Schützende Haushaltshandschuhe finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie schützende Haushaltshandschuhe bei eBay finden

Haushaltshandschuhe für Schutz und Hygiene

Haushaltshandschuhe sind ein probates Mittel, um Ihre Hände bei Arbeiten im Haus oder im Garten zu schützen. Sowohl übermäßiger Kontakt mit Wasser als auch der Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln greifen die Haut an. Die Folge sind Hautreizungen und Ausschläge bis hin zu Allergien. Diese unschönen Folgen, die sogar die Gesundheit beeinträchtigen können, müssen Sie nicht in Kauf nehmen, wenn Sie schützende Haushaltshandschuhe bei der Arbeit anziehen, die Sie entweder mehrmals oder einmalig verwenden können.
Darüber hinaus sind Handschuhe hygienisch und deshalb auch jenseits von Haushaltsarbeiten eine wichtige Schutzmaßnahme. So arbeitet das Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen mit Einmalhandschuhen, um die Verbreitung von Keimen zu verhindern. Auch wenn Sie Verletzungen an den Händen haben, sollten Sie schützende Handschuhe verwenden. So können keine Keime oder reizende Substanzen in die Wunde gelangen, und Sie sind vor Infektionen oder einer gestörten Wundheilung geschützt.
Im Gegensatz zu speziellen Schutzhandschuhen beispielsweise in der Industrie und im Handwerk haben Haushaltshandschuhe keine weitere Schutzfunktion. Sie sind allerdings wasserundurchlässig und so reißfest, dass sie auch einer stärkeren Beanspruchung in der Regel voll und ganz genügen. Wiederverwendbare Modelle zeichnen sich zudem durch einen höheren Tragekomfort aus und eignen sich daher gut für den Abwasch und Putz- oder Gartenarbeiten.

Die Haut vor Chemikalien schützen

Nicht nur im Haushalt, sondern auch auf der Arbeit dienen Handschuhe dazu, die Haut vor Chemikalien zu schützen. Dies gilt vor allem, wenn Sie mit ätzenden oder reizenden Substanzen in Kontakt kommen. Auf der Arbeit erfordert der Umgang mit Chemikalien verbindlich das Tragen von Schutzkleidung, doch zu Hause machen sich viele Menschen nicht die Mühe, ihre Haut durch das simple Überstreifen schützender Handschuhe vor Verätzungen oder Reizungen zu bewahren. Bedenken Sie, dass selbst weniger scharfe Putzmittel Ihre Haut schädigen können.

Für sensible Hände empfehlenswert: Schutzhandschuhe

Falls Sie eine empfindliche Haut haben, sollten Sie daher grundsätzlich mit Schutzhandschuhen arbeiten. Ein gutes Beispiel hierfür sind Reinigungsmittel, die Schimmel beseitigen sollen. Diese enthalten in vielen Fällen hoch konzentriertes Chlor, das sich nicht nur in den Atemwegen unangenehm bemerkbar machen kann. Auch die Haut kann unter der Chemikalie leiden und mit Rötungen, Brennen oder Juckreiz auf die Belastung reagieren. Sie kennen Chlor vermutlich aus dem Schwimmbad, allerdings ist die Konzentration dort so ausgewogenen, dass Keime und Sporen zwar abgetötet werden, die Haut jedoch keinen Schaden erleidet. Selbst herkömmlicher WC-Reiniger, wie Sie ihn auch in Ihrem Badezimmer verwenden, kann unangenehme Nebenwirkungen auslösen, wenn Sie direkten Hautkontakt mit dem Putzmittel haben.
Daher ist die Investition in geeignete Handschuhe eine gute Idee, um Sicherheit und Schutz zu gewährleisten. Diese Schutzhandschuhe bestehen zumeist aus speziellen Kunststoffen und Gummi. Sie sind je nach Modell bestimmten Chemikalien gegenüber undurchlässig. Während klassische Haushaltshandschuhe nicht gefüttert sind und Laugen und Säuren gegenüber durchlässig sein können, sind gefütterte dünne Spezialhandschuhe die richtige Wahl, wenn Sie auch zu Hause mit scharfen Reinigern in Kontakt kommen.

Hygienische Handschuhe im Beruf und zu Hause

Ein wichtiger Aspekt der Verwendung von Haushaltshandschuhen ist die Hygiene.

Latexhandschuhe

Während im Beruf vor allem der Schutz von Patienten im Vordergrund steht, dienen Handschuhe aus Latex oder Vinyl zu Hause vor allem dem eigenen Schutz. Überlegen Sie einmal, wie viele Keime sowohl in der Küchenspüle als auch in der Toilette angesiedelt sind. Reinigen Sie diese Bereiche ohne schützende Handschuhe, kommen Sie mit diesen Keimen unweigerlich in Kontakt. Das muss nicht schädlich sein, allerdings bleibt oft ein ungutes Gefühl zurück, wenn das Bad und die Küche sauber sind. Oder Sie verspüren das dringende Bedürfnis, Ihre Hände wiederholt gründlich zu waschen, um eventuelle zurückgebliebene Keime loszuwerden. Ersparen Sie sich daher die Gedanken an Keime und Gesundheitsrisiken und kaufen Sie stattdessen hochwertige Haushaltshandschuhe oder Handschuhe, die Sie nach einmaligem Gebrauch entsorgen können.

Handschuhe aus Gummi oder Kunststoff

Vor allem zum Reinigen sanitärer Anlagen gibt es Handschuhe aus Gummi oder Kunststoff, die bis über die Ellbogen reichen und eine hygienische Barriere zwischen Ihrer Haut und den zu reinigenden Bereichen bilden. Ebenso sinnvoll sind Handschuhe beim Reinigen der Katzentoilette. Es ist kein Geheimnis, dass Katzen Erreger und Würmer ausscheiden können. Auch wenn die Tiere einen gesunden Eindruck machen, ist es möglich, dass die Katzenstreu Erreger enthält, mit denen Sie sich anstecken können. Die Verwendung von Haushaltshandschuhen senkt das Ansteckungsrisiko deutlich und sorgt zudem für ein angenehmeres Gefühl beim Ausführen dieser notwendigen Tätigkeit.

Handschuhe für die Gartenarbeit

Viele Gartenfreunde verzichten bei der Gartenarbeit auf schützende Handschuhe, die ihre Haut umhüllen. Das kann jedoch unangenehm sein, wenn Sie beispielsweise Ihr Rosenbeet pflegen, wobei die Dornen permanent stechen und die Haut irritieren. Das betrifft nicht nur die Hände, sondern auch die Arme – abhängig davon, wie tief Sie greifen müssen, um das Beet zu säubern und Ihre Blumen zu pflegen. Auch das Einpflanzen ohne Handschuhe kann lästig sein. Nicht nur, dass Sie Ihre Haut beständiger Feuchtigkeit aussetzen, auch der Schmutz kann stören. Die Folge sind erdige Hände und Dreck unter den Fingernägeln, den Sie mühsam entfernen müssen. Daher sind Handschuhe für Gartenarbeit eine sehr gute Wahl.
Anstatt einfache Gummihandschuhe zu verwenden, wie Sie sie vielleicht in der Küche gebrauchen, sollten Sie auf Gartenhandschuhe zurückgreifen. Diese sind deutlich fester und verhindern, dass Dornen oder spitze Ästchen durch das Material dringen. Einige Handschuhe für Haus und Garten bestehen aus sehr festem Stoff sowie einer wasserundurchlässigen Schicht, damit Ihre Haut beim Arbeiten trocken bleibt. Wenn Sie sich für hochwertige Modelle dieser Gattung entscheiden, erhalten Sie ein haltbares Produkt, das Sie bei Bedarf auch einmal in die Waschmaschine geben können.

Die richtige Handschuhgröße finden

Wenn Sie Haushalts- und Gartenhandschuhe online kaufen, sollten Sie vorher die Größen überprüfen, damit die Handschuhe Ihnen auch passen. Alternativ dazu können Sie im lokalen Geschäft verschiedene Modelle anprobieren, bis Sie Handschuhe gefunden haben, mit denen Sie gut arbeiten können und die Ihnen gut passen. Davon abgesehen gibt es auch Universalhandschuhe in Einheitsgrößen, die keiner Anprobe bedürfen. Diese Variante ist eine günstige Möglichkeit, um Ihre Haut bei der Arbeit im Garten zu schützen. Außerdem lindern die Handschuhe Ekelgefühle, wenn Sie auf Maden oder Larven treffen und diese nicht gern anfassen.

Einweghandschuhe günstig kaufen

Wenn Sie nur sporadisch mit Handschuhen im Haushalt arbeiten, können Sie günstig Einweghandschuhe kaufen. Hierbei handelt es sich um dünne Handschuhe, die über das Handgelenk reichen und in vielen Fällen transparent sind und sich sehr gut der Größe Ihrer Hände anpassen. Darüber hinaus gibt es auch schwarze oder blaue Handschuhe, die im medizinischen Bereich weit verbreitet sind und die Sie auch für den Gebrauch im Haushalt kaufen können. Diese hygienischen Handschuhe sind nicht für den mehrmaligen Gebrauch gedacht. Stattdessen können Sie sie nach der Verwendung ordnungsgemäß entsorgen und beim nächsten Mal ein neues Paar verwenden.
Einmalhandschuhe sind in verschiedenen Packungsgrößen erhältlich, und auch diese praktischen Helfer sind sowohl online als auch im Geschäft unter den Haushaltswaren zu erstehen. Dünne Wegwerfhandschuhe für den Haushalt gibt es zum Teil auch in praktischen Spendern. Wie viele Handschuhe eine Packung enthält, hängt vom Hersteller ab. Üblich sind Packungen mit 50 bis 100 Handschuhen in einer Größe. Diese können Sie individuell auswählen oder aber sich für Handschuhe in Einheitsgröße entscheiden.

Latex- und Vinyl-Einweghandschuhe

Ein wichtiges Kriterium beim Kauf ist das verwendete Material. Grundsätzlich ist Latex ein beliebtes Material für Einweghandschuhe, weil es sehr robust ist und es sich hierbei um einen natürlichen Rohstoff handelt. Da allerdings immer wieder Menschen allergisch auf Latex reagieren, haben sich auch andere Materialien durchgesetzt. Eine Variante sind daher Vinyl-Handschuhe. Vinyl ist ein Kunststoff, dessen Widerstandsfähigkeit und Flexibilität sich mit Latex-Produkten vergleichen lässt. Der Vorteil ist, dass allergische Reaktionen auf dieses Material eher selten sind. Sollte Ihnen eine Allergie auf Latex bekannt sein, sollten Sie hingegen Handschuhe aus Kunststoff bevorzugen, die Hautirritationen vorbeugen.

Worauf Sie beim Kauf von Haushaltshandschuhen achten sollten

Bevor Sie sich mit Arbeits- oder Haushaltshandschuhen eindecken, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wann, wie oft und vor allem zu welchem Zweck Sie die Handschuhe tragen. Je regelmäßiger Sie Arbeiten im Garten oder im Haus mit Handschuhen ausführen, umso stärker sollten Sie auf die Qualität und den Tragekomfort achten. Dünne Einmalhandschuhe können bei zu starker Beanspruchung reißen. Außerdem bieten sie keinen Schutz vor ätzenden Chemikalien oder eindringenden Fremdkörpern. Handschuhe für professionelle Arbeiten unterliegen noch höheren Anforderungen, da sie abhängig vom Einsatzbereich CE-Prüfsiegel benötigen. Nur so können sie die Hände beim Arbeiten zuverlässig schützen.
Für die Verwendung zu Hause können Sie den Kauf allerdings weniger kritisch angehen. Feste Handschuhe aus Kunststoff oder Gummi sind ideal, um damit die Küche oder das Badezimmer auf Vordermann zu bringen. Auch zum Fensterputzen sind sie gut geeignet. Für Aufgaben, die verstärkt mit Hygiene verbunden sind, eignen sich Handschuhe zum Wegwerfen besser als solche, die Sie regelmäßig tragen können. Im Zweifelsfall müssen Sie sich nicht mit der Reinigung der Handschuhe befassen, sondern können die verunreinigten oder mit Keimen belasteten Helfer nach der Verwendung entsorgen. Auch ist es nicht erforderlich, dass Sie gleich die teuersten Modelle in Augenschein nehmen, die Ihre Haut gegen alle möglichen negativen Einflüsse schützen sollen. Investieren Sie lieber etwas weniger und testen Sie zunächst einmal aus, mit welchen Handschuhen Sie auch gut arbeiten können. Vor allem dickere und festere Materialien bewirken oft eine leichte Steifheit der einzelnen Finger und nehmen somit unter Umständen Einfluss auf die Motorik.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden