Schüttellampen, der große Bluff...

Aufrufe 37 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Schüttellampen funktionieren meist nicht!

LED-Taschenlampen mit einer eingebauten Spule sollen durch Schütteln für helles Licht ohne Batterie sorgen. Leider tun sie das meist nicht und zwar aus folgenden Gründen:

1. Mit jedem Hin und Herschütteln erzeugt man genau einen kurzen Stromimpuls. Wer einmal seinen Dynamo am Fahrrad um einen Schritt weitergedreht hat, weiß wieviel Energie das bringt: So gut wie nichts!!
2. Weshalb die Taschenlampen am Anfang trotzdem so schön leuchten: Sie haben zwei Knopfzellen eingebaut! Diese sind nicht zum Sammeln der Energie, die kann man nämlich gar nicht wieder aufladen, sondern für die erste Zeit als alleinige Energiequelle gedacht!
3. Wasserdicht sind diese Lampen auch seltenst, weil die Linse (billigster Kunststoff) nur auf den Kopf geschraubt ist! Zudem ist der Schiebeschalte nicht dicht.

Sind die eingebauten Knopfzellen erst einmal leer können Sie die Lampe praktisch wegwerfen, denn die Zellen sind teuerer als die ganze Lampe... Umweltverschmutzung hoch zehn!

Auf ähnlichem qualitativem Niveau bewegen sich übrigens die günstigen grünen Laserpointer der gleichen Anbieter aus Fernost.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden