Schutz vor Biligimporten und Schutz vor Pleitegeiern

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Beides wird es in naher Zukunft nicht geben, da ist Ebay nicht kooperativ genug. Es ist wie im richtigen Leben, man weiss erst hinterher, was Sache ist. Wer aber einen Ratgeber schreibt, ohne konkrete Angaben zu machen, wird unglaubwürdig bleiben.
Armaturen mit Bleigehalt bspw., dürften nicht hier eingeführt und vertrieben werden, da stark gesundheitsgefährdend. Da Messing aber eine Legierung aus Kupfer und Zink ist, frage ich mich, wie schon im Grundmetall Blei sein könnte. Dann werden die Teile verchromt, was normalerweise aus 3 Schichten aufgebaut wird, Kupfer, Nickel und zum Schluss Chrom. Auch hier kein Blei weit und breit. An Innenwänden von Rohren lager sich natürlich kein galv. Niederschlag ab, ausser man benützt Spezialelektroden, die in die Rohre geschoben werden, was bei Billigartikeln sicher eher nicht gemacht wird, obschon das in China kein Problem wäre, weil die Arbeitskraft miserabel entlohnt wird und Handarbeit angesagt wäre. Aber Profitmaximierung ist auch im Land der "Träume und Schäume" Priorität. Nun, woher kommt also das angebliche Blei in Billigaramturen?
Dass mancher Händler auf Ebay dubios vermarktet ist eine andere Seite der Medaille. Design und Marken kann man auch den ältesten Abklatsch benennen, das kann einem niemand verbieten. Design ist, was der Kunde als Design empfindet, Marken sind eh Schall und Rauch, seit die Grossen nicht mehr als Familienunternehmen bestehen, wird ein Name ausgeschlachtet, bis auch der letzte Kunde gemerkt hat, dass Innovation und Qualität einmal waren. Bleibt also die Devise, Mio Fliegen können nicht irren, und das kaufen, was gefällt und darauf vertrauen, dass zigtausend andere Kunden korrekte Bewertungen geliefert haben. Wenn der Artikel nach kurzer Zeit den Geist aufgibt, nachsetzen und das Recht notfalls einklagen. Dann verschwinden ganz windige Unternehmen sicher vom Markt, gerade Powerseller können sich wohl kaum dutzende, hunderte oder gar tausende Prozesse leisten.
Die Rechtssicherheit ist zwischenzeitlich für den Kunden doch erheblich gestiegen, so dass auch Rücksendungen  en Masse in die Vollen gehen würden, da der oftmals " teure" Versand und Rückversand zu Lasten des Händlers geht.
Wer also an der Qualität zweifelt oder auf die Nase gefallen ist, sollte dies nicht nur in der Bewertung klar stellen, sondern bspw. im Forum konkrete Ansage machen. Das betrifft natürlich alle angebotenen und verkauften Waren, nicht nur Armaturen.
Wer pop"uläre" italo Marken im Netz kauft, dem kann man sicher nicht wirklich helfen, aber ob eine Badarmatur ital. Design oder fernöstlich ist, halte ich für zweitrangig, in erster Linie entscheiden Qualität und vor allem das Design, und da muss ich im "F(l) achhandel lange suchen, bis ich das bekomme, was ich auf ebay gesehen habe. Wenn dann die Qualität anständig ist, habe ich gewonnen, denn Armaturen aus den Baumärkten kommen wohl vorwiegend auch aus den Billigschmieden. Jedenfalls hielt meine erste Badarmatur auch nur knapp 4 Jahre, dann war der Thermostat hinüber und die hatte ein schlappes Aussehen, trug den Namen eines der grössten und bekanntesten deutschen Hauses und, der Duschkopf war aus verchromtem Plastik und auch bald hinüber.
Es ist und bleibt alles ein Vabanque Spiel, auch, ob ich einen Schraubbit für 5.-€ oder 10 Stück für 3, 50 kaufe, nach einer gewissen Zeit sind beide Käufe verschlissen, evtl. halten die zehn billigeren dann doch etwas länger als der Einzelne teure.
Garantie, klar, hat schon mal jemand ein Schrauberbit nach 2 Jahren reklamiert? Es gibt bislang nur ein Haus weltweit, das lebenslange Garantie zusagt und auch einhält, aber die sind in den Staaten. Ich werde sicher die gerade gekauften Armaturen hier noch einmal zur Sprache bringen, wenn ich sie erhalten  und eine Weile im Einsatz gehabt habe.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden