Schurwolle: Die Top 3 Wollarten für Feinstrick

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Schurwolle: Die Top 3 Wollarten für Feinstrick

Strickmode ist Trend. Und Cardigans und Pullover in kuschelweicher Wollqualität gehören in jeder Herbst- und Wintersaison immer wieder zu den Fashion-Favoriten. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Wollarten näher vor und geben Ihnen Tipps für die Pflege Ihres Lieblings-Pullis.

 

Mode aus Schurwolle: Bequem, kuschelig und trendy

Der Wollpullover ist längst in der High Fashion angekommen: Auf dem Laufsteg ist Strickmode heute ein gern gesehener Klassiker der Herbst- und Winterkollektionen. Modische Cardigans und Strickpullover sind dabei Lieblingsteile für Sie und Ihn, die man in jedem Herbst wieder aus dem Schrank holen kann. Nur echte Wolle ist kuschelig warm und zeichnet sich dabei durch eine besonders hochwertige Optik aus.

 

Schurwolle im Check: Wollarten und Wissenswertes

Schurwolle ist die meistverwendete Wollart für Strickmode. Als Textilfaser wird Schurwolle schon seit vielen Jahrhunderten zur Herstellung von wärmender Bekleidung verwendet. Bei für Textilien verwendeter Wolle handelt es sich überwiegend um Schafwolle, für deren Gewinnung die Schafe geschoren werden. Aus diesem Grund spricht man auch von Schurwolle. Die Wolle ist ein reines Naturprodukt, wärmt, ist sehr weich und zeichnet sich durch temperaturausgleichende Eigenschaften aus. Hochwertige Strickmode aus Schurwolle ist atmungsaktiv und trägt sich sehr angenehm. Zu den drei für die Textilherstellung meistverwendeten Wollarten gehören: Merinowolle vom Merinoschaf, Mohair von der Angoraziege und Lambswool. Dabei hat Mohair eine höhere Dichte als Schafwolle. Bei Lammwolle handelt es sich um Schurwolle vom Jungschaf. Mit der Bezeichnung Feinstrick werden besonders feinmaschige Strickwaren beschrieben. Es gibt außerdem Grobstrick mit sehr dicken Garnen und grobmaschigen Strickmustern.

 

Trendy Strickmode: So pflegen Sie Ihren Lieblingspullover

Waschen Sie Pullover aus Schurwolle am besten mit einem speziellen Wollwaschmittel per Hand oder in der Maschine mit einem schonenden Wollprogramm. Beachten Sie, dass Textilien aus echter Wolle nicht im Wäschetrockner getrocknet werden dürfen. Gegen kratzige Wollfasern helfen geringe Mengen von Weichspüler. Am schonendsten reinigen Sie empfindliche Wolltextilien heute mithilfe eines Wollprogramms in der Maschine. Trocknen Sie Wolltextilien auf einem Handtuch liegend auf einem Wäscheständer.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden