Schüsse, Porridge und Dorgis: Die Queen kommt nach Berlin! 7 skurrile Fakten über Elizabeth II

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mit 89 Jahren noch auf Geschäftsreise? Für die meisten Menschen wohl undenkbar, doch Alltag für Königin Elizabeth II von England. Und eine davon führt sie am 23. Juni 2015 in unsere Hauptstadt. Wie sich die Queen auf Ihren 7. Berlin-Besuch vorbereitet und 7 lustige Fakten, die Du garantiert noch nicht über Großbritanniens Königin wusstest.
Ende Juni stattet die Queen Berlin einen Besuch ab. (Copyright: Thinkstock/ NASA/ Montage: The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ende Juni stattet die Queen Berlin einen Besuch ab. (Copyright: Thinkstock/ NASA/ Montage: The Digitale)
Was royale Damen wohl in ihren Koffer packen? (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Was royale Damen wohl in ihren Koffer packen? (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)

1. Royale Tasche: Was hat die Queen im Gepäck?

Die Queen geht auf Geschäftsreise. Was trägt sie da wohl bei sich? Einen Aktenkoffer eher nicht, denn der Terminplaner ist vor allem mit Repräsentieren ausgefüllt. Ganz wichtig dabei: Das Winken. Hier sind ein lockeres Handgelenk wichtig und vor allem die passenden Handschuhe, denn die unterstreichen die richtige Winkfrequenz. Was werden wir sonst noch zu sehen bekommen? Natürlich tolle Hüte, Kostüme in Pastellfarben und seidene Kopftücher.
Insidern zufolge stecken in der Handtasche der Queen hingegen nur vier Dinge: Familienfotos, um die Lieben immer bei sich zu haben, Pfefferminzbonbons für den guten Atem, Kreuzworträtsel gegen Langeweile und Leckerli für ihre Hunde, die sie in England fast überall hinbegleiten – womöglich auch nach Berlin?
Corgis zählen zu den Lieblingshunden der Queen. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Corgis zählen zu den Lieblingshunden der Queen. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)

2. Ein ambitionierter Hundefreund

Apropos Hunde: Die Queen ist nicht nur ein großer Hundefan, sondern auch eine begeisterte Züchterin. Tatsächlich hat sie ihre eigene Hunderasse gezüchtet: Die Dorgis – eine Kreuzung aus Corgi und Dackel.

Sind die nicht süß?! (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Sind die nicht süß?! (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Dutzende deutsche Soldaten stehen für die Queen Spalier. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Dutzende deutsche Soldaten stehen für die Queen Spalier. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)

3. Eine donnernde Ankunft

Los geht der royale Staatsbesuch in Deutschland mit der Landung des Gastes auf dem Flughafen Berlin Tegel. Lärmempfindliche Anwohner sollten Ohrenschützer bereithalten, denn zur Begrüßung gibt es 21 Salutschüsse einer Ehrengarde.
Die Anreise im Privatjet ist für die Queen wohl Pflicht - und das nicht nur aus Sicherheits-, sondern vor allem auch aus organisatorischen Gründen. Großbritanniens Königin besitzt nämlich keinen Pass. Und sie ist die einzige Person im vereinigten Königreich, die ohne Führerschein und KFZ-Kennzeichen mit dem Auto unterwegs ist – ganz legal.
Bundespräsident Joachim Gauck empfängt die Queen im Schloss Bellevue. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Bundespräsident Joachim Gauck empfängt die Queen im Schloss Bellevue. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)

4. Ein kleiner Marathon

Auf dem Berlin-Programmplan der Queen steht zunächst der Empfang im Schloss Bellevue, dann wird per Schiff über die Spree geschippert. Anschließend geht es zum Treffen mit der Bundeskanzlerin und danach zur Neuen Wache, um den Kriegsopfern zu gedenken. Dann noch schnell zur TU Berlin, um am Queen’s Lecture teilzunehmen, bevor sich die Königin für das abendliche Staatsbankett feinmachen muss.
Der 7. Berlin-Besuch der Queen ist ein echter Marathon! Ihr letzter liegt bereits zehn Jahre zurück. Doch woher hat die Queen wohl ihre Ausdauer? Von Yoga im Park oder Laufrunden in schicken Union-Jack-Sneakers? Wohl eher nicht.
Statt auf‘s Laufband setzt die Queen bekanntermaßen auf´s Pferd. Auch mit 89 Jahren reitet die Queen noch immer. Sie ist ein großer Pferdenarr und hält normalerweise ihre Wünsche geheim. Einer ist aber ganz offiziell: Ein Galoppsieg ihrer Pferde beim Epsom Derby ist ihr größter Wunsch. Bislang hat er sich allerdings noch nicht erfüllt.
Seit ihrem vierten Lebensjahr sitzt Elisabeth II auf einem Pferd. (Copyright: Ronald Reagan Library)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Seit ihrem vierten Lebensjahr sitzt Elisabeth II auf einem Pferd. (Copyright: Ronald Reagan Library)
Cornflakes und Joghurt kommen bei der Queen jeden Tag auf den Tisch. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Cornflakes und Joghurt kommen bei der Queen jeden Tag auf den Tisch. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)

5. Power-Frühstück

Kraft für anstrengende Tage wie diese tankt die Queen aber womöglich auch schon beim Frühstück. Das ist offenbar ein wahres Power-Rezept und sieht immer gleich aus: Eine helle und eine dunkle Marmelade, Joghurt und Cornflakes mit Haferflocken – an jedem Tag des Jahres.
Kleckern ist bei der Queen nur dann erlaubt, wenn’s keiner sieht. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Kleckern ist bei der Queen nur dann erlaubt, wenn’s keiner sieht. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)

6. Ein perfekter Auftritt

Die Queen ist eine Dame von Anstand, die penibel auf ihr Äußeres achtet. Peinliche Auftritte kommen bei ihr nie vor – NIEMALS! Dafür sorgen zum Beispiel kleine Gewichte, die in den Saum ihrer Röcke eingenäht sind. So fliegen ihre Kleider im Wind niemals hoch. Marilyn-Monroe-Momente sind damit ausgeschlossen.
Außerdem nimmt die Queen Anti-Histamin-Tabletten ein, da sie auf keinen Fall in der Öffentlichkeit niesen möchte. Genauso wenig wird in der Öffentlichkeit getrunken oder gegessen. Kleckereien vor Publikum könnte sich die Queen niemals verzeihen.
Am Freitag besichtigt die Queen das Brandenburger Tor. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Am Freitag besichtigt die Queen das Brandenburger Tor. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)

7. Tipps für ein Meeting mit der Queen

Wer Queen Elisabeth treffen möchte, geht am besten am 26. Juni ans Brandenburger Tor. Dort zeigt sich die Queen mit ihrem Gatten Prinz Philip, der übrigens einen ganz speziellen Kosename für seine Liebste hat: Sausage (Würstchen)!
Ein festes Regelwerk für die Begrüßung der Queen gibt es nicht. Allerdings möchte sie nicht gedrückt oder umarmt werden. Bei der ersten Begrüßung spricht man die Queen mit "Your Majesty" (Eure Majestät) an, danach reicht ein einfaches "Ma’am".
Für ein Meeting mit der Queen solltest Du das passende Equipment dabei haben. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Für ein Meeting mit der Queen solltest Du das passende Equipment dabei haben. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)

Echte royale Anhänger sollten sich beim Treffen mit der Queen natürlich entsprechend ausstaffieren. Am Union Jack führt kein Weg vorbei, Auswahl an Produkten gibt es mehr als genug. Pflicht ist selbstredend eine Flagge zum Schwenken. Ein T-Shirt zählt auch zu den Must-haves, noch besser wäre ein Ganzkörperanzug mit der britischen Flagge. Und nun kommt die Kür: Wie wäre es mit einem passenden Handtäschchen und Schuhen? Oder gar einer Union Jack Gitarre, um "God Save the Queen" anzustimmen? Da wäre die Queen sicher "amused".
Und wer lieber daheim bleibt und ganz königlich Tee trinkt, der kann das natürlich auch mit dem passenden Tassenset machen. Prost und lang lebe die Königin!

Zu Törtchen zum Tee würde die Queen sicher auch nicht „Nein“ sagen. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Zu Törtchen zum Tee würde die Queen sicher auch nicht „Nein“ sagen. (Copyright: Thinkstock/ über The Digitale)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden