Shineray 125 Motorrad

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wir haben uns nach der Berichterstattung in der "Motorrad" und anderen Publikationen noch einmal mit einem Motorrad auseinandergesetzt, das wir selbst nicht mehr vertreiben. Die Shineray 125 kommt in einer relativ kleinen Kiste. Bei Preisen um die 1200€ erklärt sich die Kiste schnell: Das Fahrzeug ist auch nicht groß. Wer früher noch 80er gefahren ist, erkennt die Größe von Honda MT8 oder MTX 80 wieder.

Die Shineray als Einsitzer ist in etwa 4 Stunden aufgebaut. Die Verarbeitung ist mittelmäßig, die verbauten Komponenten chinesische obere Mittelklasse. Der Vergaser und der Motor sind allerdings qualitativ sehr gut. Nach dem unproblematischen Erststart mittels Kickstarter läuft der Motor mit tollem kernigen Geräusch und williger Gasannahme. Die Leistung von etwa 8kW (ca. 11PS) liegt offensichtlich auch an, die Geschwindigkeit ist mit 90 km/h allerdings nicht ganz so toll. Allerdings gibt es für ganz kleines Geld längere Ritzel aus dem Honda Regal. Damit fährt das Moped über 100 km/h und die Stadtgeschwindigkeiten finden bei moderateren Drehzahlen statt.

Die Gesamtanfälligkeit hält sich im Rahmen. Es gab Fahrzeuge bei denen das Rahmenheck abgebrochen ist. Das kann gut sein, denn die Konstruktion ist etwas unglücklich. Die Naht kurz nachgeschweisst und fertig. Sonst ist kein Bauteil auffällig gewesen.

Insgesamt fährt sich das Moped für den Preis sagenhaft gut. Es ist superhandlich, niedrig im Verbrauch und eine gute Basis für interessante Bastelarbeiten. Es wird sich für den Preis schwerlich ein besseres Fahrzeug mit besseren Fahreigenschaften finden lassen. Man muß aber als Käufer willens sein, sich fortwährend mit der Technik des Fahrzeuges auseinander zu setzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden