Schonende Hilfe Baby Kleinkind Zahnung Bauchweh

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Schonende Hilfe für Ihr Baby oder Kleinkind bei Zahnungsschmerz, Beulen und Prellungen, Verstauchungen, Bauchweh oder Blähungen


Wer kennt dies nicht: Unser kleiner Nachwuchs bringt oft Aufregung in unser Leben. Und auch so manch unvorhergesehene Situation... Hier ist der Tipp für eine Alternative, um Linderung schaffen zu können bei  Problemen im Alltag eines Bays wie Zahnungsschmerz, Bauchweh, einer Beule usw.

Babies und Kleinkinder sind neugierig und wollen sich entwickeln. Es kann schon mal vorkommen, dass sie sich in ihrem Erkundungsdrang irgendwo stossen...und: sofort ist eine Beule da! Das Leben hat nun einmal Ecken und Kanten - und solche Ereignisse bieten Ihrem Kind Erfahrungen, die später einmal nützlich sind. Jedoch: für den Moment sind sie unangenehm.

Nehmen wir einmal an, Sie waren nun beim Arzt und es ist zum Glück nichts Schlimmes, nur eine Beule.... Der Arzt sagt, Sie sollen kühlen. Und das ist bei Kleinkindern gar nicht so einfach, denn mit dem normalen Kühlbeutel ist es so eine Sache, woran sich auch Erwachsene schlecht gewöhnen können: Unsere Empfindlichkeit bildet einen Reflex, der gegen solch sicher medizinisch absolut angeratenen Maßnahmen zunächst Abneigung schafft.

Oder der Zahnungsschmerz bei Babies: Bei den vorderen Zähnen geht es meist, jedoch die Backenzähnchen können schon nerven - und nicht nur das Baby! Neben den ärztlich verordneten Salben oder Spülungen hilft mit unter eine sanfte Kältetherapie, wenn auch medizinischer Sicht nichts dagegen spricht.

Andere Situationen im Alltag einer Mutti sind bei einem Baby Bauchweh und Blähungen. Das bringt es nun mal mit sich. Hier könnte nun Wärme helfen...  insofern es nichts Ernstes ist, was durch einen Arzt behandelt werden muss.

Nur: Ein Kälteakku, eine Wärmflasche, ein Umschlag: all das ist für Ihr Baby ungewohnt!

Die Lösung ist ein Plüschtier zum Schmusen, was eine Füllung hat, die wahlweise als Kälte- oder Wärmeakku arbeitet. Der Außenbezug ist zudem abnehmbar und waschbar.

In "problemlosen Tagen" gekauft, gewöhnt sich das Kind an das Schmusetier und gewinnt es lieb. Kommen nun die besagten Schwierigkeiten, kann man das Schmusetier im gefrierfach kühlen, in der Mikrowelle oder im Backofen aufwärmen. Es speichert dies und funktioniert wie eine Wärmflasche oder ein Kühlakku, nur, dass es für das Kind das geliebte Schmusetierchen ist.

Und: Beim Abgeben der Wärme verströmt ein sanfter, beruhigender Kräuterduft!

Unserer Erfahrung nach sind hier die kleineren der Wärmeplüschtiere (unter 25 cm Länge) meist besser, denn sie werden in "gesunden Tagen" öfter vom Kind angenommen und bekuschelt, da sie handlicher sind. Außerdem haben die größeren Tiere einen sehr viel höhere Speicherkraft für Wärme oder Kälte, was zu ungewohnten Situationen für das Kind führen könnte. Das Motto ist: sanft und gleichmäßig. Es geht um "Liebhaben" in gesunden Tagen und um allmähliche, gleichmäßige Linderung, wenn es mal angesagt ist.

Die Investition für so ein Kuscheltier liegt zumeist unter 20 EUR mit Versand: Hier finden Sie den Artikel!

Bitte beachten Sie: Es versteht sich von selbst und gehört zu der Verantwortung der Eltern, bei gesundheiltichen Problemen des Kindes zunächst ärztlichen Rat einzuholen!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden