Schuhgröße nicht wirklich hilfreich

Aufrufe 46 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe zwei Töchter, deren Füße so ganz grundsätzlich "in die Norm" der Schuhgrößen passen. 

Also ich bin ja grundsätzlich ein sparsamer Mensch, und habe - Schande über mein Haupt - im Schuhgeschäft mit meinen Mädels anprobiert, und Schuhe gleicher Marke dann bei eBay ersteigert.

Das klappt prima bei Naturino, Richter, Jela, Geox etc. etc. - um nur ein paar wenige Markenschuhe zu nennen.

Bei anderen - oder garnicht vorhandenen - Marken wird´s dann schon spannender. Die benutzen wir zwar nur für den Kindergarten oder Waldwanderungen - aber passen sollten sie schon !

Ich habe - da war ich noch nicht schlauer- Schuhe und Stiefel nach der Größe gekauft, die meine Kids in dem Moment eben so brauchten. Ja was soll ich sagen - ich bin oft mit einem doofen Blick dagestanden und habe die Welt nicht mehr verstanden. Eine Nummer zu groß gekauft - Füße trotzdem mit allem Schieben nicht rein gebracht. Irgendwann reichte es mir. Also Verkäufer angerufen. HA - und es war Ware auch China - die ja wohl eh zierlichere Füßchen haben als unsere Kinder. Leider fehlte ein "Wink mit dem Zaunpfahl".

Seitdem messe ich die Füße meiner Kinder ab - und frage beim Verkäufer nach dem Maß der Innensohle. In den allermeisten Fällen paßt das jetzt - bis auf letzte Woche... Aber die Trefferquote für die richtige Größe ist immerhin mächtig gestiegen. Man sollte schon etwa 0,5 cm bis 1 cm zugeben, damit die Zehen nicht durch die Rundung des Schuhs gedrückt werden.

Aber zur Ehre mancher Verkäufer: in einigen Shops sind von vorne herein die Zentimeter zu den jeweiligen Größen angegeben. Und da passen die Schuhe dann auch. Dazu ein dickes DANKESCHÖN

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden