaufanreizworte in die Titelzeile jeden Buchstaben nutzen. Kaufanreizworte wären NEU, NEUWARE, RAR, GUT, KLASSE etc.

8. Mehrfach gleiche Angebote vermeiden (Kategorienspamming)

9. Privatgewerbliche unablässig bei eBay melden (bieten über einen privaten Account bei eBay an sind aber gewerblich, umgehen damit Gebühren z.Bsp. kostenlos ab 1EUR+Galeriebild, verzerrt erheblich den Wettbewerb)

10. Zusätzliche Kommunikationsmittel anbieten ICQ, Skype. FAQ auf die mich-Seite.

11. Artikel noch genauer beschreiben, Maße, Gewicht, Versandkosten usw.

12. Versandzeit und Bearbeitung beschleunigen.

13. Auslaufzeiten berücksichtigen. Wann läuft der Artikel aus? Ein Artikel der Sonntagabend ausläuft erhält mehr Gebote als ein Artikel der beim Länderspiel Deutschland gegen England ausläuft. An Feiertagen haben die Leute mehr Zeit bei eBay zu stöbern, kurz nach dem 1. haben die Kunden mehr Geld auf Tasche als vor dem 30.

14. Bewertungsmarketinga) Käufer bei Zahlungseingang/Versand bewerten. Da man als Verkäufer demnächst wohl keinen Kunden negativ Bewerten kann ist es eh egal wann sie bewerten. Vorteil/Klakül: Der Kunde bewertet dann die DSR nicht so detailiert und es wird nicht so sehr an den Sternchen geknibbelt. Man spart sich das "Artikel ist versendet"-E-Mail, der Kunde weiß Bescheid. b) In die Bewertung den eBayshop als Link einsetzen z.Bsp.: Prima Kunde kommen Sie bald wieder---> stores.ebay.de/Computer-Kabel-und-Adapter . Der Link ist natürlich nicht aktiv im Bewertungsprofil jedoch mit einem einfachen Past&Copy ausgeführt.

15. Diesen Ratgeber verwenden. Ich möchte diesem Ratgeber weitere Punkte für den erfolgreichen Verkauf hinzufügen. Haben Sie gute Tipps? Senden Sie mir diese zu. Ich stelle diese dann hier zur Verfügung. Evt. fallen Ihnen weitere Argumente zu den einzelnen Punkten ein. Machen Sie mit und vergessen Sie nicht diesen Ratgeber zu Bewerten.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

mitbieterno1

Witziges aus der Community: "Die neue Suche bei eBay ist jetzt so raffiniert, dass wenn Sie dreimal mit dem Scrollrad der Maus scrollen, nur noch 22Zoll-Monitore in der Suche angezeigt bekommen".

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden