Schuhpflege kaufen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Schuhpflege auf eBay kaufen

Die beliebtesten Schuhpflegeprodukte

Neben ungepflegten Händen gehören Schuhe, denen keine regelmäßige Pflege gegönnt wird, zu den größten Stil-Sünden. Gepflegte Schuhe gelten allgemein als Visitenkarte und unterstreichen jeden Business- und Freizeitlook. Hochwertige und in Schuss gehaltene Schuhe verleihen einem einfachen Outfit mehr Stil und bieten zudem ein erstklassiges Laufgefühl. Wer in gute Schuhe investiert, wünscht sich natürlich, dass das Paar möglichst lange hält und wie neu aussieht. Auch modische Fashion-Schuhe wünschen sich eine regelmäßige Pflege und sind damit länger als eine Saison tragbar. Deshalb gilt für alle Schuhmodelle: Eine regelmäßige Pflege ist Pflicht. Gönnen Sie Ihren Schuhen in regelmäßigen Abständen eine Pflegekur und verlängern Sie damit die Haltbarkeit Ihrer Lieblingsschuhe. Die Oberflächen der Schuhe sind wechselnden Witterungsbedingungen ausgesetzt, während die Laufsohlen beim Gehen auf Asphalt oder Sportschuhe bei Sportarten wie Jogging stark strapaziert werden. Dabei gibt es heute kaum eine Ausrede, seine Schuhe nicht zu pflegen: Die Auswahl an hierfür geeigneten Produkten ist groß. Außerdem sind Schuhpflegeprodukte heute schon zum kleinen Preis erhältlich und damit für jeden Geldbeutel erschwinglich. Bei eBay finden Sie eine große Auswahl diverser Schuhpflegeartikel:

Der Schuhpflege-Klassiker: Schuhcreme

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war Schuhwichse das typische Schuhpflegemittel, deren Pflegeeigenschaften mit der Erfindung der modernen Schuhcreme noch verbessert wurden. Die erste Schuhcreme kam im Jahr 1901 auf den Markt. Als Weiterentwicklung der traditionellen Schuhwichse gehört Creme heute zu den beliebtesten Schuhpflegeprodukten für Glattleder. Im Gegensatz zur traditionellen Schuhwichse ist Schuhcreme ein teilsynthetisches Produkt, das nicht ranzig werden kann. Schuhcreme ist eine Lederpflege auf Basis verschiedener Wachskompositionen. Man unterteilt Schuhcremes in Hartwachs- und Emulsionscremes, wobei die Emulsionen entweder auf Wasserbasis und als Mischemulsionen mit zusätzlichen organischen Lösungsmitteln hergestellt werden. Dabei unterscheiden sich Schuhcremes in erster Linie anhand ihrer Konsistenz: Hartwachs ist eine relativ feste Schuhcreme, während Emulsionen auch in flüssiger Form angeboten werden. Sie erkennen die verschiedenen Schuhcremes auch anhand ihrer Verkaufsverpackungen, wobei Wachs üblicherweise in Blechdosen und Emulsionen in Tuben angeboten werden. Zu den Hauptbestandteilen von Schuhcremes gehört Wachs, weiterhin sind Öle und teilweise Farbstoffe enthalten. Viele Schuhcremes enthalten Bienenwachs, das auch für den typischen Geruch von Schuhcreme verantwortlich ist. Beim Auftragen von Schuhcreme entsteht durch das enthaltene Wachs zuerst eine matte Oberfläche, die durch die anschließende Politur mit einem Tuch wiederum ihren typischen Glanz erhält. Schuhcreme ist ein echter Alleskönner: Creme imprägniert den Schuh, pflegt das Leder und wirkt wie ein Schutzfilm auf der Oberfläche.

Schuhpflege aus der Spraydose: Imprägnierspray

Beim Imprägnieren handelt es sich um eine Schuhpflege, die das Leder wasserabweisend macht. Man kann Imprägniersprays auch für verschiedene Textilien verwenden. Imprägniermittel eignen sich für Glattleder, Wildleder und Textilschuhe. Zu den Hauptbestandteilen von Imprägniermitteln gehört Paraffin. Weiterhin enthalten die Schuhpflegemittel ergänzende Bestandteile wie Wachse, Kunstharze und Silikone. Als Schuhpflege wird Imprägniermittel meistens als Spray in der Dose angeboten und kann außer für Kunst- und Lackleder für alle Schuhe verwendet werden. Imprägniermittel wirken dabei in erster Linie gegen Nässe und Schmutz. Ähnlich wie Schuhcreme ist Imprägnierspray ein Oberflächenschutz mit gleichzeitiger Pflegewirkung für Leder und Textilien. Beim Imprägnieren werden die Schuhe rundum eingesprüht und benötigen dann etwa eine Stunde zum Trocknen. Imprägnieren Sie Ihre Schuhe aufgrund der starken Geruchsentwicklung des Sprays grundsätzlich nicht in der Wohnung, sondern immer draußen auf dem Balkon oder vor dem Haus, zumindest aber bei weit geöffnetem Fenster. Lassen Sie die Schuhe am besten auch draußen an der frischen Luft trocknen.

Spezialpflege für Wildleder

Für Wildleder können Sie ein Imprägnierspray oder eine spezielle Wildlederpflege verwenden. Nicht geeignet für die Pflege von Wildleder ist Schuhcreme, die die Oberfläche von Rauleder glättet und das Leder dann speckig aussehen lässt. Zu den bekanntesten Rau- und Wildledern gehört Nubukleder, das Sie wie alle Velours- oder Wildleder an seiner faserigen Oberfläche erkennen. Bei seiner Herstellung wird Wildleder angeraut und erhält damit die typische Oberflächenstruktur, die auch eine besonders intensive Pflege benötigt.

Mit einem Imprägnierspray machen Sie Wildleder unempfindlicher gegenüber Nässe und Schmutz. Außerdem werden spezielle Wildleder-Pflegeprodukte angeboten, die als Spray oder mit einem integrierten Schwamm auf den Schuh aufgetragen werden. Diese Pflege für Wildleder zeichnet sich ähnlich wie eine Schuhcreme durch eine rückfettende Wirkung aus und erhöht die Langlebigkeit des Leders. Verwenden Sie für Wildlederschuhe immer eine spezielle Anraubürste, mit der das Leder nach der Behandlung wieder seine raue Oberflächenstruktur erhält.

Deo für die Schuhe: Schuhspray

Schuhsprays neutralisieren Gerüche und sind besonders dann empfehlenswert, wenn Sie unter starkem Fußgeruch leiden. Oftmals wirken Schuhsprays auch gegen die Bildung von Bakterien und Pilzen, indem sie den Schuh gleichzeitig desinfizieren. Schuh-Deos sind im Handel als Sprays erhältlich und werden einfach in den Schuh gesprüht. Handelsübliche Schuh-Deos können Sie in der Regel für alle Materialien verwenden.

Utensilien für die Schuhpflege: Helfer beim Putzen

Für die Schuhpflege benötigen Sie neben Cremes und Imprägniersprays auch eine kleine Grundausstattung an Utensilien wie Bürsten und Tücher. Zu einem optimalen Pflegeprogramm gehört dabei natürlich auch die richtige Aufbewahrung Ihrer Schuhe. Verwenden Sie Schuhspanner für hochwertige Ledermodelle:

Formerhalt und Langlebigkeit: Schuhspanner

Schuhspanner sind nicht teuer und tragen maßgeblich zum Erhalt der Form sowie der Oberflächenstruktur Ihrer Schuhe bei. Kaufen Sie Schuhspanner am besten in Holzqualität.

Schuhspanner werden passgenau in den Schuh gesteckt und erhalten damit dessen Form. Beim Tragen geben die Füße immer etwas Feuchtigkeit in Form von Schweiß an das Leder ab. Nach dem Tragen befindet sich daher immer etwas Feuchtigkeit im Schuh, die bewirkt, dass sich das Leder beim Trocknen zusammenzieht. Außerdem kann dabei das Leder brüchig werden. Mit einem Schuhspanner wirken Sie all diesen Abnutzungserscheinungen entgegen. Zumindest für hochwertige Lederschuhe lohnt sich die Investition in ein paar Schuhspanner also in jedem Fall. Schuhspanner gibt es auch für Damenschuhe wie Pumps und Stiefeletten.

Zur Reinigung des Schuhs: Bürsten

Vor der eigentlichen Schuhpflege mit Creme oder Imprägnierspray reinigen Sie Ihre Schuhe am besten mit einer Bürste. Heute sind Schuhbürsten in unterschiedlichen Größen und Qualitäten erhältlich. Das Angebot umfasst unter anderem Rosshaarbürsten, Staubbürsten und Ziegenhaarbürsten. Zu den preisgünstigsten Modellen gehören Schuhputzbürsten als Handbürsten zum Entfernen von Schmutz. Als Spezialbürsten werden außerdem kleine Schuhpflegebürsten zum Auftragen der Creme und zum Putzen schwer erreichbarer Stellen angeboten. Entfernen Sie mit einer geeigneten Schuhputzbürste den gröbsten Schmutz vom Schuh und verwenden Sie anschließend einen feuchten Lappen, um die restlichen Verschmutzungen zu entfernen. Anschließend werden die Schuhe zum Trocknen aufgestellt und sind dann bestens für die anschließende Pflege mit Schuhcreme oder einer Wildlederpflege präpariert.

Praktisch für jeden Tag: Schuhlöffel

Die Verwendung eines Schuhlöffels ist nicht nur bequem, sondern trägt auch zum Formerhalt der Schuhe bei. Dabei verhindern Schuhlöffel, dass die Fersenkappe beim Anziehen heruntergetreten wird. Sie können Schuhlöffel in allen Preisklassen und unterschiedlichen Materialien wie Edelstahl, Holz und Kunststoff kaufen.

Glanzstücke: Bürsten und Lappen zum Polieren

Für die Feinpolitur des Schuhs nach dem Auftragen der Creme verwenden Sie eine spezielle Glanzbürste oder ein Tuch. Als Tücher eignen sich spezielle Schuhputztücher, alte Textilien und Nylon-Strümpfe. Profis lassen die Schuhcreme nach dem Auftragen mindestens eine Stunde einziehen, arbeiten die Pflege dann noch einmal mithilfe einer Bürste in das Leder ein und polieren anschließend mit einem Tuch oder mit Nylonstrümpfen in kreisenden Bewegungen über. Diese Schuhpflege ist für alle Glattleder geeignet.

Spezialbürsten für die Wildlederpflege

Für die Pflege von Rau- und Veloursledern benötigen Sie eine spezielle Wildlederbürste. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schuhbürsten sind Wildlederbürsten mit Lamellen aus Gummi ausgestattet. Tragen Sie zuerst das Pflegemittel auf und lassen Sie den Schuh dann eine Weile trocknen. Die Oberfläche des Wildleders sieht jetzt wie geglättet aus. Um das Leder wieder aufzurauen, verwenden Sie eine Wildlederbürste, mit der Sie am besten in kreisenden Bewegungen über den Schuh fahren.

Schuhglanz für unterwegs

Praktisch für unterwegs: Schuhglanz in Form handlicher Schwämme reinigt und pflegt die Schuhe ohne großen Aufwand zwischendurch. Diese praktischen Schwämme, die meistens unter der Bezeichnung Schuhglanz angeboten werden, enthalten Öle und Wachse. Die Anwendung ist kinderleicht: Polieren Sie Ihre Schuhe mit dem Schwamm einfach kurz über. Eine Nachpolitur ist nicht erforderlich. Beim Polieren wird gleichzeitig leichter Schmutz vom Schuh entfernt. Schuhglanz eignet sich besonders für unterwegs oder das Finish Ihres Business-Outfits vor einem Termin und ist sehr preisgünstig erhältlich.

Bequem und hygienisch: Einlegesohlen für Ihre Schuhe

Einlegesohlen werden als Innensohle in die Schuhe eingelegt. Das Angebot umfasst eine Vielzahl an Einlegesohlen für die unterschiedlichsten Ansprüche zu günstigen Preisen. Zu den beliebtesten Einlegesohlen für Damen- und Herrenschuhe gehören Ledersohlen und Innensohlen mit anatomisch geformtem Fußbett. Für den Sommer eignen sich Barfuß-Sohlen, die dann ein angenehmes Wohlfühlklima im Schuh schaffen, wenn Sie keine Socken tragen. Wenn Sie unter Fußgeruch leiden, finden Sie zudem spezielle Aktivsohlen im Sortiment vieler Hersteller, die Gerüche absorbieren. Zu den Sondermodellen gehören Halbsohlen, Fersenkissen und Einlegesohlen für den Mittelfußbereich. Die beliebten Winter-Einlegesohlen aus Filz und Lammfell zeichnen sich durch wärmende Eigenschaften aus. Wenn Sie unter Fehlstellungen der Füße leiden, können Sie sich beim Orthopäden zudem spezielle Einlegesohlen anfertigen lassen, die die Füße unterstützen und Fehlhaltungen ausgleichen. Die Kosten für solche orthopädischen Einlegesohlen werden teilweise von der Krankenkasse übernommen. Eine herkömmliche Einlegesohle oder eine Maßanfertigung vom Orthopäden passt in der Regel in fast alle Schuhe mit Ausnahme zierlicher Damenschuhe wie Pumps.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden