Schweissgeräte an langen Verlängerungskabeln

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo

Als Besitzer von einem Schweissgerät, dass mit 230 Volt läuft, haben Sie sich bestimmt oftmals gefragt, warum das Gerät nicht so gut funktioniert, wenn es an einem Verlängerungskabel angesteckt ist.
-
Nun, der Grund ist ein ganz einfacher.
-
Das verwendete Verlängerungskabel hat auch einen WIDERSTAND, man glaubt es kaum. An diesem ohmschen Widerstand fällt bei Belastung etwas Spannung ab.
Dass heisst, wenn Sie gerade schweissen, also Ihr Gerät belasten, dann kommt beim Schweissgerät nicht mehr die volle Spannung von ca 230 Volt an.
Die Spannung sinkt ab, das kann so weit gehen, dass Ihr Schweissgerät dadurch sogar beschädigt werden kann.

Was kann man dagegen machen ?

Das Beste wäre: Ein stärkeres Kabel zu benutzen oder das Kabel so kurz wie möglich halten.

Wenn Sie eine Werkstatt haben, lassen Sie sich vom Elektriker zur 230 Volt Steckdose ein 3 x 2,5 mm² Kabel verlegen, damit wird es schon ein wenig besser.
Es gibt auch Gummikabel mit diesem Querschnitt von 3 x 2,5 mm².

Somit ist der Spannungsabfall nicht mehr ganz so hoch.

Ein Profi verwendet sowieso fast nur Geräte, die mit 3 Phasen laufen. Dies ist jedoch nicht immer möglich, da nicht immer ein Drehstromanschluss vorhanden ist.

Wenn ich Ihnen ein wenig helfen konnte, bitte ich Sie um eine Bewertung. Danke.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden